Hier gibt es was auf die Ohren

Podcasts werden in Deutschland immer beliebter. Fast jeder dritte Deutsche greift nach einer Splendid Research Umfrage mittlerweile regelmäßig auf die „On-Demand“-Inhalte für die Ohren zurück. Zum Abspielen der Podcasts empfiehlt sich die Nutzung einer Podcast-App. Wir verraten euch, welche Apps dafür besonders geeignet sind.

Procast: Clevere Verwaltung von Podcasts
Procast ist eine kostenlose App für iOS. Beim Start der App können zunächst Lieblingsthemen bestimmt werden. Die App macht dann die passenden Podcast-Vorschläge. Einmal abonniert, landen neue Folgen eines Podcast in der Inbox.  Mit der Funktion 'Wische neue Folgen' kannst Du ähnlich wie bei Tinder neue Folgen mit Beschreibung sehen, um schnell zu entscheiden, was Dich interessiert. Die Folgen können auch offline zur Verfügung gestellt werden. Der Clou: Mit den sogenannten „Cuts“ kannst Du einen Mitschnitt von einem Teil einer Folge erstellen, speichern und sofort mit Freunden teilen.

Overcast: Wellness für die Ohren
Die iOS-App Overcast ist vor allem bei Podcastfans sehr beliebt, die auf einen guten Klang Wert legen. Mit dem sogenannten „Voice Boost“ kann die Wiedergabequalität erhöht werden, mit „Smart Speed“ werden zum Beispiel Sprechpausen reduziert. Aktuelle Folgen können zudem auch offline zur Verfügung gestellt werden. Die Grundversion der App ist kostenlos, Werbefreiheit gibt es gegen eine geringe Jahresgebühr.

Pocket Casts für alle Geräte
Die kostenpflichtige englischsprachige App Pocket Casts ist für Android und für iOS verfügbar. Darüber hinaus läuft sie auch auf Webbrowsern, Smartwatches, Sonos-Lautsprechern oder dem Google Chromecast-Stick. Sie synchronisiert dabei auch eure Podcast-Bibliothek auf allen Plattformen. Wer effektiver hören will, kann Sprechpausen und Intros überspringen.

Beyond Podcast als Allround-Podcast-App
Beyond Podcast bietet für Android-User eine rundum gelungene App. Unter anderem bietet die App eine Chromecast-Anbindung, so dass Audioinhalte problemlos auch auf den Fernseher oder die Stereo-Anlage gestreamt werden können. Auch die Bedienung per Smartwatch ist kein Problem. Mit dem Schlummermodus schlaft ihr bequem mit eurem Lieblings-Pdocast ein. Die App ist in der werbeunterstützten Version kostenfrei.

Streamingdienste auf dem Vormarsch
Streamingdienste wie Spotify, Amazon Music, Deezer und Co. bieten ebenfalls Möglichkeiten Podcasts zu abonnieren und abzuspielen. Sie setzen aber im Regelfall ein meist kostenpflichtiges Abonnement voraus.

Quelle: Eigenrecherche; Bild: Agentur Tillmanns
 
Am Morgen
Nachricht schreiben
Wetter
17°C / 25°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln