GUARDIANS OF THE GALAXY VOL 2

Die Handlung von GUARDIANS OF THE GALAXY VOL. 2 setzt kurze Zeit nach den Ereignissen von GUARDIANS OF THE GALAXY („Guardians of the Galaxy“, 2014) ein, dem erfolgreichsten Film im Sommer 2014. Der Film erzählt weitere epische, mit Action vollgepackte Abenteuer des respektlosen Draufgängers Peter Quill alias Star-Lord, und seiner Bande exzentrischer Helden. Nachdem sie den Planeten Xandar und seine Bewohner gerettet und dadurch Popularität und Ruhm erlangt haben, fliegen die Guardians als Söldner durchs All, um das Universum zu beschützen. Während die Songs des neuen fantastischen Mixtapes „Awesome Mix #2“ Tempo, Stimmung und Schwung vorgeben, erzählt das zweite Abenteuer, wie das Team darum kämpft, die neu gefundene Familieneinheit zusammenzuhalten. Dabei durchkreuzen die Guardians die unbekannten Weiten des Alls, um die wahre Herkunft von Peter Quill zu lüften. Im Verlauf der packenden Geschichte werden aus alten Gegnern neue Verbündete und unsere Helden bekommen Unterstützung von beliebten Kultfiguren aus den klassischen Marvel-Comics. Damit dehnt sich das Marvel Cinematic Universe weiter aus.

Bilder: ©Marvel Studios 2017
 

GUARDIANS OF THE GALAXY VOL 2


 



UNFORGETTABLE - TÖDLICHE LIEBE

Katherine Heigl („27 Dresses“, „Beim ersten Mal“), Rosario Dawson (die „Sin City“-Filme) und Geoff Stults (TV-Serie „Odd Couple“) übernehmen die Hauptrollen. Bei „Unforgettable: Tödliche Liebe“ arbeiten Heigl und Di Novi erneut zusammen, nachdem sie bereits „So spielt das Leben“ gemeinsam gedreht haben.

Zu den Hauptdarstellern zählen die junge Schauspielerin Isabella Rice („True Blood“), Simon Kassianides (TV-Serie „Agents of S.H.I.E.L.D.“), Whitney Cummings („Die Trauzeugen AG“), Robert Wisdom (TV-Serie „Ballers“) sowie Film- und TV-Star Cheryl Ladd.

Produziert wird der Film von Di Novi, Alison Greenspan („Wenn ich bleibe“) und Ravi Mehta („Zwei vom alten Schlag“). Lynn Harris ist als Executive Producer an Bord. Das Drehbuch verfasste Christina Hodson.

Fotos, Trailer und Text: warner bros. pictures publicity AND RATPAC-DUNE
 

UNFORGETTABLE - TÖDLICHE LIEBE


 



HAPPY BURNOUT

Alt-Punk Fussel (Wotan Wilke Möhring) ist Frauenheld, Lebenskünstler und Systemverweigerer aus Überzeugung. Arbeit? Nicht mit ihm. Er lässt es lieber ruhig angehen, hat immer einen Spruch parat und wickelt mit seinem jungenhaften Charme die Bekanntschaft vom Supermarkt genauso um den Finger wie Frau Linde (Victoria Trauttmansdorff), seine Sachbearbeiterin im Arbeitsamt. Sie ist ihm verfallen und unterstützt seine Zurückhaltung bei der Arbeitssuche – bis eine interne Prüfung sie zwingt, aktiv zu werden. Zu einem Job lässt Fussel sich nicht überreden, daher vermittelt sie ihm etwas anderes: ein Arbeitsunfähigkeits-Attest, Diagnose Burnout, samt Therapie in einer stationären Klinik. So findet sich Chaot Fussel plötzlich zwischen echten Ausgebrannten wieder, den Gestrandeten einer Gesellschaft im Effizienzwahn. Mit seiner unorthodoxen Art mischt Fussel den Klinikalltag mitsamt der Therapeutin und Psychologin Alexandra (Anke Engelke) gehörig auf, bringt aber auch frischen Wind in den Laden. Und den können seine nn Mitbewohner – der lebensmüde Sonnenstudiobesitzer Günther (Michael Wittenborn), der cholerische Kinder-Entertainer Datty (Kostja Ullmann), die überforderte Hausfrau und Mutter Merle (Julia Koschitz) und der Geschäftsmann Anatol (Torben Liebrecht) – auch mehr als gebrauchen. Doch je besser er sie kennenlernt, desto mehr beginnt selbst Fussel, über sich nachzudenken. Bis irgendwann gar nicht mehr so klar ist, wer hier eigentlich wen therapiert, wer wirklich Hilfe braucht und worum es am Ende des Tages tatsächlich geht. In der Therapie. Und im echten Leben.

Fotos: © Thomas Kost, 2016 Trailer und Text: Warner Bros. Pictures Germany
 

HAPPY BURNOUT


 



FRÜHERE KINONEUSTARTS

 
 



CONNI & CO 2 - DAS GEHEIMNIS DES T-REX

Conni (Emma Schweiger) und ihre Freunde verbringen wie jedes Jahr ihre Sommerferien auf der Kanincheninsel vor den Toren von Neustadt. Doch das Kinder- und Naturparadies ist in Gefahr, weil der Bürgermeister und ehemalige Schuldirektor Möller (Heino Ferch) ein Hotel auf der Insel bauen möchte. Er verspricht den Neustädtern neue Jobs, und Connis Vater Jürgen (Ken Duken) soll der Architekt des neuen „Gigantotels“ werden.

Fotos, Fext und Trailer: warner brothers
 

CONNI UND CO 2


 



THE FOUNDER

Ray Kroc (Michael Keaton), Vertreter für Milchshake-Mixer, hat Anfang der 1950er Jahre nur äußerst mäßige Erfolge vorzuweisen. Trotzdem gibt der charismatische Vollblutverkäufer nicht auf und träumt den amerikanischen Traum. Als er zufällig von einem revolutionären Schnellrestaurant im kalifornischen San Bernardino hört, wittert er die Chance seines Lebens. Trotz anfänglichem Widerstand der Betreiber, der Brüder Mac (John Carroll Lynch) und Dick McDonald (Nick Offerman), gelingt es Ray durch Hartnäckigkeit und Raffinesse, die Franchise-Rechte zu erwerben. Doch bis daraus ein erfolgreiches Fast-Food-Imperium werden kann, muss Ray noch unzählige Hindernisse aus dem Weg räumen und unliebsame Entscheidungen treffen…

THE FOUNDER schildert die packende, auf Tatsachen basierende Erfolgsgeschichte von Ray Kroc, der die McDonald’s Corporation gründete und als „Hamburger King“ in die Geschichte einging.

Fotos, Text und Trailer : Splendid Film GmbH

 

THE FOUNDER


 



ABGANG MIT STIL

In Zach Braffs Komödie „Abgang mit Stil“ spielen die Oscar®-Preisträger Morgan Freeman („Million Dollar Baby“), Michael Caine („Gottes Werk und Teufels Beitrag“, „Hannah und ihre Schwestern“) und Alan Arkin („Little Miss Sunshine“) die lebenslangen Freunde Willie, Joe und Al, die das Rentnerdasein in den Wind schießen und erstmals im Leben vom Pfad der Tugend abweichen. Der Grund: Die von ihrer Firma bisher gezahlte Rente löst sich plötzlich in Luft auf.

Als die drei die Rechnungen nicht mehr bezahlen und ihre Familien nicht mehr versorgen können, setzen sie alles auf eine Karte und planen einen halsbrecherischen Coup, um eben jene Bank abzuzocken, die sich ihr Altenteil unter den Nagel gerissen hat.

Fotos, Trailer und Text: Warner Bros.
 

ABGANG MIT STIL


 



GOLD - GIER HAT EINE NEUE FARBE

Eine kühne Idee, ein unglaubliches Abenteuer, ein riesiger Skandal und ein brutaler Absturz: Der Kleinkriminelle Kenny Wells (Matthew McConaughey) giert nach Gold und nach dem großen Durchbruch. Als er auf den zwielichtigen Geologen Michael Acosta (Édgar Ramírez) trifft, starten sie ein waghalsiges Abenteuer. In den unerforschten Tiefen des Dschungels von Indonesien machen sie sich auf die Suche nach Gold. Was sie dort finden versetzt die Börsenwelt in Aufruhr und bringt ihnen den erhofften Reichtum, doch was steckt wirklich dahinter…

Fotos, Trailer und Text: studiocanal

 

GOLD TRAILER


 



ZU GUTER LETZT

Geschäftsfrau, hat sie jeden Aspekt ihres Ruhestands bis ins letzte Detail geplant. Warum sollte es mit ihrem Nachruf anders sein? Die junge Journalistin Anne (Amanda Seyfried) soll ihn schon zu Harriets Lebzeiten verfassen, stößt aber schon bald auf ein gravierendes Problem: Niemand, wirklich niemand hat ein gutes Wort über Harriet zu sagen. Mit ihrer Kontrollsucht hat sie so ziemlich jeden vergrätzt, mit dem sie es je zu tun hatte. Wie soll da ein liebenswertes Porträt der zukünftig Verstorbenen entstehen? Die kratzbürstige alte Dame hat ein Einsehen und will auf ihre alten Tage die eigene Biografie noch einmal aktiv umschreiben. Dazu muss sie sich unter anderem mit ihrer Tochter (Anne Heche) versöhnen, die sie seit zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. So unternehmen Harriet und Anne eine Reise, die alles verändern soll …

Eine ebenso vergnügliche wie herzerwärmende Generationen-Komödie. Hollywood-Ikone Shirley MacLaine glänzt als widerborstiger Drachen, der kurz vor Toresschluss noch einmal die Kurve kriegt, und zwar mit Hilfe der hinreißenden Amanda Seyfried die spätestens seit MAMMA MIA! einem Millionenpublikum bekannt ist.

Fotos, Trailer und Text: tobis
 

ZU GUTER LETZT


 



DIE HÜTTE - EIN WOCHENENDE MIT GOTT

Seit der treue Familienvater Mackenzie „Mack“ Phillips (Sam Worthington) vor vielen Jahren seine jüngste Tochter verlor, ist er in Trauer und Schuldgefühlen versunken. Ihre letzte Spur fand man in einer Hütte im Wald – nicht weit von dem Campingplatz, auf dem die Familie damals Urlaub machte. Eines Tages kommt ein Brief mit der Post: Es ist eine Einladung in eben jene Hütte - und ihr Absender ist Gott. Mack ist schockiert und voller Angst, all die schmerzhaften Erinnerungen kommen erneut hoch. Trotzdem bricht er auf, unsicher, was er in der Hütte finden wird. Das nun folgende Wochenende soll sein Leben erneut von Grund auf verändern.

DIE HÜTTE – EIN WOCHENENDE MIT GOTT ist die Verfilmung des Buches, das weltweit Millionen von Lesern berührt hat. Es ist eine Geschichte darüber, wie man nach einem tragischen Schicksalsschlag den Weg zurück zu sich selbst findet und dabei ganz neue Perspektiven zu Themen wie Glauben, Religion und Spiritualität öffnet.

Fotos: Jake Giles Netter, Trailer und Text: © 2017 Concorde Filmverleih GmbH

 

DIE HÜTTE


 



NICHTS ZU VERSCHENKEN

Violinist François Gautier (Dany Boon) ist nicht nur hervorragend in seinem Fach, sondern auch ein Pfennigfuchser, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat. Geld zu sparen verschafft ihm Glückseligkeit – Geld auszugeben dagegen bringt ihn ins Schwitzen und verusacht Panikattacken. Er verwendet unendlich viel Energie darauf, diese Macke zu vertuschen und ein halbwegs normales Sozialleben zu führen. Als jedoch eines Tages ohne Vorwarnung die 16-jährige Laura (Noémie Schmidt) vor seiner Tür steht und ihm offenbart, dass sie seine Tochter ist, sieht sich der Pfennigfuchser mit einer Lawine an Kosten und Problemen konfrontiert. Vor allem, als sich herausstellt, dass Laura eine Idee im Kopf hat, die ihn sehr teuer zu stehen kommen könnte. Zudem bringt die plötzliche und gänzlich unerwartete Zuneigung einer neuen Kollegin, der Cellistin Valérie (Laurence Arné), nicht nur François’ Gefühlswelt, sondern auch sein Sparkonzept durcheinander. Von wegen, Gefühle kosten nichts ...

Dany Boon gibt in der Komödie, die mit mehr als einer berührenden Wendung überrascht, den zwar sympathischen, aber neurotischen Pfennigfuchser, dessen Sparzwänge ihn in die unmöglichsten Situationen bringen – eine weitere Parade-Rolle für Frankreichs Top-Comedian (“Willkommen bei den Sch’tis”, “Der Superhypochonder”).

Fotos: © Fred Cavayé@JERICO, Trailer und Text: Wild Bunch (Central)
 

NICHTS ZU VERSCHENKEN


Am Nachmittag
Nachricht schreiben
Wetter
0°C / 10°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln