Nachrichten vom 21.11.2017

Stolberg/Aachen

Fahndung nach Fabian und Jason aus Stolberg

UPDATE: Die beiden Jungs sind gefunden worden, nach ihnen wird nicht mehr gefahndet. Ende gut, alles gut. :)


Ursprüngliche Meldung:
In Stolberg und Aachen wird nach zwei Jungs gefahndet: Fabian und Jason Maaßen.
Sie haben heute Morgen offenbar die Schule in Stolberg geschwänzt und werden seitdem vermisst. Vermutlich haben sich die beiden wie schon vor einigen Wochen allein auf den Weg nach Aachen gemacht.
Jason Maaßen hat dunkle Haare und ist bekleidet mit einer dunklen Hose, einer roten Jacke und blau-weißen Boots. Fabian Maaßen hat rote Haare und trägt eine graue Jacke.
 
 

Aachen

Mit Sondertarifen per Bus zum Weihnachtsmarkt

Am Freitag geht in Aachen wieder der Weihnachtsmarkt los.
Beim Aufbau auf dem Katschhof ist dieses Mal das Centre Charlemagne mehr mit einbezogen worden.
Die ASEAG bietet Sondertarife für Fahrten von weiter außerhalb in die Innenstadt an. Und mit Parktickets der APAG kann man teilweise kostenlos oder für einen geringen Betrag mit Bussen in die Innenstadt fahren. So sollen Parkplätze und Parkhäuser entlastet werden.
Der Weihnachtsmarkt läuft wie immer bis zum 23. Dezember.
 
 

Aachen/Berlin

Politik lähmt Digitalisierung

Mit Blick auf die Digitalisierung soll die Politik den Wählerauftrag schnellstmöglich umsetzen. Das fordert der in Aachen ansässige Bundesverband IT-Mittelstand.
Er bedauert das Scheitern der Sondierungsgespräche und sagt, dass Neuwahlen keine Alternative seien, weil sie im Kern nichts ändern. Man verliere nochmal ein halbes Jahr, bis eine stabile Regierung stehe - und die Digitalisierung habe bis dahin wieder einen ganzen Transformationszyklus durchlaufen.
Deutschlands Politik würde zuschauen anstatt zu handeln. Die Folge: Deutschland und Europa fallen bei der Digitalisierung immer weiter zurück.

 
 

Aachen/Stolberg

NRW gibt mehr Geld für Städtebau: Brand und Stolberg profitieren

Aachen-Brand und Stolberg bekommen Geld für den Städtebau. Denn das Land NRW stellt zusätzlich zum Städtebauförderungsprogramm 2017 weitere knapp vier Millionen Euro zur Verfügung.
In Aachen-Brand gehen 400.000 Euro davon an die Grundschule auf der Marktstraße. Dort wird die Turnhalle saniert und in eine Versammlungsstätte umfunktioniert.
Und fast 1,1 Millionen Euro bekommt Stolberg für die die Neugestaltung von Bastinsweiher, Kaiserplatz und Rathausstraße.
 
 

RWTH Aachen

Heizungsprobleme im Audimax

UPDATE: An der RWTH können die Studenten jetzt doch schon wieder im Audimax bei angenehmen Temperaturen sitzen. Die kaputte Heizung ist provisorisch repariert worden - eine endgültige Reparatur folgt dann in der vorlesungsfreien Zeit.

(Ursprüngliche Meldung: Im Hörsaalgebäude Audimax der RWTH müssen sich die Studenten aktuell ziemlich dick einpacken, damit sie nicht frieren. Dort ist nach einem Rohrbruch die Heizung kaputt. Die Reparatur ist nicht einfach und wird nicht von heute auf morgen erledigt sein, sagt die RWTH. Einige Vorlesungen konnte die Uni ins neue Hörsaalzentrum CARL verlegen. Generell ist das wegen der hohen Auslastung beider Gebäude aber nicht möglich.)
 
 

Landgericht Aachen

Opfer erst betäubt, dann sexuell missbraucht

Am Aachener Landgericht muss sich seit heute ein Mann aus Jülich verantworten. Nach einem Discobesuch in Eschweiler vor drei Jahren soll er eine Frau erst betäubt und dann sexuell missbraucht haben. Dazu habe er ihr unbemerkt Amphetamine gegeben, heißt es in der Anklage. Dadurch sei sie ohnmächtig geworden. Bei sich zu Hause soll er sich dann an ihr vergangen haben.
 
 

Aachen

Zukunft des Büchels - Antwerpen als mögliches Modell!?

In die Diskussion um die Zukunft des Büchels haben die Aachener Grünen einen neuen Ansatz. In ihren Augen sei Antwerpens Schipperskwartier ein gutes Beispiel für Prostitution in der Innenstadt. Das traditionelle Rotlichtbezirk hat dort in den letzten Jahren dank kluger städtebaulicher Planungen einen grundlegenden Wandel erfahren. Davon könnte die Stadt Aachen lernen, so die Grünen.
 
 

Beggendorf / Kalterherberg

Golddörfer wollen auf Landesebene glänzen

In der Städteregion bereiten sich die Regional-Sieger von „Unser Dorf hat Zukunft“ auf den Wettbewerb auf Landesebene vor. Beggendorf in Baesweiler und Kalterherberg in Monschau sind die "Golddörfer" in unserer Region. Bis Anfang Juni haben sie jetzt Zeit, ihr Dorf nochmal weiter aufzuhübschen. Dann kommt die NRW-Jury zur Begutachtung.
 
 

Herzogenrath / Alsdorf

Geld für barrierefreie Wanderungen

Im Wurmtal und im Broichbachtal wird das Wegeleitsystem barrierefrei ausgebaut. Dafür gibt die Kölner Bezirksregierung der Städteregion 334.000 Euro. Das neue Leitsystem wird ein selbsterklärendes Beschilderungssystem. Es unterstützt vor allem diejenigen, deren Mobilität eingeschränkt ist, die neu zugezogen sind oder beispielsweise nicht deutsch sprechen. Außerdem entstehen verschiedene Möglichkeiten, rollstuhlgerechte „Wanderungen“ entlang des Broichbachs zwischen Herzogenrath und Alsdorf durchzuführen - und diese Rundwege werden auch mit einem Blindenleitsystem versehen.
 
 

Aachen

Krippenausstellung bei "Weltweit am Dom" startet

In Aachen wird heute die 23. Krippenausstellung unter dem Titel "Begegnet dem Kinde" eröffnet. Dabei werden bis Mitte Januar über 150 Krippenszenen aus über 30 Ländern gezeigt - und zwar von der Mini-Krippe in einer Walnussschale bis hin zur farbenfrohen Holzkrippe aus Kenia, die eine Fläche von zwei Quadratmetern einnimmt. Die Krippen sind bei "Weltweit am Dom" am Münsterplatz 28/Domhof 1 zu sehen. Geöffnet hat die Ausstellung montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr und in der Adventszeit sogar zusätzlich am Sonntag, also jeden Tag.
 
 

Aachen

Tivoli-Weihnachtssingen am 17. Dezember

Gemeinsam mit tausenden anderen Weihnachtslieder singen, das geht im Aachener Stadion Tivoli in diesem Jahr am 17. Dezember. Auch diesmal sind verschiedene Chöre und andere Musikvereine mit dabei. Allerdings kostet das Weihnachtssingen auf dem Tivoli zum ersten Mal Eintritt - und zwar wegen gestiegenener Kosten für Technik, Sicherheit und Reinigung. Sitzplätze kosten für Erwachsene fünf, für Kinder drei Euro. Stehplätze kosten grundsätzlich drei Euro. Karten dafür gibt es ab sofort - an den bekannten Vorverkaufsstellen und online. Einlass am 17.12. ist ab 16 Uhr 30, los geht es um 18 Uhr. Im letzten Jahr haben 20.000 Leute zusammen Weihnachtslieder im Stadion Tivoli gesungen.
 
 

Aachener Kreuz

Behinderungen bis Donnerstag

Im Aachener Kreuz gibt es bis Donnerstag Behinderungen - und zwar immer zwischen halb zehn und 15 Uhr. Dann ist im Kreuz die A544 in Richtung Europaplatz gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die A4. Außerdem gibt es in der Gegenrichtung nur eine Fahrspur. Der Grund für die Sperrung sind Schweißarbeiten an der neuen Behelfsbrücke.
 
 

Aachen

Mit Thermalquellen Gebäude heizen

In Burtscheid startet heute ein neues Projekt. STAWAG und das Schwertbad wollen die Thermalquellen nutzen, um Gebäude zu beheizen und Warmwasser bereitzustellen. Details dazu werden heute Vormittag vorgestellt. Das Wasser tritt dort mit 74 Grad Celsius an die Oberfläche. In Burtscheid gibt es daher die heißesten Thermalquellen Europas.
 
 

Aachen / Düsseldorf

Grundschüler im Landtag zu Gast

Grundschüler aus Burtscheid sind heute politisch in Düsseldorf unterwegs. Das Kinderparlament der GGS "Am Höfling" besucht heute den Landtag. Dort werden den Kleinen die Zusammenhänge der Landespolitik erklärt. Außerdem dürfen sie Fragen und Anliegen aus Kindersicht vortragen. Organisiert hat den Besuch der Direktkandidat des Wahlkreises - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet.
 
 

Aachen

Mutmaßlicher Dealer auf Flucht von Auto erfasst

In Aachen war gestern Mittag länger die Gegend um Kaiserplatz und Heinrichsallee gesperrt. Da war ein 18-Jähriger vor einer Polizeikontrolle geflohen, auf regennasser Fahrbahn ausgerutscht und von einem Auto erfasst worden. Bei dem Verletzten hat die Polizei dann Kokain, Heroin und eine hohe Summe Bargeld gefunden.
 
 
Am Abend
Nachricht schreiben
Wetter
7°C / 10°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten
 
Lokalnachrichten hören
  • 18:30h (21.11.2017)