Nachrichten vom 26.06.2017

Würselen

Polizeieinsatz, Morsbacher Straße gesperrt

In Würselen läuft heute seit dem Spätnachmittag ein größerer Polizeieinsatz in der Nähe vom Parkhotel an der Aachener Straße.
Wie uns die Polizei sagte, ist daher aktuell die Morsbacher Straße gesperrt - zwischen Krefelder Straße und Teutstraße.
Weitere Informationen will die Polizei erst später bekannt geben. Es bestehe aber keine Gefahr für die Bevölkerung
 
 

Weltrekord in Meiningen

Niemeyer schwimmt 96,3 km in 24 Stunden!

Die Aachener Schwimmerin Vera Niemeyer von der SG Euregio Swim Team hat sich mit einem Weltrekord ins Guinnes-Buch der Rekorde geschwommen.
Niemeyer kraulte beim Meininger 24-Stunden-Schwimmen am Wochenende 96,3 Kilometer durch - auf insgesamt 3852 25-Meter-Bahnen.
Mit ihr im Becken waren in der ersten Hälfte der Strecke noch drei jüngere Athleten der SG Euregio Swim Team: Lukas Bücker stieg nach 46,4 km aus dem Becken, Janna Sieger und Lieke Walecki legten 42,2 km zurück.
In der Gesamtwertung gab es für die Vier Platz 1, in der Vereinswertung wurden sie Dritte.
 
 

Ehrenpreis "Meister.Werk.NRW"

Remmel ehrt Nobis und Moss

Die Aachener Bäckereien Nobis und Moss haben eben in Düsseldorf den Ehrenpreis Meisterwerk NRW erhalten.
Insgesamt zeichnete Verbraucherschutzminister Remmel 78 Bäcker-, Fleischer-, Konditoren- und Brauhandwerksbetriebe aus. Nobis, Moss und die anderen wurden damit für ihre besonderen Leistungen im Lebensmittelhandwerk geehrt.
Seit 2013 wird der Ehrenpreis Meisterhandwerk vergeben. Er bescheinigt den Unternehmen eine besonders hohe Qualität der Produkte, handwerkliches Können, eine verantwortungsvolle Betriebsführung und regionale Verankerung.
 
 

Aachen

Polizeipräsident Weinspach jagt und stellt Verdächtigen

Aachens Polizeipräsident Dirk Weinspach hat am Freitag höchstpersönlich einen Tatverdächtigen gejagt.
Auf der Rückfahrt von einer Benefizveranstaltung Richtung Präsidium sahen Weinspach und sein Referent eine Schlägerei zwischen zwei Männern auf der Wilhelmstraße. Einer schlug dem anderen ins Gesicht und flüchtete dann auf dem Fahrrad.
Weinspach und sein Mitarbeiter rannten dem Verdächtigen nach und konnten ihn am Steffensplatz stellen. Hinzugerufene Streifenbeamte übernahmen den Fall mit dem ihnen schon bekannten 36jährigen Mann.
Ihrem Präsidenten bescheinigten die Polizisten ein routiniertes und professionelles Verhalten. Sie meinten, dass Weinspach sich wohl einiges von ihnen abgeguckt habe....
 
 

Aldenhoven

Ermittlungen wegen Unfallflucht

Nach dem schweren Unfall gestern Abend auf der L50 in Aldenhoven zwischen Siersdorf und Schleiden ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht.
Gegen zehn vor zehn musste ein Autofahrer einem entgegenkommenden Wagen ausweichen, der vermutlich zu schnell und teilweise auch auf der Gegenfahrspur unterwegs war. Beim Ausweichen geriet der Wagen des Aldenhoveners in den Grünstreifen, schleuderte über die Straße nach links und stieß dann noch zweimal gegen einen Baum.
Der Mann blieb unverletzt, sein Wagen erlitt einen Totalschaden. Von dem entgegenkommenden Wagen, vermutlich einem Opel Corsa, fehlt jede Spur. Hinweise bitte an die Polizei in Düren.

Hinweise: zu Bürodienstzeiten bitte an die Ermittler des Verkehrskommissariats unter der 02421-949-5200, ansonsten an die Leitstelle unter 02421-949-6425.
 
 

Eschweiler

Caritas-Neubau für zwölf Millionen Euro

Eschweilers Bürgermeister Bertram freut sich auf den Neubau der Caritas.
Das neue 12 Millionen Euro teure Domizil für Menschen mit Behinderung werde Eschweilers schönster Ort und sei - so Bertram wörtlich - "wie ein Sechser im Lotto für die Stadt".
Auf dem Areal zwischen Inde und Aachener Straße baut die Caritas ihr neues Haus auf knapp 11.000 Quadratmetern. Ab 2019 sollen dort 280 Menschen mit Behinderung und 70 Caritas-Mitarbeiter arbeiten.
 
 
 

Bauern klagen über zu wenig Regen

Sommergerste wird geerntet

In der nächsten Woche startet im Rheinland die Gerstenernte. Laut der Aachener Kreisbauernschaft müssen die Landwirte dabei mit einem besonderen Anbaujahr zurechtkommen.
Der März war ungewöhnlich warm, Mitte April kam noch mal Frost - und insgesamt gab es zu wenig Niederschlag. Auf einigen Böden sei bei der Gerste Trockenstress zu erkennen - und in der Köln-Aachener Bucht haben die hohen Temperaturen die weitere Abreife beschleunigt und zu einer Art Notreife geführt, heißt es.
Die Niederschläge der kommenden Tage könnten da auch nicht mehr viel ändern. Daher hoffen die Bauern für alle anderen Kulturen auf einen Sommerregen.
Gerste wird meist als Futtermittel verwendet, dient aber auch als Ausgangsprodukt von Malz für Brauereien.
 
 

Abschnittsweise gesperrt

Arbeiten auf der B264 zwischen Weisweiler und Gürzenich

Zwischen Eschweiler-Weisweiler und Düren-Gürenich ist in nächster Zeit mit starken Behinderungen auf der Bundesstraße B264 zu rechnen.
Dort wird Schritt für Schitt die Fahrbahn erneuert. Einzelne Abschnitte sind dann teilweise komplett in beide Richtungen gesperrt.
Wo es möglich ist, wird eine Baustellenampel den Verkehr regeln. Umleitungen werden ausgeschildert.
Straßen NRW rät dazu, den Bereich wenn möglich weiträumig zu umfahren.

Übersicht über die Teilabschnitte:
1. Abschnitt zwischen der Dürener Straße in Weisweiler und der Kreuzung mit der K 23 in Hücheln vom 26.06.2017 bis zum 01.07.2017 unter Vollsperrung
Abschnitt zwischen dem Kreisverkehrsplatz mit der L 12n bei Langerwehe und der Weiherstraße bei D`horn vom 26.06.2017 bis zum 08.07.2017 halbseitige Sperrung

2. Abschnitt K 23 bis Lindenallee in Weisweiler vom 03.07.2017 bis zum 08.07.2017 unter Vollsperrung

3. Die Kreuzungen mit der Dürener Straße und der Lindenallee in Weisweiler werden an zwei Wochenenden jeweils von Freitag 19.00 Uhr bis Montag 5.00 Uhr halbseitig gesperrt. Dafür vorgesehen sind die Wochenenden vom 14.07.2017 bis zum 17.07.2017 und vom 21.07.2017 bis zum 24.07.2017

4. Abschnitt zwischen der Langerweher Straße in Weisweiler und dem Kreisverkehrsplatz mit der L 12n vom 24.07.2017 bis zum 12.08.2017 unter Vollsperrung.

5. Konzendorfer Straße bei Derichsweiler bis K 24 vom 10.07.2017 bis 15.07.2017 unter Vollsperrung.

6. K 24 bis zur Bahnbrücke bei Gürzenich vom 17.07.2017 bis 22.07.2017 mit halbseitiger Sperrung.
 
 

Mechernich

Waldbrand in der Eifel

Bei dem Feuer im Wald bei Mechernich-Kommern sind am Wochenende 10.000qm Wald zerstört worden. Das entspricht in etwa der Fläche von anderthalb Fußballfeldern. 350 Feuerwehrmänner waren im Einsatz. Was das Feuer ausgelöst hat, wird noch ermittelt. Wegen des Windes hat es sich so schnell ausgebreitet.
 
 

Aachen-Burtscheid

Überfall auf Menschen mit Behinderung

Die Polizei sucht Zeugen nach einem Überfall auf zwei Jugendliche mit Behinderung. Donnerstagabend sind laut Beamte, mehrere Unbekannte auf die beiden 17- und 18-jährigen vor dem Wohnheim in Burtscheid losgegangen. Sie verletzten einen der beiden und klauten seine Tasche.

Polizei-Infos:
Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr, auf der Karl- Marx- Allee in Höhe des dortigen Behindertenwohnheims.
Die Tatverdächtigen hatten zunächst im Ferber- Park in Burtscheid auf einer Tischtennisplatte gesessen und die Jugendlichen beobachtet.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:
ca. 16-19 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild, ein Täter hatte eine mollige, zwei weitere eine sehr schlanke Statur, der ansprechende Tatverdächtige sprach akzentfrei Deutsch, alle Vier trugen sportliche Kleidung und Jogginghosen, zwei trugen helle Kappen der Sport- Marke "Nike", ein Täter hatte eine Undercut- Frisur (seitlich kurz-rasiertes Haar). Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0241 / 9577 - 31501 melden.
 
 

Aachen

50.000 Menschen beteiligen sich an Tihange-Demo

50.000 Menschen haben gestern von Aachen, über Maastricht und Lüttich bis Tihange eine Menschenkette gebildet um gegen die Pannenreaktoren zu demonstrieren. Obwohl Risse in den Atommeilern festgestellt worden, genehmigt die belgische Regierung den Weiterbetrieb. Menschen aus Belgien, Deutschland und Niederlanden fordern mit ihrem Protest die Kernkraftwerke Doel und Tihange sofort stillzulegen. Oberbürgermeister Philipp zeigte sich überwältigt. Er sagte nach der Aktion: "Wir gehen nicht mit so vielen Menschen auf die Straße, weil wir ein lustiges Happening feiern wollen, sondern weil wir in tiefer Sorge um unsere Heimat sind."
 
 

Städteregion Aachen

Auszeichnung Meister Werk

Die Aachener Bäckereien Nobis und Moss werden heute in der Landeshauptstadt geehrt. Die Auszeichnung Meister Werk NRW von Umweltminister Remmel gibt es für Firmen, die sich nicht nur durch ihr handwerkliches können, sondern auch besonders für ihre Mitarbeiter oder die Ausbildung im Betrieb verdient gemacht haben.
 
 

Aachen

Zwei Brände in der Stadt

In Aachen hat es gestern zweimal gebrannt. Das Feuer in einem Keller auf der Heimstraße in Aachen war schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Mehr Arbeit für die Feuerwehr gab es bei einem Kaminbrand in einem sechs-stöckigen Gebäude auf der Elsassstraße im Aachener Ostviertel. Die Anwohner konnten allerdings auch hier abends wieder in ihre Wohnungen zurück.
 
 

Städteregion Aachen

A4 fünf Stunden gesperrt

Die A4 nach Köln war am Samstag stundenlang gesperrt, weil ein junger Autofahrer aus Niederzier einen Unfall verursacht hatte. Laut Polizei war ein 20-jähriger zwischen Merzenich und Elsdorf viel zu schnell unterwegs. Er prallte mit seinem Auto gegen eine Betonwand, dann gegen einen Laster und überschlug sich. Der junge Fahrer wurde schwer verletzt. Wegen der umfangreichen Arbeiten war die Autobahn so lange gesperrt.
 
 
Die Nacht
mit Sven Sandbothe
Nachricht schreiben
Wetter
13°C / 24°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten
 
zu den aktuellen Nachrichten
Lokalnachrichten hören
  • 18:30h (26.6.2017)