Nachrichten vom 18.06.2018

Aachen

Baesballschläger-Fall wieder vor Gericht

Das Landgericht Aachen verhandelt heute wieder über einen Fall aus dem Februar 2016.
Da hatte ein Mann in Aachen die Mutter seines Sohnes mit einem Baseballschläger erst von hinten vom Fahrrad und dann weiter auf sie eingeschlagen.
Als Grund dafür nennt der Bundesgerichtshof familäre Probleme.
Der Fall kommt zurück, weil das Opfer Revision eingelegt hat.
Mit einem Urteil rechnet man Ende Juli.
 
 

Aachen

Alemannia: Trainingsauftakt mit zwölf Neuzugängen

Bei Regionalligist Alemannia Aachen hat heute Vormittag die Vorbereitung auf die neue Saison begonnen.
Um 10 Uhr hat Trainer Fuat Kilic sein rund-erneuertes Team zum ersten Training gebeten. Mit dabei waren insgesamt zwölf Neuzugänge sowie drei Gastspieler.
In der Sommerpause haben zahlreiche Leistungsträger den Klub verlassen, darunter Kapitän Nils Winter und Publikumsliebling Tobias Mohr.
Bis zum Saisonstart bestreiten die Schwarz-Gelben sieben Testspiele, das erste Ende Juni gegen Arminia Eilendorf.
 
 

Landgraaf

Pinkpop-Festival: Polizei nimmt vermeintlichen Täter fest

Nach dem tödlichen Unglück beim Pinkpop-Festival in den Niederlanden hat sich der mutmaßliche Täter der Polizei gestellt.
Ein weißer Kleinbus war am frühen Montagmorgen in Landgraaf in eine Besuchergruppe gefahren, die das Festivalgelände verlassen hatte.
Dabei wurden ein Mensch getötet und drei weitere lebensgefährlich verletzt.
Der Fahrer des weißen Kleinbusses war mit einer Großfahndung gesucht worden.
Unklar ist noch, ob es sich um einen Unfall handelte oder um Absicht.
 
 

Baesweiler

Vandalen beschädigen Autos und Haustür

In Baesweiler haben am Wochenende Vandalen für Unruhe gesorgt.
In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben sie mehrere Verkehrsschilder, drei geparkte Autos und eine Haustüre beschädigt sowie einen kleinen Baum herausgerissen.
Die Kriminalpolizei in Alsdorf sucht jetzt nach Zeugen, die können sich unter
0241 - 9577 33401 oder unter 0241 - 9577 34210 (außerhalb der Bürozeiten) melden.
 
 

Eschweiler

Disko nach Anruf geräumt

Eine Bombendrohung in einer Disko in Eschweiler war offensichtlich ein Fehlalarm.
In der Nacht zu Sonntag hatte ein Unbekannter gesagt, dass um 3 Uhr in dem Laden eine Bombe hochgeht. Die Disko wurde draufhin geräumt - gefunden wurde nichts. Von dem Anrufer weiß man nur, dass er aus einer Telefonzelle angerufen hat.
 
 

Aachen-Sief

Sperrung wegen Brückenarbeiten

In Aachen-Sief sind ab heute einige Straßen gesperrt.
Wie die Stadt sagt, werden in den nächsten Wochen die Brücken im Marientalweg und Triftweg saniert. Hier sind bei Untersuchungen bis zu drei Zentimeter tiefe Löcher festgestellt worden. Deshalb wird auf beiden Brücken neuer Asphalt verlegt.
Laut Stadt wird die Sperrung der beiden Straßen ungefähr vier Wochen dauern - je nach Wetterlage kann die Sperrung aber auch länger dauern.
 
 
Am Nachmittag
Nachricht schreiben
Wetter
13°C / 21°C
Aachen
Verkehr
A2 6 km
Oberhausen Richtung Dortmund
 
Weitere Nachrichten
 
zu den aktuellen Nachrichten
Lokalnachrichten hören
  • 16:30h (18.6.2018)