Nachrichten vom 13.12.2018

Aachen

Zum Weihnachtsmarkt? Bitte Park&Ride machen!

Die Stadt Aachen bittet Autofahrer, die zum Weihnachtsmarkt kommen, das Park&Ride-Angebot auf den Parkplätzen Westfriedhof, Waldfriedhof, Jülicher Straße/Berliner Ring sowie im Tivoli-Parkhaus zu nutzen. Am Samstag gibt es dazu noch besondere Aktionen.
So werden an allen vier Parkplätzen 100 Freitickets verlost und es gibt kostenlose Heißgetränke am Parkhaus Tivoli. An den Samstagen fahren die Busse zwischen dem Tivoli-Parkhaus und der Innenstadt zwischen 12 und 21 Uhr im 7,5-Minuten-Takt in die Innenstadt und zurück.
Auf den vier Park&Ride-Parkplätzen stehen insgesamt 1560 Parkplätze zur Verfügung.
 
 

Aachen, Stuttgart

Wüstenrot kauft Aachener Bausparkasse

Die Aachener Bausparkasse wird von der Wüstenrot Bausparkasse übernommen.
Wie Wüstenrot heute mitteilt, bedarf der Kaufvertrag nur noch der kartell- und aufsichtsrechtlichen Zustimmung. Über den Kaufpreis ist Stillschweigen vereinbart worden.
Die Aachener Bausparkasse mit ihren 300 Mitarbeitern gehört aktuell neun Versicherern, darunter Arag, Barmenia und Huk-Coburg. Ihr Hauptsitz in Aachen ist an der Theaterstraße.
Der Käufer Wüstenrot ist die Nummer 2 der deutschen Bausparkassen hinter Schwäbisch Hall. Das dürfte sich auch nach der Übernahme der Aachener
nicht ändern.
 
 

Baesweiler

Bürgermeister Linkens seit 40 Jahren im Öffentlichen Dienst

Baesweilers Bürgermeister Willi Linkens feiert in diesem Monat sein 40-jähriges Jubiläum im öffentlichen Dienst.
In dieser Zeit ist er in über 33 Jahren im Amt eines Stadtdirektors oder Bürgermeisters. Angefangen hat er als Richter.
Im Laufe der Jahre habe er immer eine tolle Gemeinschaft mit seinen Teams erlebt. Auf Seiten der Bürger gebe es zwar inzwischen teilweise desinteressiertere Menschen. Andererseits kämen aber auch viele, die mit eigenen Ideen mitwirken wollten - und das findet Linkens gut. Das sei ein Zeichen gelebter Bürgernähe und Mitmenschlichkeit.
Zu Beginn seiner Zeit bei der Stadt Baesweiler habe es beispielsweise im Gewerbegebiet Baesweiler 100 Arbeitsplätze gegeben, inzwischen seien daraus 4200 geworden. Es habe sich zu einem attraktiven Standort für Unternehmen entwickelt. Baesweiler sei eine schöne Wohnstadt, in der die Menschen es nicht so weit hätten zu einem guten Arbeitsplatz.
Linkens aktuelle Amtszeit als Bürgermeister endet 2020.
BM Linkens: Entwicklung Gewerbegebiet
 
 
 

Aachen

Gelbwesten-Protest am Theaterplatz

Proteste von Menschen in gelben Sicherheitswesten wird es am Samstag auch in Aachen geben.
"Solidarität mit den sozialen Protesten der Gelbwesten" lautet das Motto der Kundgebung am Samstag am Theaterplatz, zu der möglichst viele in gelben Westen kommen sollen. Als Redner tritt dabei der Aachener Bundestagsabgeordnete der Linke, Andrej Hunko, auf.
In Frankreich protestieren die "Gelbwesten" seit einigen Wochen gegen die Politik der Regierung Macron. Der Protest dort richtet sich unter anderem gegen zu niedrige Mindestlöhne, Obdachlosigkeit, Krankenhausprivatisierungen und gegen die Schulpolitik.
 
 

Aachen, Eupen

Buslinie 14 morgen nur auf deutschem Gebiet unterwegs

Ein Streik in Belgien morgen hat Auswirkungen auf den Busverkehr in Aachen, er betrifft die Linie 14 von Aachen nach Eupen.
Die Busse zwischen Aachen-Bushof und Eupen fahren laut der ASEAG morgen nur auf dem deutschen Abschnitt bis nach Köpfchen.
Vorausichtlich nicht betroffen sein wird die Linie 24 Aachen nach Kelmis, sie soll nach Fahrplan verkehren.
 
 

Aachen

Drogenabhängige spuckt Stadtmitarbeiter ins Gesicht

In Aachen am Kaiserplatz ist ein Mitarbeiter des Ordnungsamts von einer drogenabhängigen Frau angegriffen worden.
Laut der Stadt ist der Vorfall vom vergangenen Wochenende erst jetzt herausgekommen.
Die dem Ordnungsamt bekannte Frau hat einem der Leute vom Ordnungs- und Sicherheitsdienst ins Gesicht gespuckt. Nach einem kurzen Handgemenge ist die Angreiferin gestellt worden.
Sie sagt, sie sei mit Hepatitis C infiziert und hoffe, dass sie den städtischen Mitarbeiter angesteckt habe.
Die Stadt hat die Frau wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstands angezeigt.
 
 

Stolberg, Aachen

Zoll sucht Wasserpfeifentabak und findet Marihuana-Plantage

Einen großen Fahndungserfolg vermelden Zoll und Aachener Staatsanwaltschaft nach Durchsuchungen gestern in Aachen und in Stolberg an der Salmstraße.
Ermittelt wird gegen einen 31-jährigen Syrer, der eine Shisha-Bar betreibt. Gefunden worden sind bei ihm 27 kg unversteuerter Wasserpfeifentabak, rund 4.000 Euro Bargeld und eine Indoor-Cannabis-Plantage mit 341 Marihuanapflanzen.
Eigentlich haben die Beamten nur nach dem Tabak gesucht - Blattreste, manipulierte Stromleitungen, abgedunkelte Fenster und der Geruch haben sie aber dann auch auf die Spur des Grasanbaus gebracht. Laut Zoll hätte man daraus etwa 19 kg Marihuana für 190.000 Euro ernten und verkaufen können.
Schon im Sommer hat man eine Hanfplantage in Stolberg-Büsbach ausgehoben. Damals waren rund 1500 Hanfpflanzen sichergestellt worden.
 
 
 

Eschweiler

Herrenloser Hund im Zug unterwegs

Ein herrenloser Hund in einem Zug hat für einen Einsatz der Aachener Bundespolizei gesorgt.
Eine Zugbegleiterin des RE1 auf der Strecke Aachen-Köln hatte die Polizei gerufen, der Hund war in Langerwehe ohne Herrchen zugestiegen.
Am Eschweiler Hauptbahnhof wurde das Tier von den Beamten empfangen.
Dank einer Hundemarke konnte die Halterin schnell gefunden werden.
 
 
 

Aachen

Erste Hinweise nach Aktenzeichen-Sendung

Gestern Abend hat die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" einen Fall aus Aachen gezeigt.
Anfang Februar diesen Jahres hatten unbekannte Täter einen Juweiler vor seiner Wohnungstür in der Lohmühlenstraße überfallen und dabei dessen Uhr im Wert von 117.000 Euro gestohlen.
Laut Polizei haben sich bis heute Morgen schon 10 Menschen telefonisch oder per Mail mit möglichen Hinweisen auf die Täter gemeldet.
Die Angaben werden jetzt geprüft. Wie konkret diese Hinweise sind, ist noch nicht klar, hat uns die Polizei gesagt.
 
 

Aachen

Mobilitätsausschuss tagt heute: E-Bus-Problematik

Im Aachener Verwaltungsgebäude am Marschiertor tagt heute Nachmittag der Mobilitätsausschuss.
Auf der Tagesordnung steht neben dem Haushalt für 2019 auch der aktuelle Stand bei der Elektrifizierung der Busse.
Die Stadt wartet seit zwei Jahren auf die bestellten Sileo-Busse. Der einzige E-Bus, der schon im Betrieb ist, hat oft Mängel und ist unzuverlässig. Die Aseag will jetzt Alternativen prüfen.
 
 

Maaseik (BEL)

Ladies in Black: Pokaltraum geplatzt

Die Ladies in Black haben am Abend ihr Pokalhalbfinale gegen Stuttgart verloren.
Gegen den MTV gab es im belgischen Maaseik vor 700 Zuschauern eine 1:3-Niederlage.
Für Aachens Volleyballdamen gibt es schon am Samstagabend die Chance zur Revanche. Dann trifft man in der Bundesliga wieder auf Stuttgart, diesmal wieder in der heimischen Halle an der Neuköllner Straße.
 
 
 
Am Nachmittag
Nachricht schreiben
Wetter
-2°C / 2°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten
 
zu den aktuellen Nachrichten
Lokalnachrichten hören
  • 16:30h (13.12.2018)