Nachrichten vom 22.05.2017

Alemannia Aachen

Mark Depta unterschreibt für zwei Jahre

Bei der Alemannia gibt es eine weitere Vertragsverlängerung: Torwart Mark Depta bleibt bis 2019 am Tivoli. Neunmal stand der 19-Jährige in der letzten Saison im Tor. Für Trainer Fuat Kilic hat er sich dabei gut entwickelt. In der nächsten Saison habe Depta den Anspruch, sich als neue Nummer eins im Tor zu behaupten.
 
 

Menschenkette gegen Tihange und Doel

Bisher haben sich 15.000 Atomgegner angemeldet

Es werden weiter Teilnehmer für die Menschenkette gegen die belgischen Problemmeiler Tihange 2 und Doel 3 gesucht. Bisher haben sich 15.000 Teilnehmer gemeldet, sagt die grenzüberschreitenden Initiative Stop Tihange. Um die 90 Kilometer lange Strecke zu schließen, fehlen aber noch 45.000 Menschen. Die Menschenkette am 25. Juni geht dann von Tihange über Lüttich und Maastricht bis nach Aachen. Wegen Tausender kleiner Risse in den Reaktorbehältern ist für deutsche Experten zweifelhaft, ob die Reaktoren bei Störfällen sicher sind.
 
 

Aachen

Frau verwüstet hilfsbreitem Nachbarn die Wohnung

In Aachen auf der Viktoriastaße wollte ein hilfsbereiter Mann eigentlich seiner Nachbarin helfen, weil die sich ausgesperrt hatte. Am Ende gab es dann aber eine böse Überraschung. Als er mit der gerufenen Polizei gemeinsam zurück in seine Wohnung wollte - da war diese verwüstet. Ein Wohnzimmerschrank war komplett zerstört - in eine Trennwand aus Rigips hat die Frau ein riesiges Loch geschlagen. Sie wirkte laut der Polizei verstört und wurde in ein Krankenhaus gebracht.
 
 

NRW

Probleme bei Realschul-Abschlussprüfung in Englisch

Bei den zentralen Abschlussprüfungen der 10. Klassen gab es bei den Englisch-Tests offenbar gravierende Probleme. Davon spricht "lehrer nrw". Der Verband wird das Thema heute im Schulministerium vortragen und hofft auf eine faire Lösung - wie eine Wiederholung der Prüfung. Einige Lehrer berichten wohl, dass selbst gute Schüler bei den Aufgaben große Probleme hatten. Offenbar seien Vokabeln teilweise unbekannt, Fragen unverständlich formuliert und das gewählte Thema Apartheid zu komplex gewesen. Es gibt auch eine Online-Petition, die schon über 40.000 Unterschriften hat.
 
 

Huy, Belgien

Atomkraftwerk mit erneuter Panne

Am belgischen Atomkraftwerk Tihange 1 hat es am Wochenende eine Panne gegeben. Nach monatelangem Stillstand war der Reaktor erst Freitag wieder ans Netz gegangen - nur wenige Stunden später hatte er sich von selbst wieder runtergefahren. Wegen eines Problems im nicht-nuklearen Teils, heisst es vom Betreiber. Zwei Reaktoren der Kernkraftwerke Tihange und Doel sind bei uns umstritten, weil bei ihnen tausende Risse festgestellt wurden.
 
 

Städteregion Aachen

Wahlplakate müssen weg

Bis heute müssten alle Wahlplakate aus der Städteregion wieder verschwunden sein. Die meisten Städte und Gemeinden haben eine Abbau-Frist, die ist um Mitternacht abgelaufen. Sollten noch einzelne Plakate hängen, werden die Parteien informiert. Ein Bußgeld muss in der Regel aber nicht befürchtet werden.
 
 

Blankenheim

Schwerer Unfall in der Eifel

Bei einem schweren Autounfall in Blankenheim in der Eifel, sind am Wochenende fünf Menschen verletzt worden. Zwei schweben in Lebensgefahr. Laut Polizei hatte ein 80-jähriger Autofahrer aus der Städteregion Aachen versucht mit seinem Wohnwagen auf der B51 zu wenden. Die dreispurige Bundesstraße hat eine durchgezogene Linie und Wenden ist hier nicht erlaubt. Eine Familie aus Niedersachsen prallte mit voller Wucht in Auto und Wohnwagen.
 
 

Aachen

Vorerst letzte Pulse of Europe Demo

Ein vorerst letztes Mal sind in Aachen hunderte Menschen für Europa auf die Straße gegangen. Geschätzt 800 waren gestern Mittag am Katschof zusammen zur "Pulse of Europe" Demo gekommen. Die Redebeiträge hatten auch schon die Karlspreisverleihung im Fokus, schreiben die Aachener Nachrichten. Fortgesetzt werden die Demos ab Juli.
 
 

Aachen

Alemannia beendet Saison

Am letzten Spieltag der Regionalliga West hat Alemannia Aachen gegen Köln II einen knappen Sieg eingefahren. Damit beenden die schwarz-gelben die Saison nach 12 ungeschlagen Spielen auf Platz 7. Durch die Insolvenz wurden der Alemannia neun Punkte abgezogen, sonst stünde der Club auf Platz 5.
 
 

Aachen-Walheim

Überfall auf Tankstelle

Nach einem bewaffneten Überfall auf die ARAL-Tankstelle an der Schleidener Straße in Walheim fahndet die Polizei Aachen nach dem Täter. Sonntagabend gegen 22 Uhr bedrohte er den Kassierer mit einer Schusswaffe, die so aussah wie eine Karnevalspistole, und verlangte Geld. Mit ca. 300 Euro flüchtete er zu Fuß.
Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg.

Täterbeschreibung der Polizei:
Der Täter ist etwa 1,75 m groß, schlank und hellhäutig. Er trug eine weiße Hose, ein schwarz-weißes Sweatshirt und ein schwarz-weiß gemustertes Tuch als Maskierung. Er sprach akzentfrei. Hinweise bitte an die Polizei unter 0241/9577-34210!
 
 
Die Nacht
mit Laura Potting
Nachricht schreiben
Wetter
10°C / 22°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten
 
zu den aktuellen Nachrichten
Lokalnachrichten hören
  • 18:30h (22.5.2017)