Nachrichten vom 22.02.2018

Leipzig / Aachen

Entscheidung: Ist ein Dieselverbot rechtmäßig?

Aachen und weitere Städte in NRW schauen heute nach Leipzig. Da fällt am Bundesverwaltungsgericht ein wichtiges Urteil zu Diesel-Fahrverboten. Im Fall von Stuttgart und Düsseldorf wird entschieden, ob Diesel-Fahrverbote ein rechtlich zulässiges Mittel für den Luftreinhalteplan sind. Das Urteil wird dann richtungsweisend sein - davon gehen alle 37 in Deutschland betroffenen Städte aus. Diesel-Autos gelten als Hauptverursacher der Stickoxide. Diese Gase können Atemwege und Augen reizen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder
Lungenprobleme auslösen.
 
 

Bitburger-Pokal

Alemannia Aachen gewinnt Viertelfinale gegen Rott

Alemannia Aachen steht im Halbfinale des Mittelrheinpokals. Der Regionalligist hat sich gestern beim SV Rott mit 2:1 durchgesetzt. Die Tore für die Aachener schossen Kleefisch und Kühnel - den Treffer für den Landesligisten erzielte Winkhold. Das Halbfinale ist für Ende März angesetzt. Da möchte auch Borussia Freialdenhoven mit dabei sein. Ihr Viertelfinalspiel ist aber erst nächsten Mittwoch. Gegner ist dann Drittligist Fortuna Köln.
 
 

Aachen

Feuer im Alt-Linzenshäuschen

In Aachen hat es gestern Abend im Café-Restaurant Alt-Linzenshäuschen gebrannt. Die Feuerwehr ist deshalb sogar zweimal in die Eupener Straße augerückt. Das Feuer ist gegen kurz nach halb sechs im Dachstuhl ausgebrochen - das haben die Einsatzkräfte aber zum Glück schnell unter Kontrolle gebracht. Gegen 20.30 Uhr gab es dann den nächsten Einsatz - Glutnester hatten sich entzündet. Die Brandursache wird noch ermittelt. Das Restaurant ist aktuell geschlossen, wird saniert und hätte in ein paar Wochen wieder öffnen sollen.
 
 

ASEAG

Grippewelle sorgt für Einschränkungen

Aktuell geht überall die Grippe um. Jetzt hat es auch die ASEAG erwischt. Viele Mitarbeiter sind krankgeschrieben. Deshalb kommt es zu einigen Behinderungen im Linienverkehr. In den nächsten Tagen werden vereinzelte Fahrten ausfallen. Damit das aber im Rahmen bleibt, fahren aktuell sogar Mitarbeiter aus Werkstatt und Verwaltung mit Busführerschein. Die ASEAG geht davon aus, dass die angespannte Personallage auch nächste Woche noch anhalten wird.
 
 

Jülich / Belgien

Festnahmen nach Kindesentführung

Die belgische Polizei hat heute zwei kleine Kinder befreit, die vorher aus der Wohnung ihrer Pflegemutter in Jülich entführt worden waren. Als Tatverdächtige wurden der 30 Jahre alte Stiefvater, die 32 Jahre alte Kindesmutter und ein weiterer, mutmaßlicher Komplize festgenommen. Laut der Kölner Polizei und der Aachener Staatsanwaltschaft war der Mutter im September das Sorgerecht für ihre insgesamt vier Kinder entzogen worden. Sie wurden bei Pflegefamilien untergebracht.
 
 

Eifel / Weser-Göhl

Polizei warnt vor dem "Enkeltrick"

Im Bereich Eifel und im belgischen Weser-Göhl warnt die Polizei gerade vor dem sogenannten "Enkeltrick". Täter rufen bei den möglichen Opfern an, geben sich als Verwandte aus und brauchen Geld. Das wollen sie dann persönlich abholen kommen. Laut der Polizei gibt es noch keine Meldung, dass jemand aktuell auf die Betrugsmasche reingefallen ist. Sollten Sie einen solchen Anruf bekommen - bitte auflegen und das der Polizei melden.
 
 
Am Morgen
Nachricht schreiben
Wetter
-4°C / 4°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten
 
zu den aktuellen Nachrichten
Lokalnachrichten hören
  • 06:30h (22.2.2018)