Trump-Sohn legt Disney Entlassung von Johnny Depp nahe

 
Nun macht die Familie von US-Präsident Donald Trump Front gegen Hollywood-Star Johnny Depp. Sein ältester Sohn Donald Trump jr. schrieb auf Twitter: ?Ich würde glauben, es wird schwer für Disney, ihn zu halten.? Danach verwies er auf den Hashtag ?#FireDepp?. Depp hatte am Donnerstagabend auf einem Filmfestival im englischen Glastonbury einen ?Witz? über einen Mordanschlag auf Trump gemacht - und sich am Tag danach dafür entschuldigt. ?Es kam nicht wie beabsichtigt rüber, und ich beabsichtigte keine Bosheit?, sagte Depp dem Magazin ?People?.
 
 
 

Argentiniens Ex-Präsidentin Kirchner kehrt in die Politik zurück

 
Argentiniens frühere Staatschefin Cristina Fernández de Kirchner kehrt nach anderthalb Jahren in die aktive Politik zurück. Die 64-Jährige meldete kurz vor Fristablauf ihre Kandidatur für einen Senatssitz an, wie argentinische Medien berichteten. Kirchner strebt ein Mandat für ihre kürzlich neu gegründete politische Bewegung ?Unidad Ciudadana? (Bürgereinheit) an. Die Parlamentswahl gilt als wichtiger Test für die Präsidentschaftswahl von 2019.
 
 
 

Nach Erdrutsch: Hoffnung schwindet für mehr als 100 Vermisste

 
Nach dem massiven Erdrutsch in China schwindet die Hoffnung, noch Überlebende zu finden. Mehr als 100 Dorfbewohner wurden noch unter teils meterhohen Geröllmassen vermisst. 15 Leichen wurden bereits gefunden. Mehr als 3000 Helfer suchen nach den Opfern. Nach tagelangen Regenfällen war gestern früh in der südwestchinesischen Provinz Sichuan ein Berghang abgerutscht und hatte ein Dorf komplett unter sich begraben. Es gab nur noch eine hunderte Meter breite Geröllwüste.
 
 
 

SPD will Wahlprogramm verabschieden

 
Die SPD will heute bei einem Parteitag in Dortmund ihr Wahlprogramm verabschieden. Die SPD-Spitze hat unter anderem ein Renten- sowie Steuerkonzept vorgelegt, über das die Parteibasis nun abstimmen soll. Parteichef Martin Schulz und Altkanzler Gerhard Schröder wollen den SPD-Anhängern bei Auftritten zugleich Mut für den Endspurt im Kampf um Stimmen machen. Größere Kontroversen werden nicht erwartet. Bei einem möglichen Streitthema - der Vermögensteuer - hatte die Parteispitze kurz vor Beginn der Konferenz eine Kompromisslösung gefunden.
 
 
 

Israelische Luftwaffe greift syrische Ziele an

 
Als Reaktion auf Beschuss aus Syrien hat die israelische Luftwaffe syrische Ziele angegriffen. Ein Flugzeug habe den Abschussort sowie zwei syrische Panzer ins Visier genommen, teilte das israelische Militär mit. Die zehn Geschosse der Syrer seien auf den Golanhöhen eingeschlagen. Es sei niemand verletzt worden. Israel hatte das Gebiet 1967 im Krieg von Syrien eingenommen.
 
 
 

Lufthansa-Chef: Eine Air-Berlin-Übernahme sehe ich aktuell nicht

 
Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat der angeschlagenen Fluggesellschaft Air Berlin weitere Unterstützung in Aussicht gestellt, eine Übernahme des Rivalen zieht der Manager momentan aber nicht in Betracht. ?Wir unterstützen Air Berlin bereits, indem wir 38 Flugzeuge geleast haben und auf unseren Strecken einsetzen?, sagte Spohr der ?Bild am Sonntag?. Er könne sich vorstellen, diese Zusammenarbeit auszuweiten. Air Berlin ächzt unter einem hohen Schuldenberg und wird vor allem durch die Finanzspritzen ihres arabischen Großaktionärs Etihad in der Luft gehalten.
 
 
 

Umfrage: Abstand zwischen Union und SPD steigt auf 15 Prozentpunkte

 
Der Abstand zwischen Union und SPD in der Wählergunst ist einer Umfrage zufolge auf 15 Prozentpunkte gestiegen. Wenn am nächsten Sonntag ein neuer Bundestag gewählt werden würde, kämen CDU und CSU unverändert auf zusammen 39 Prozent, ergab der Emnid-Sonntagstrend. Die SPD rutschte im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt auf 24 Prozent ab. Drittstärkste Kraft wären die Linken mit 9 Prozent. Die Grünen könnten sich im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt auf 8 Prozent verbessern. Die AfD käme erneut auf 8 Prozent, die FDP unverändert auf 7 Prozent.
 
 
 

Debüt als Opernregisseur: Wim Wenders in Berlin gefeiert

 
Fachwechsel mit 71 Jahren: Für sein Debüt als Opernregisseur ist Wim Wenders in Berlin lautstark gefeiert worden. Zum Abschluss seiner Inszenierung von Georges Bizets Oper ?Die Perlenfischer? erhielt der Filmemacher viel Beifall in der Staatsoper im Schiller Theater. Wenders zeigte sich auf der Bühne zusammen mit Dirigent Daniel Barenboim, der den Regisseur an die Staatsoper eingeladen hatte. Wenders hatte sich das selten gespielte Werk ausgesucht, nachdem er in jungen Jahren in einem Café in San Francisco eine Arie aus der Oper aus einer Jukebox gehört hatte.
 
 
 

London will armen Ländern nach Brexit besseren Marktzugang gewähren

 
Die Regierung in London hat den ärmsten Ländern nach dem Brexit einen verbesserten Zugang zum britischen Markt zugesagt. Die Regierung werde die Trennung von der EU nutzen, um Großbritanniens Stellung in der Welt zu festigen und zu seinen Verpflichtungen gegenüber den ärmsten Ländern stehen, teilte ein Regierungssprecher mit. Die Zusage gelte für 48 Länder weltweit wie etwa Bangladesch, Sierra Leone, Haiti und Äthiopien, die weiter zollfrei Waren aller Art außer Waffen und Munition nach Großbritannien einführen könnten.
 
 
 

Massives Polizeiaufgebot bei Demo gegen G20-Gefangenensammelstelle

 
? Rund 300 Teilnehmer haben am Abend in Hamburg friedlich gegen die Gefangenensammelstelle während des bevorstehenden G20-Gipfels am 7. und 8. Juli demonstriert. Die Polizei war mit mehreren Hundert Beamten im Einsatz. Viele Demonstranten kritisierten das massive Polizeiaufgebot als ?völlig unverhältnismäßig?. Mit Plakaten mit Aufschriften wie ?Freiheit stirbt mit Sicherheit? bekundeten sie ihren Unmut über das geplante Treffen der G20-Staats- und Regierungschefs und deren Politik.
 
 
 

Deutsche U21-Fußballer im EM-Halbfinale - Dienstag gegen England

 
Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat bei der Europameisterschaft in Polen den Sprung ins Halbfinale geschafft. Das Team von Trainer Stefan Kuntz verlor zwar das letzte Gruppenspiel gegen Italien mit 0:1, qualifizierte sich aber als bester Gruppenzweiter für die Runde der letzten Vier. Im Halbfinale trifft die deutsche U21 nun am Dienstag auf England. Die zweite Begegnung in der Vorschlussrunde bestreiten Topfavorit Spanien und Italien.
 
 
 

Lotto am Samstag

 
Gewinnzahlen: 13 - 23 - 27 - 38 - 43 - 46 Superzahl: 6 Spiel 77: 9 0 6 4 6 3 5 Super 6: 9 4 4 3 1 0
 
 
 

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

 
Anderthalb Wochen nach dem verheerenden Feuer im Londoner Grenfell Tower haben Experten an mindestens 34 Hochhäusern in Großbritannien leicht entflammbare Außenfassaden entdeckt. Betroffen sind unter anderem Manchester, Portsmouth und Plymouth. Etwa 4000 Menschen mussten gestern Abend ihr Nötigstes packen und vier Hochhäuser im Norden Londons wegen Brandgefahr räumen. Die Feuerwehr hatte dort erhebliche Sicherheitsmängel festgestellt: etwa brennbare Fassaden, Fehler bei der Isolierung von Gasleitungen und das Fehlen von Brandschutztüren.
 
 
 

Traumfinale perfekt: Alexander Zverev fordert in Halle Roger Federer

 
Alexander Zverev gegen Roger Federer - das Traumfinale beim Tennis-Turnier im westfälischen Halle ist perfekt. Zverev rang im Halbfinale den Franzosen Richard Gasquet mit 4:6, 6:4, 6:3 nieder. Federer hatte sich bei den Gerry Weber Open zuvor gegen den Russen Karen Chatschanow mit 6:4, 7:6 ,7:5 durchgesetzt. Damit bekommt die Jubiläumsveranstaltung des Rasen-Events morgen das Endspiel, auf das Fans und Veranstalter seit Beginn gehofft hatten. Zverev freut sich auf das Finale gegen sein Idol Federer ganz besonders. ?Er ist der Größte aller Zeiten auf diesem Belag.?
 
 
 

Cyber-Angriff auf Londoner Parlament

 
Auf das britische Parlament ist eine Cyber-Attacke verübt worden. Das bestätigte ein Pressesprecher des Parlaments in London. Er wollte allerdings keine Angaben machen, zu welchen Informationen die bisher unbekannten Täter Zugang bekommen haben könnten. Es soll Versuche gegeben haben, Zugang zu Benutzerkonten des Parlaments zu bekommen. In den vergangenen Tagen hatte es vage Berichte in britischen Medien gegeben, dass Hacker online Passwörter von Abgeordneten zum Verkauf anbieten.
 
 
 

200 Teilnehmer bei Demo gegen G20-Gefangenensammelstelle in Hamburg

 
? Unter dem Motto ?Gesa to hell? haben rund 200 Teilnehmer im Hamburger Stadtteil Harburg gegen die Zentrale Gefangenensammelstelle des bevorstehenden G20-Gipfels demonstriert. Mehrere Hundert uniformierte Beamte begleiteten am Abend die Menge. Zusammen mit der Demonstration am Mittag in der Innenstadt, bei der eine menschlichere Flüchtlingspolitik eingefordert wurde, formierten sich damit die ersten Proteste gegen das Treffen der Staats- und Regierungschefs der G20 am 7. und 8. Juli.
 
 
 

19-Jähriger stirbt bei Absturz mit Segelflugzeug

 
Ein 19-Jähriger ist auf der Schwäbischen Alb mit einem Segelflugzeug abgestürzt und ums Leben gekommen. Wie ein Polizeisprecher sagte, hatte sich der junge Mann am Nachmittag auf dem Flugplatz in Bartholomä im Ostalbkreis von einer sogenannten Startwinde in die Luft ziehen lassen. Wenige Minuten später geriet das Flugzeug in den Sturzflug und schlug in einem Waldgebiet in der Nähe des Flugplatzes auf. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung werde die weiteren Ermittlungen führen, sagte der Polizeisprecher.
 
 
 

Portugal und Mexiko im Confed-Cup-Halbfinale - Aus für Russland

 
Portugal und Mexiko sind die beiden ersten Halbfinalisten beim Confederations Cup, Gastgeber Russland ist durch ein 1:2 gegen die Mexikaner dagegen schon in der Vorrunde ausgeschieden. Portugal sicherte sich parallel in St. Petersburg durch ein 4:0 über Neuseeland Rang eins in der Gruppe A. In der Gruppe B genügt dem umformierten Weltmeister Deutschland morgen gegen Kamerun ebenso ein Unentschieden zum Weiterkommen wie dem punktgleichen Spitzenreiter Chile im Duell mit Australien.
 
 
 

SPD-Kompromiss bei Vermögensteuer: Kommission wird eingerichtet

 
Die SPD-Spitze hat eine Kompromisslösung gefunden, um das parteiinterne Ringen um die Vermögensteuer zu beenden. Auf Initiative des Vize-Bundesvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel entschied der Parteivorstand in Dortmund, dass eine ?Kommission zur Vermögensbesteuerung? eingerichtet werden soll, die an dem Projekt weiter arbeitet. Der Vorschlag ist nun Teil des Leitantrags der Parteiführung für das Wahlprogramm, das morgen beschlossen werden soll. Die Parteilinken und die Jusos fordern, die Sonderabgabe für Superreiche ins Programm aufzunehmen. SPD-Chef Martin Schulz ist dagegen.
 
 
 

Cyber-Attacke auf Parlament in Großbritannien

 
Auf das britische Parlament ist eine Cyber-Attacke verübt worden. Das bestätigte ein Pressesprecher des Parlaments der dpa in London. Er wollte allerdings keine Angaben machen, zu welchen Informationen die bisher unbekannten Täter Zugang bekommen haben könnten. Es soll Versuche gegeben haben, Zugang zu Benutzerkonten des Parlaments zu bekommen. In den vergangenen Tagen hatte es vage Berichte in britischen Medien gegeben, dass Passwörter von Parlamentariern von Hackern online zum Verkauf angeboten werden.
 
 
Am Wochenende
mit Susanne Makarewicz
Nachricht schreiben
Wetter
16°C / 22°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten