Deutsche U21-Fußballer im EM-Halbfinale - Dienstag gegen England

 
Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat bei der Europameisterschaft in Polen den Sprung ins Halbfinale geschafft. Das Team von Trainer Stefan Kuntz verlor zwar das letzte Gruppenspiel gegen Italien mit 0:1, qualifizierte sich aber als bester Gruppenzweiter für die Runde der letzten Vier. Im Halbfinale trifft die deutsche U21 nun am Dienstag auf England. Die zweite Begegnung in der Vorschlussrunde bestreiten Topfavorit Spanien und Italien.
 
 
 

Lotto am Samstag

 
Gewinnzahlen: 13 - 23 - 27 - 38 - 43 - 46 Superzahl: 6 Spiel 77: 9 0 6 4 6 3 5 Super 6: 9 4 4 3 1 0
 
 
 

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

 
Anderthalb Wochen nach dem verheerenden Feuer im Londoner Grenfell Tower haben Experten an mindestens 34 Hochhäusern in Großbritannien leicht entflammbare Außenfassaden entdeckt. Betroffen sind unter anderem Manchester, Portsmouth und Plymouth. Etwa 4000 Menschen mussten gestern Abend ihr Nötigstes packen und vier Hochhäuser im Norden Londons wegen Brandgefahr räumen. Die Feuerwehr hatte dort erhebliche Sicherheitsmängel festgestellt: etwa brennbare Fassaden, Fehler bei der Isolierung von Gasleitungen und das Fehlen von Brandschutztüren.
 
 
 

Traumfinale perfekt: Alexander Zverev fordert in Halle Roger Federer

 
Alexander Zverev gegen Roger Federer - das Traumfinale beim Tennis-Turnier im westfälischen Halle ist perfekt. Zverev rang im Halbfinale den Franzosen Richard Gasquet mit 4:6, 6:4, 6:3 nieder. Federer hatte sich bei den Gerry Weber Open zuvor gegen den Russen Karen Chatschanow mit 6:4, 7:6 ,7:5 durchgesetzt. Damit bekommt die Jubiläumsveranstaltung des Rasen-Events morgen das Endspiel, auf das Fans und Veranstalter seit Beginn gehofft hatten. Zverev freut sich auf das Finale gegen sein Idol Federer ganz besonders. ?Er ist der Größte aller Zeiten auf diesem Belag.?
 
 
 

Cyber-Angriff auf Londoner Parlament

 
Auf das britische Parlament ist eine Cyber-Attacke verübt worden. Das bestätigte ein Pressesprecher des Parlaments in London. Er wollte allerdings keine Angaben machen, zu welchen Informationen die bisher unbekannten Täter Zugang bekommen haben könnten. Es soll Versuche gegeben haben, Zugang zu Benutzerkonten des Parlaments zu bekommen. In den vergangenen Tagen hatte es vage Berichte in britischen Medien gegeben, dass Hacker online Passwörter von Abgeordneten zum Verkauf anbieten.
 
 
 

200 Teilnehmer bei Demo gegen G20-Gefangenensammelstelle in Hamburg

 
? Unter dem Motto ?Gesa to hell? haben rund 200 Teilnehmer im Hamburger Stadtteil Harburg gegen die Zentrale Gefangenensammelstelle des bevorstehenden G20-Gipfels demonstriert. Mehrere Hundert uniformierte Beamte begleiteten am Abend die Menge. Zusammen mit der Demonstration am Mittag in der Innenstadt, bei der eine menschlichere Flüchtlingspolitik eingefordert wurde, formierten sich damit die ersten Proteste gegen das Treffen der Staats- und Regierungschefs der G20 am 7. und 8. Juli.
 
 
 

19-Jähriger stirbt bei Absturz mit Segelflugzeug

 
Ein 19-Jähriger ist auf der Schwäbischen Alb mit einem Segelflugzeug abgestürzt und ums Leben gekommen. Wie ein Polizeisprecher sagte, hatte sich der junge Mann am Nachmittag auf dem Flugplatz in Bartholomä im Ostalbkreis von einer sogenannten Startwinde in die Luft ziehen lassen. Wenige Minuten später geriet das Flugzeug in den Sturzflug und schlug in einem Waldgebiet in der Nähe des Flugplatzes auf. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung werde die weiteren Ermittlungen führen, sagte der Polizeisprecher.
 
 
 

Portugal und Mexiko im Confed-Cup-Halbfinale - Aus für Russland

 
Portugal und Mexiko sind die beiden ersten Halbfinalisten beim Confederations Cup, Gastgeber Russland ist durch ein 1:2 gegen die Mexikaner dagegen schon in der Vorrunde ausgeschieden. Portugal sicherte sich parallel in St. Petersburg durch ein 4:0 über Neuseeland Rang eins in der Gruppe A. In der Gruppe B genügt dem umformierten Weltmeister Deutschland morgen gegen Kamerun ebenso ein Unentschieden zum Weiterkommen wie dem punktgleichen Spitzenreiter Chile im Duell mit Australien.
 
 
 

SPD-Kompromiss bei Vermögensteuer: Kommission wird eingerichtet

 
Die SPD-Spitze hat eine Kompromisslösung gefunden, um das parteiinterne Ringen um die Vermögensteuer zu beenden. Auf Initiative des Vize-Bundesvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel entschied der Parteivorstand in Dortmund, dass eine ?Kommission zur Vermögensbesteuerung? eingerichtet werden soll, die an dem Projekt weiter arbeitet. Der Vorschlag ist nun Teil des Leitantrags der Parteiführung für das Wahlprogramm, das morgen beschlossen werden soll. Die Parteilinken und die Jusos fordern, die Sonderabgabe für Superreiche ins Programm aufzunehmen. SPD-Chef Martin Schulz ist dagegen.
 
 
 

Cyber-Attacke auf Parlament in Großbritannien

 
Auf das britische Parlament ist eine Cyber-Attacke verübt worden. Das bestätigte ein Pressesprecher des Parlaments der dpa in London. Er wollte allerdings keine Angaben machen, zu welchen Informationen die bisher unbekannten Täter Zugang bekommen haben könnten. Es soll Versuche gegeben haben, Zugang zu Benutzerkonten des Parlaments zu bekommen. In den vergangenen Tagen hatte es vage Berichte in britischen Medien gegeben, dass Passwörter von Parlamentariern von Hackern online zum Verkauf angeboten werden.
 
 
 

27 Hochhäuser in Großbritannien mit entflammbaren Außenfassaden

 
Anderthalb Wochen nach dem verheerenden Feuer im Londoner Grenfell Tower haben Experten an mindestens 27 Hochhäusern in Großbritannien leicht entflammbare Außenfassaden entdeckt. Das teilte die britische Regierung in London mit. Betroffen seien unter anderem Manchester, Portsmouth und Plymouth. Etwa 4000 Menschen mussten schon gestern Abend ihr Nötigstes packen und vier Hochhäuser im Norden Londons wegen Brandgefahr räumen. Die Feuerwehr hatte in den Gebäuden erhebliche Sicherheitsmängel festgestellt: etwa brennbare Fassaden und das Fehlen von Brandschutztüren.
 
 
 

G20-Gegner demonstrieren für menschlichere Flüchtlingspolitik

 
Rund 650 Menschen haben in Hamburg laut Polizei für eine Änderung der weltweiten Flüchtlingspolitik demonstriert. Unter dem Motto ?Wir sind hier? wollten sich die Teilnehmer für soziale Rechte für alle starkmachen - und ein Zeichen gegen den G20-Gipfel Anfang Juli in der Hansestadt setzen. Zu dem Demonstrationszug durch die Innenstadt hatten mehrere Initiativen aufgerufen. Die Teilnehmer warfen den Wirtschaftsmächten der G20 vor, die Gründe für Flucht und Migration zu befördern. Am Abend soll es eine weitere Demonstration geben gegen eine für den Gipfel eingerichtete Gefangenensammelstelle.
 
 
 

Nur geladene Gäste bei Totenmesse für Kohl im Speyerer Dom

 
An der Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl im Speyerer Dom am 1. Juli können nur geladene Gäste teilnehmen. Ausschlaggebend seien Sicherheitsgründe, teilte das Bistum Speyer mit. Die ?Bild am Sonntag? hatte berichtet, dass eine öffentlich zugängliche Totenmesse im Dom geplant sei. Die Trauerfeier für Kohls erste Frau Hannelore 2001 im Dom hatten etwa 1500 Menschen verfolgt. Das Requiem wird nach Angaben des Bistums voraussichtlich am späten Nachmittag beginnen und eineinhalb Stunden dauern. Zuvor ist ein europäischer Trauerakt im EU-Parlament in Straßburg geplant.
 
 
 

?Spiegel?: Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

 
Die Bundesregierung hat nach Informationen des Nachrichtenmagazins ?Der Spiegel? einen für Mittwoch geplanten weiteren Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben. Grund seien nicht Sicherheitsbedenken, sondern die noch nicht wiederhergestellte Arbeitsfähigkeit der deutschen Botschaft in der afghanischen Hauptstadt Kabul, berichtet das Magazin unter Berufung auf Regierungskreise in Berlin. Die Vertretung war bei einem massiven Bombenanschlag am 31. Mai schwer beschädigt worden. Sie könne die Abschiebeaktion deshalb nicht logistisch unterstützen.
 
 
 

Hamilton in Baku vorn: Mit 66. Pole Position jetzt vor Senna

 
Lewis Hamilton ist in Baku zur 66. Pole Position seiner Formel-1-Karriere gerast. Der Mercedes-Pilot verdrängte damit in Aserbaidschan sein Idol Ayrton Senna von Platz zwei der ewigen Bestenliste, nur Michael Schumacher stand zweimal öfter als der Brite auf dem ersten Startplatz bei einem Grand Prix. Zweiter hinter Hamilton wurde Teamkollege Valtteri Bottas vor Kimi Räikkönen im Ferrari. WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel kam nur auf Rang vier. In seinem Ferrari musste vor der Qualifikation ein alter Motor eingebaut werden, nachdem ein Hydraulik-Problem entdeckt worden war.
 
 
 

Australien begegnet Chile beim Confed Cup mit großem Respekt

 
Asienmeister Australien geht mit großem Respekt in sein letztes Gruppenspiel beim Confederations Cup gegen Chile. ?Diese Mannschaft kann man nur bewundern?, sagte Australiens Trainer Ange Postecoglouin Moskau. ?Das ist ein großartiges Team.? Physisch sei Australien aber bereit für das Spiel an diesem Sonntag, sagte der Coach, der die Socceroos seit vier Jahren trainiert. Die Australier brauchen nach dem 2:3 gegen Deutschland und dem 1:1 gegen Kamerun nun einen Sieg mit zwei Toren Unterschied gegen Chile, um sicher das Halbfinale zu erreichen.
 
 
 

Schulz wirft Union ?Arroganz der Macht? vor

 
Mit scharfer Kritik an der Union stimmt SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz seine Partei auf den Wahlkampfendspurt ein. Der Ausgang der Bundestagswahl sei offen, CDU und CSU böten keine Inhalte und lehnten sich selbstzufrieden zurück, das spürten die Menschen, sagte Schulz bei einem Rundgang in der Dortmunder Westfalenhalle. Dort wird die SPD morgen ihr Wahlprogramm beschließen. ?Wir werden klar machen, dass die andere Seite nichts hat?, sagte Schulz. Größere Kontroversen werden beim Parteitag nicht erwartet, allenfalls bei der Vermögensteuer.
 
 
 

Prozess gegen Armstrong soll im November beginnen

 
Der Prozess gegen den früheren Tour-de-France- Seriensieger Lance Armstrong soll November in Washington beginnen. Das berichtet die Nachrichtenagentur AP. In der juristischen Auseinandersetzung, in der das US-Justizministerium und der ehemalige Armstrong-Teamkollege Floyd Landis klagen, geht es um fast 100 Millionen Dollar Regress. Als Whistleblower könnte Landis, ebenfalls des Dopings überführt, davon bei einem Sieg vor Gericht 25 Prozent kassieren. Der 2012 des Dopings überführte Armstrong musste in zahlreichen Schadenersatzprozessen bereits kräftig zahlen.
 
 
 

SPD: Sind für Wahlkampfendspurt gut aufgestellt

 
Die SPD sieht sich drei Monate vor der Bundestagswahl trotz schlechter Umfragewerte gut aufgestellt und will mit konkreten Angeboten an die Wähler zur Aufholjagd blasen. Kanzlerkandidat Martin Schulz rechnet weiter mit einem Sieg seiner Partei. ?Am Ende werden wir vorn liegen?, sagte der SPD-Chef vor dem Sonderparteitag an diesem Sonntag in Dortmund. Generalsekretär Hubertus Heil gibt sich unbeeindruckt von den schwachen Umfragewerten. Bundesjustizminister Heiko Maas bekräftigte: ?Unser großes Thema ist und bleibt Gerechtigkeit?. Die SPD beschließt in Dortmund ihr Wahlprogramm.
 
 
 

Pandas landen samt Pfleger und Bambus in Berlin

 
Neue Bären für Berlin: Die beiden chinesischen Riesenpandas ?Meng Meng?, auf deutsch ?Träumchen? und ?Jiao Qing?, übersetzt heisst das ?Schätzchen? sind in Berlin angekommen. Die Frachtmaschine mit den Transportboxen landete auf dem Flughafen Schönefeld. Als Empfangskomitee standen Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller und der chinesische Botschafter Shi Mingde bereit. Nach ihrem langen Flug werden die Tiere, die auch mit Bambus-Vorrat anreisten, in den Berliner Zoo gebracht. Dort beziehen sie ein neun Millionen Euro teures neues Gehege.
 
 
Am Wochenende
mit Susanne Makarewicz
Nachricht schreiben
Wetter
12°C / 22°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten