zur Übersicht

27.03.2017 12:24

Viele Pkw-Aufbrüche in den letzten Tagen

 
StädteRegion Aachen (ots) - In den letzten Tagen hat es in der
Region über 40 Autoaufbrüche gegeben. Meist schlugen die Täter
mindestens eine Scheibe an den geparkten Autos ein. Aus den Autos
entwendeten sie alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Vor allem
ließen sie Navigationssysteme mitgehen. Aber auch Brillen, Notebooks,
Ausweise, Handtaschen, Kennzeichen und Führerscheine standen auf der
Beuteliste. An zwei Fahrzeugen entwendeten sie sogar die Lenkräder.

Die Tatorte waren in

Aachen (25 Fälle): In der Lothringer Straße, Goethestraße, Büchel,
Schumacherstraße, Borngasse, Morillenhang, Turmstraße,
Schervierstraße, Pauwelstraße, Annastra-ße, Fuchserde,
Hubertusstraße, Jülicher Straße, Brander Heide, Lützowstraße,
Goldammerweg, Herbartstraße, Oberforstbacher Straße.

Eschweiler (7): Jahnstraße, Patternhof, Von-der-Horst-Straße, Auf
der Komm, August-Thyssen-Straße, Hohe Straße, Auerbachstraße.

Stolberg (4): Burgstätten, Oststraße, Auenweg,
Konrad-Adenauer-Straße.

Baesweiler (3): Werner-von-Siemens-Straße,
Albert-Schweitzer-Straße, Urweg

Würselen (1): Starenweg

Alsdorf (1): Hubertusstraße

Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht. Die Polizei macht
noch einmal darauf aufmerksam, keine Gegenstände im Auto zu lassen,
die nicht fest zum Fahrzeug gehören und für die Täter einen
entsprechenden Anreiz zur Tat geben können. (pk)
 
 
Quelle: www.presseportal.de
Am Morgen
Nachricht schreiben
Wetter
8°C / 15°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten