Events vom 18.02.2018 bis 28.02.2018


 
08.09.2017 - 18.02.2018

Ludwig Forum für Internationale Kunst

Kunst x Kuba. Zeitgenössische Positionen seit 1989

Preis: nicht bekannt
Strasse: Jülicher Str. 97-109
Ort: 52070 Aachen
Telefon: +49 241 432-1309
 
Beschreibung: Von kaum einem Land auf der Welt existieren im kollektiven Bildgedächtnis so intensive Bilder, die von Lebensfreude, Freiheit aber auch von gesellschaftlichen Herausforderungen und Krisen geprägt sind. Die Ausstellung Kunst x Kuba. Zeitgenössische Positionen seit 1989, die vom 8. September 2017 - 18. Februar 2018 im Ludwig Forum für Internationale Kunst zu sehen ist, untersucht die faszinierenden Bildwelten, die zeitgenössische kubanische Künstler in ihren Arbeiten präsentieren. Diese Werke werden Arbeiten der Sammlung Ludwig gegenübergestellt, die eines der größten und auch ersten Konvolute zeitgenössischer kubanischer Kunst in Europa beinhaltet, vorwiegend entstanden in den 1980er- und 1990er-Jahren. Kunst x Kuba ist die bis dato größte Präsentation mit zeitgenössischer kubanischer Kunst in Deutschland. Gezeigt werden rund 150 Kunstwerke von 72 KünstlerInnen.
 
 
 
 
09.11.2017 - 15.04.2018

im Ludwig Forum für Internationale Kunst

Digital Games. Kunst und Computerspiele

Preis: Eintritt frei
Strasse: Jülicher Str. 97-109
Ort: 52070 Aachen
 
Beschreibung: Computerspiele befinden sich in einer Phase der Öffnung zur Kunst. Auf der einen Seite wenden sich KünstlerInnen dem neuen Medium zu, auf der anderen Seite ist ein gesteigertes Interesse an experimentellen, progressiven Ideen im Game Design auszumachen. Grund genug, sich überschneidenden Kontexten zwischen Kunst und Design spielerisch zu nähern. Let‘s play!
Die Ausstellung "Digital Games" soll Spaß machen, aber auch den Stellenwert des digitalen Spiels als Medium sowie das Phänomen des Spielerischen herausstellen. Gezeigt werden eine Auswahl von digitalen Spielen sowie spielerische Installationen, die vor allem junge Besucherinnen und Besucher zum Mitdenken und Mitmachen einladen.


Eine Kooperation mit dem Next Level Festival im NRW Forum, Düsseldorf:
Vom 09.11. bis 12.11.2017 bringt das Next Level Festival kreative Gamer, KünstlerInnen, SpieleentwicklerInnen, MedienpädagogInnen und Unternehmen zusammen und vernetzt Fans und Fachleute der digitalen Spielekultur.
www.next-level.org

 
 
 
 
17.11.2017 - 18.02.2018

Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen

dis/order

Kunst und Aktivismus in Russland seit 2000
Strasse: Jülicher Str. 97-109
Ort: Aachen
 
Beschreibung: 2018 sind Präsidentschaftswahlen in Russland. Wladimir Putin wird dann mit hoher Wahrscheinlichkeit seine vierte Amtszeit als Anführer einer "gelenkten Demokratie" - so nennt es die russische Präsidialadministration - antreten. Wie hat sich die Kunst, insbesondere die sozial und politisch engagierte Kunst, seit Putin entwickelt? Welchen Einfluss nimmt die "gelenkte Demokratie" auf die KünstlerInnen? Mit diesen Fragen setzt sich das Ludwig Forum für Internationale Kunst in der Ausstellung "dis/order. Kunst und Aktivismus in Russland seit 2000" auseinander.
 
 
 
18.02.2018, 18:00 Uhr

Stadthalle Alsdorf

Die schönsten Songs aus über 20 Musicals in einer Show: "Musical Highlights"

Ort: Alsdorf
Telefon: 02405/40860
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Willkommen, bienvenue, welcome bei "Musical Highlights", heißt es am Sonntag, 18. Februar, um 18 Uhr in der Stadthalle Alsdorf. Denn dann präsentiert die Show die Welt des Musicals in all ihren Facetten. Dabei konzentriert "Musical Highlights" sich auf die schönsten und bekanntesten Musical-Songs, erfreut das Publikum mit echten Ohrwürmern und begeistert mit all den Songs und Szenen, die die Herzen der Musical-Fans höher schlagen lassen.
"Musical Highlights" stellt dabei vor allem die Stimmen und die Bühnenpräsenz der sieben Original-Interpreten in den Vordergrund, die allesamt zu den Top-Darstellern der deutschen Musical-Szene gehören. Exzellente Sängerinnen und Sänger wie Sabine Neibersch, Vanessa Wilcek, Anna Preckeler, Marc Lamberty, Kevin Weatherspoon und Mark Daye begeistern in einer fast dreistündigen, furiosen Gala mit ihrem faszinierenden Streifzug durch die Welt des Musicals. Ein besonderer Höhepunkt ist dabei, dass mit Mark Daye und Dennis LeGree zwei ehemalige Hauptdarsteller des Erfolgsmusicals "Starlight Express" gemeinsam auf der Bühne stehen. Sie gehörten als Darsteller der Hauptrollen "Rusty" und "Papa" zu den Lieblingen des Publikums.
Mit ihren herausragenden Stimmen und ihren darstellerischen Fähigkeiten erwecken die Künstler mit dem "Tanz der Vampire" die Untoten zum Leben oder verzaubern mit dramatischen und emotionalen Momenten aus dem Leben von "Elisabeth". Sie lassen das Publikum die Sehnsucht spüren, die das "Phantom der Oper" leidet, feiern auf der Bühne eine "Saturday Night Fever"-Party und nehmen die Musical-Liebhaber mit auf eine rasante Fahrt im "Starlight Express".
Gefühlvolle Balladen laden zum Mitschwärmen, fetzige Popnummern zum Mitschnipsen und dramatische Melodien zum Mitfühlen ein - alles an einem Abend, in einer fast dreistündigen, furiosen Show mit echten "Musical Highlights". Hier erlebt das Publikum die Höhepunkte der Shows aus den unterschiedlichsten Musicalstädten an einem einzigen Abend geballt!
Tickets sind erhältlich im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860 sowie online unter www.meyer-konzerte.de. 
 
 
 
18.02.2018, 11:00 Uhr

Konzertsaal (Aachen)

MUSIK AUS JAPAN mit Prof. Detmar Kurig und Tomone Yazaki

Preis: Eintritt: frei
Strasse: Theaterplatz 16
Ort: 52062 Aachen
 
Beschreibung: Prof. Detmar Kurig (Kontrabass) und Tomone Yazaki (Klavier) widmen sich in einem Matineekonzert der Musik japanischer Komponisten.
Programm:

4 traditionelle japanische Lieder
Sakura Sakura
Kojo no tsuki
Yoimachigusa
Narayama

Ichiro Mononobe (*1934)
3 Stücke nach japanischen Volksliedern Uraufführung

Fantasie Itsuki (aus Kumamoto)
Scherzo Okosa (aus Akita)
Nocturne Enko (aus Yamanashi)

Makiko Kinoshita (*1956)
4 Lieder aus Lyrical Songs

The moon`s horn
Autum
Something white
Icicle

Ichiro Mononobe (*1934)

Sonate Nr. 2 Jyomon
Allegretto
Lento
Allegretto con simplice
Vivace

Ichiro Mononobe ist 1934 in Osaka geboren und studierte Komposition und traditionelle japanische Musik an der Universität der Künste Tokyo.
Er ist Professor für Komposition an der pädagogischen Universität Osaka.
Sein Kompositionsstil ist eine besondere Verbindung aus japanischer Musik, europäischer Musik des 20ten Jahrhunderts und Einflüssen des Jazz.
Für das Duo Kurig/Yazaki hat zahlreiche Werke geschrieben darunter 3 Sonaten und das am 18.2. zur Uraufführung kommende Werk "3 Stücke nach japanischen Volksliedern".
 
 
 
20.02.2018, 20:00 Uhr

Eurogress Aachen

Zaubershow "House of Mystery"

Illusionsshow des Niederländers Hans Klok
Strasse: Monheimsallee 48
Ort: 52062 Aachen
 
Beschreibung: Der Niederländer Hans Klok ist der Superstar der Magierszene! In seiner neuen spektakulären Illusionsshow "House of Mystery" entführt er die Zuschauer in eine geheimnisvolle Welt voller mystischer Kreaturen und magischer Rätsel. Am Dienstag, 20. Februar 2018, verzaubert Klok ab 20 Uhr in diesem groß angelegten Familien-Event im Eurogress Aachen sein Publikum mit einer schaurig-schönen Geschichte und unvergleichlichen Illusionen.
 
In "House of Mystery" stellt sich Hans Klok einer extremen Aufgabe: Der hinterlistige Illusionist Alfredo Cordoni versammelte in seinem Haus einst die besten Magier seiner Zeit, angeblich, um sie in der Abgeschiedenheit ihrer Zimmer experimentieren und an ihren Illusionen arbeiten zu lassen. In Wirklichkeit studierte er ihre Werke, notierte in einem Buch alle Geheimnisse - und begrub dann die Zauberer bei lebendigen Leib, um ihr Wissen für sich allein zu haben!
Klok macht es sich zur gefährlichen Aufgabe, das Buch der Illusionen zu finden. Verfolgt von seinen Widersachern muss er in jedem Zimmer des "House of Mystery" knifflige Situationen meistern und sich aus schier unüberwindbaren Gefahren winden. Unterstützt von seinen mysteriösen Bräuten, den fabelhaften "Divas of Magic", nimmt er den Kampf mit den legendären Großmeistern von einst auf. Wer gewinnt dieses makabre Spiel?
In "House of Mystery" präsentiert Hans Klok die komplette Bandbreite spektakulärer Illusionen. Von der subtilen Kunst des Gedankenlesens bis zur Hommage an Alfred Hitchcocks "Psycho" - die Show kreiert eine unheimlich magische und magisch-unheimliche Atmosphäre! Menschen schweben, Schwerter klirren, Vampire, Zombies, Geister und "Haunted Dolls" verwandeln die Bühne in einen mystischen Ort. Ein beeindruckendes Bühnenszenario und sensationelle Spezialeffekte runden die Show ab. Klok entführt das Publikum, dem eine besondere und aktive Rolle zukommt, in eine geheimnisvolle Welt mit Gänsehautmomenten und Hochspannung - erschreckend magisch, schaurig-schön und unheimlich unterhaltend!
Klok steht nun schon seit Jahren unerreicht an der Weltspitze der Illusionisten, mit Triumphen in Europa, Asien und Amerika. Er ist der erste niederländische Entertainer, der eine eigene Show am Strip in Las Vegas hatte, assistiert sogar von "Baywatch"-Star Pamela Anderson. Mit seiner Geschwindigkeit und seinen unkonventionellen Ideen hat er die Welt der Illusionen revolutioniert. 

Tickets sind erhältlich im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860 sowie online unter www.meyer-konzerte.de.

 
 
 
20.02.2018 - 25.03.2018

schrit_tmacher zeigt zum 23. Mal schönste zeitgenössische Tanzkultur

Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Es ist wieder so weit. Zum 23. Mal lädt das schrit_tmacher Festival im kommenden Jahr ein, den Tanz von heute in all seiner Farbgebung, Kraft und Sinnlichkeit zu erleben. Vom 20. Februar bis zum 25. März 2018 werden dem euregionalen Publikum einen Monat lang außergewöhnliche internationale Produktionen von neu entdeckten wie auch etablierten Kompanien vorgestellt.
 
Schritt für Schritt ist das schrit_tmacher Festival in den vergangenen Jahren zu dem Kulturereignis gewachsen, das man heute kennt. Mit dem klaren Ziel, seinem Publikum schönste zeitgenössische Tanzkultur von heute aus aller Welt zu präsentieren, wurden immer neue Wege eingeschlagen. Und mit dem Verständnis, ein Festival für die Stadt Aachen und seine Region zu sein, ist das Festival über die eigenen geografischen Grenzen hinaus gewachsen. Eine stets wachsende Publikumsresonanz - immerhin 16.000 Besucher im Jahr 2017 - und positive Unterstützung sowie Wertschätzung im kulturpolitischen Umfeld machen nun weitere Schritte zur Entwicklung des Festivals und der Kultur- und Tanzregion möglich. "Hier ist absolut hochkarätige Tanzkunst vom Feinsten zu sehen", sagt so auch begeistert Susanne Schwier, Beigeordnete für Bildung und Kultur der Stadt Aachen.
 
Ein ausgedehntes Abendprogramm in der Aachener Fabrik Stahlbau Strang und im Theater Heerlen sowie weitere spannende Akzente im Alten Schlachthof Eupen, im SCHUNCK* und im Ludwig Forum bieten dem Festivalpublikum in der schrit_tmacher-Zeit ein breites Spektrum an Tanzdarbietungen, Sprachen und Stilen. Aktuell gibt es eine besondere Erweiterung. Es werden thematisch-geografische "Brücken" über die Grenzen hinweg gebaut. Die Zuschauer können während der ersten drei Festivalwochen in Folge großartige Produktionen von Kompanien aus England, Kanada und Mexiko sowohl in Aachen wie auch in Heerlen erleben können. Dabei kann man aktuelle Trends aus diesen Ländern im wechselnden Rahmen wahrnehmen. Faszinierende Choreografien aus Frankreich, den Niederlanden, Israel, Marokko/Belgien und China/USA sorgen für ein global abgerundetes Angebot. Hinzu kommt das Jugendprogramm GENERATION2 mit Tanz von jungen Menschen für ein junges Publikum sowie das Filmprogramm "dance meets film" und Workshops von ausgewählten Gastkompanien. Und erstmals wird als Kooperation mit "Spannungen Festival" in Heimbach ein Vorprogramm der besonderen Art mit den jungen, internationale bekannten Pianistinnen Danae und Kiveli Dörken präsentiert.
 
Der Vorverkauf zu schrit_tmacher startet am 6. Dezember.
 
Infos gibt es ab Anfang kommender Wochen im Internet unter www.schrittmacherfestival.de
 
 
 
20.02.2018, 20:00 Uhr

Eurogress Aachen

Die größte Illusionsshow aller Zeiten: Hans Klok in "House of Mystery"

Ort: Aachen
Telefon: 02405/40860
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Der Niederländer Hans Klok ist der Superstar der Magierszene! In seiner neuen spektakulären Illusionsshow "House of Mystery" entführt er die Zuschauer in eine geheimnisvolle Welt voller mystischer Kreaturen und magischer Rätsel. Am Dienstag, 20. Februar 2018, 20 Uhr, verzaubert Klok in diesem groß angelegten Familien-Event im Eurogress Aachen sein Publikum mit einer schaurig-schönen Geschichte und unvergleichlichen Illusionen. 
In "House of Mystery" stellt sich Hans Klok einer extremen Aufgabe: Der hinterlistige Illusionist Alfredo Cordoni versammelte in seinem Haus einst die besten Magier seiner Zeit, angeblich, um sie in der Abgeschiedenheit ihrer Zimmer experimentieren und an ihren Illusionen arbeiten zu lassen. In Wirklichkeit studierte er ihre Werke, notierte in einem Buch alle Geheimnisse - und begrub dann die Zauberer bei lebendigen Leib, um ihr Wissen für sich allein zu haben!
Klok macht es sich zur gefährlichen Aufgabe, das Buch der Illusionen zu finden. Verfolgt von seinen Widersachern muss er in jedem Zimmer des "House of Mystery" knifflige Situationen meistern und sich aus schier unüberwindbaren Gefahren winden. Unterstützt von seinen mysteriösen Bräuten, den fabelhaften "Divas of Magic", nimmt er den Kampf mit den legendären Großmeistern von einst auf. Wer gewinnt dieses makabre Spiel?
In "House of Mystery" präsentiert Hans Klok die komplette Bandbreite spektakulärer Illusionen. Von der subtilen Kunst des Gedankenlesens bis zur Hommage an Alfred Hitchcocks "Psycho" - die Show kreiert eine unheimlich magische und magisch-unheimliche Atmosphäre! Menschen schweben, Schwerter klirren, Vampire, Zombies, Geister und "Haunted Dolls" verwandeln die Bühne in einen mystischen Ort. Ein beeindruckendes Bühnenszenario und sensationelle Spezialeffekte runden die Show ab. Klok entführt das Publikum, dem eine besondere und aktive Rolle zukommt, in eine geheimnisvolle Welt mit Gänsehautmomenten und Hochspannung - erschreckend magisch, schaurig-schön und unheimlich unterhaltend!
Klok steht nun schon seit Jahren unerreicht an der Weltspitze der Illusionisten, mit Triumphen in Europa, Asien und Amerika. Er ist der erste niederländische Entertainer, der eine eigene Show am Strip in Las Vegas hatte, assistiert sogar von "Baywatch"-Star Pamela Anderson. Mit seiner Geschwindigkeit und seinen unkonventionellen Ideen hat er die Welt der Illusionen revolutioniert. 
Tickets sind erhältlich im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860 sowie online unter www.meyer-konzerte.de. 
 
 
 
20.02.2018, 18:00 Uhr

Couven Museum

Starke Männer, große Leidenschaft

Vortrag im Couven Museum Aachen
Preis: Nomal der Museumseintritt
Strasse: Hühnermarkt 17
Ort: 52062 Aachen
Telefon: +49 241 432-1309 (Sekretariat)
 
Beschreibung: Als "Küchenkunst" wird das Thema Porzellan im 21. Jahrhundert gern abgetan. Dass die Porzellanschätze von Herrschern und Wirtschaftsmagnaten einst nicht die Küche, sondern ihre schönsten Repräsentationsräume schmückten, scheint heute vergessen. Das rückt Dr. Daniela Antonin in ihrem Vortrag Starke Männer, große Passionen - Faszination Barock: Männer und Porzellan! zurecht, indem sie an große Sammler, ihre stahlharten Eigenschaften und ihre glänzendsten Leidenschaften erinnert.
 
 
 
21.02.2018, 20:00 Uhr

Stadthalle Alsdorf

Senna Gammour: "Liebeskummer ist ein Arschloch!"


Ort: Alsdorf
Telefon: 02405/40860
 
Beschreibung: An wen wenden sich junge Frauen heutzutage, wenn sie Hilfestellung bei Beziehungsfragen oder einen Tipp bei einem klassischen Frauenproblem brauchen? An Sista Senna! Denn Senna Gammour, ehemalige Leadsängerin der "Popstars"-Gewinnerband Monrose, beweist seit geraumer Zeit auf ihren Social-Media-Kanälen und auf YouTube, dass sie weiß, wie unterschiedlich die Männer von heute ticken. Am Mittwoch, 21. Februar 2018, in der Stadthalle Alsdorf tut sie dies sogar live - mit ihrem wunderbar frechen, selbstbewussten Programm "Liebeskummer ist ein Arschloch!".
Wer Senna Gammour nur als Sängerin kennt, hat die letzten Social-Media-Jahre komplett verschlafen. Längst ist die 37-jährige Frankfurterin mit der großen Klappe zu einer Art Frauenbeauftragten 2.0 mutiert. Für ihre Freundinnen und Fans hat sie immer ein offenes Ohr und hält sich auch nicht mit guten Ratschlägen aus ihrem überbordenden Erfahrungsschatz zurück. Ihre offene, direkte Art  hat ihr bislang 125.000 Abonnenten ihres YouTube-Kanals, 721.000 Follower bei Instagram sowie fast 800.000 Abonnenten ihrer Facebook-Seite beschert.
In ihren Videos und auf der Bühne erklärt Miss Gammour ihren "schönen Tulpen", wie sie ihre Fans liebevoll nennt, mit klarer Kante, wie man am besten mit Liebeskummer umgeht. Zu allen relevanten Themen hat sie eine Haltung und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Ihre Erkenntnis: Liebeskummer ist eine internationale Krankheit, die vor niemandem haltmacht. Sie nimmt weder Rücksicht auf Geschlecht, Alter noch die Nationalität. Die gute Nachricht jedoch ist, dass jeder geheilt werden kann. Senna verrät in ihrem Debüt-Programm "Liebeskummer ist ein Arschloch!" wie! Bei einem Abend mit Sista Senna sind gute Stimmung, tolle Musik und Lachtränen garantiert.
Tickets sind erhältlich im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860 sowie online unter www.meyer-konzerte.de. 
 
 
 
21.02.2018, 20:00 Uhr

Stadthalle Alsdorf

Die Frauenbeeauftragte 2.= live on stage: Senna Gammour: "Liebeskummer ist ein Arschloch!"


Ort: Alsdorf
Telefon: 02405/40860
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: An wen wenden sich junge Frauen heutzutage, wenn sie Hilfestellung bei Beziehungsfragen oder einen Tipp bei einem klassischen Frauenproblem brauchen? An Sista Senna! Denn Senna Gammour, ehemalige Leadsängerin der "Popstars"-Gewinnerband Monrose, beweist seit geraumer Zeit auf ihren Social-Media-Kanälen und auf YouTube, dass sie weiß, wie unterschiedlich die Männer von heute ticken. Am Mittwoch, 21. Februar 2018, 20 Uhr, in der Stadthalle Alsdorf tut sie dies sogar live - mit ihrem wunderbar frechen, selbstbewussten Programm "Liebeskummer ist ein Arschloch!".
Wer Senna Gammour nur als Sängerin kennt, hat die letzten Social-Media-Jahre komplett verschlafen. Längst ist die 37-jährige Frankfurterin mit der großen Klappe zu einer Art Frauenbeauftragten 2.0 mutiert. Für ihre Freundinnen und Fans hat sie immer ein offenes Ohr und hält sich auch nicht mit guten Ratschlägen aus ihrem überbordenden Erfahrungsschatz zurück. Ihre offene, direkte Art  hat ihr bislang 125.000 Abonnenten ihres YouTube-Kanals, 721.000 Follower bei Instagram sowie fast 800.000 Abonnenten ihrer Facebook-Seite beschert.
In ihren Videos und auf der Bühne erklärt Miss Gammour ihren "schönen Tulpen", wie sie ihre Fans liebevoll nennt, mit klarer Kante, wie man am besten mit Liebeskummer umgeht. Zu allen relevanten Themen hat sie eine Haltung und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Ihre Erkenntnis: Liebeskummer ist eine internationale Krankheit, die vor niemandem haltmacht. Sie nimmt weder Rücksicht auf Geschlecht, Alter noch die Nationalität. Die gute Nachricht jedoch ist, dass jeder geheilt werden kann. Senna verrät in ihrem Debüt-Programm "Liebeskummer ist ein Arschloch!" wie! Bei einem Abend mit Sista Senna sind gute Stimmung, tolle Musik und Lachtränen garantiert.
Tickets sind erhältlich im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860 sowie online unter www.meyer-konzerte.de. 

 
 
 
22.02.2018, 20:00 Uhr

Eurogress Aachen

Oliver Pocher moderiert "Boybands Forever", die Show mit den größten Hits der B

Ort: Aachen
Telefon: 02405/40860
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Die brandneue Show BOYBANDS FOREVER aus der Feder von Entertainer und Comedian Thomas Hermanns entfacht live auf der Bühne ein Feuerwerk aus den Hits der größten Boygroups aller Zeiten, von "Take That" über "Backstreet Boys" und "NÂ’Sync" bis "One Direction". Durch die zwei Stunden voller mitreißender Popsongs, perfekter Choreografien, beeindruckender Dancemoves und cooler Styles führt Oliver Pocher als Moderator mit Spaß, Selbstironie und humorigen Elementen. Alle Fans sind eingeladen zu einer aufregenden Welt- und Zeitreise, wenn BOYBANDS FOREVER für einen Abend das Boyband-Feuer neu anfacht und die besten Songs in einer großartigen Live-Show vereint - am Donnerstag, 22. Februar 2018, im Eurogress Aachen.
Ob "New Kids on the Block", "Take That", "Backstreet Boys" oder "One Direction" - nichts polarisiert und fasziniert musikalisch so sehr wie Boybands. Seit Generationen verkaufen sie weltweit Millionen Tonträger und brechen mindestens ebenso viele Herzen. Riesenerfolge, Massenhysterien, ungebrochene Begeisterung und unsterbliche Popsongs. BOYBANDS FOREVER ist eine Musical-Show, die das Phänomen und das Erfolgsgeheimnis der Boygroups ergründet - Step by Step und Hit für Hit. Zusammen mit dem erstklassigen Cast begeben sich die Zuschauer auf eine spannende Rundreise durch die Jahrzehnte und über die Kontinente und erfahren alles über die Essenz der ultimativen Boyband. Was ist es, was diesen Zauber ausmacht und diese Emotionen auslöst? Welche Rolle spielen die Charaktere, die Outfits, die Videos?
Zusammen mit einer erstklassigen Band und Cast präsentiert BOYBANDS FOREVER all die großen Hits der wichtigsten Boybands: Songs der "Backstreet Boys", "Take That", "East 17", "New Kids on the Block", "Boyzone", "NÂ’Sync" und "One Direction". Zwei Stunden voller perfekter Choreografie, beeindruckender Dance Moves und cooler Styles, aber auch voller Spaß, Selbstironie und vor allem einzigartiger Melodien mit den so besonderen Gesangsharmonien.
Die fünf Protagonisten der Show verzücken nicht nur die weiblichen Fans. Und natürlich bringen die fünf Charaktere - der Schwiegersohn John, der süße Sascha, der sportliche Rik, der dramatische Lucian und der namenlose Fünfte - neben ihren außergewöhnlichen Stimmen auch so einiges fürs Auge mit. BOYBANDS FOREVER ist die Musical-Show für einen perfekten Mädelsabend - oder um einfach zusammen mit seinen Liebsten in die wilde Jugendzeit zurückzublicken. Ob mit der alten Clique, der besten Freundin von damals, mit der eigenen Tochter oder dem Ehemann. Auf jeden Fall mit einem Prosecco und dem Fan-Shirt der eigenen Lieblings-Boyband - für einen unvergesslichen Abend wieder 17 sein!
 Für Buch, Regie und die künstlerische Leitung zeichnet Thomas Hermanns verantwortlich. Ohne ihn hätte Deutschland deutlich weniger zu lachen: Der Gründer des legendären "Quatsch Comedy Clubs" ist seit über 20 Jahren einer der bekanntesten Moderatoren und Comedians der Republik und schuf als Autor unter anderem für das ZDF die Kult-Serie "Lukas" mit Comedy-Ikone Dirk Bach sowie das Buch für das Erfolgsmusical "Kein Pardon". Jetzt bringt er nun mit viel Detailliebe, großer Begeisterung für das Phänomen Boybands und natürlich einer Menge Humor, die brandneue Musical-Show BOYBANDS FOREVER auf die Bühne.
Der Choreograf Marvin A. Smith sorgt für die künstlerische Umsetzung. Er gilt als internationaler Fachmann in dieser Sparte, arbeitete mit Weltstars wie Michael Jackson, En Vogue, Donna Summer oder Anastacia und hat sich mittlerweile auch in Deutschland, nicht zuletzt durch seine Arbeit mit Helene Fischer, einen Namen gemacht.
Die musikalische Leitung für Boybands Forever hat Christoph Papendieck übernommen. Er gehört als musikalischer Direktor ebenfalls zum Kreativteam von Helene Fischer, ist aber auch Produzent, Songwriter und international gefragter Live-Musiker (u.a. als Keyboarder für Tom Jones).
Für den roten Faden durch die Show sorgt als Moderator Oliver Pocher. Mit einem einem verschmitzten Lächeln feiert er gemeinsam mit dem Publikum die wilde, aber auch merkwürdige Welt der Boybands - mit einer Bestandsaufnahme und einem Rückblick auf die besten Momente und schönsten Songs und das immer mit  einem Augenzwinkern. Bundesweit bekannt wurde Pocher 1998, als er auf einer Pressekonferenz der "Backstreet Boys" performte, um sich als Bandmitglied zu bewerben. Die Band nahm ihn zwar nicht auf, aber die Weichen für seine Karriere waren gestellt. Zu diesen Wurzeln kehrt er nun mit seiner Moderation bei BOYBANDS FOREVER zurück. Er erklärt in der Show alles über die Essenz der ultimativen Boygroup und freut sich, nun doch noch Teil einer solchen zu werden!
Tickets sind erhältlich im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860 sowie online unter www.meyer-konzerte.de. 
 
 
 
22.02.2018, 19:00 Uhr

Lupe VoG

"Sag nicht ja, wenn du nein sagen willst" (Vortrag)

Preis: Eintritt: 5 €
Strasse: Neustraße 93
Ort: Eupen
 
Beschreibung: Wir sagen oft "Ja", wenn "Nein" gemeint ist. Dafür gibt es vielerlei Gründe: Wir
wollen es anderen Recht machen oder wir haben nicht genug Selbstbewusstsein, uns
ehrlich und offen mitzuteilen. Dabei zieht ein unehrliches "Ja" eine Kette von
Rechtfertigungen und kleinen Lügen hinter sich; ein klares "Nein" bringt hingegen
Anerkennung und Erfolg. Die psychologische Beraterin Liane Becker referiert über
dieses verhaltenstherapeutische Thema und lädt zum Austausch ein. (Eintritt: 5 €)
 
 
 
22.02.2018, 18:00 Uhr

Centre Charlemagne - Neues Stadtmuseum Aachen

Goldene Zeiten des Aachener Nachtlebens

Goldene Zeiten des Aachener Nachtlebens
Strasse: Katschhof 1
Ort: 52062 Aachen
Telefon: +49 241 432-1309 (Sekretariat)
 
Beschreibung: "Striptease, Stubbis, schräge Vögel" - der Aachener Journalist und Autor Alexander Barth erinnert in seinem Vortrag im Centre Charlemagne an die goldenen Zeiten des Aachener Nachtlebens. Wo heute der alte Schriftzug der Bastei an der Ecke Krefelder Straße / Ludwigsallee langsam vor sich hinrostet, stürzten sich einst Besucher aus dem gesamten Aachener Umland ins nächtliche Vergnügen. Neben der Bastei zogen zahlreiche weitere Etablissements von edel bis verrucht die Nachtschwärmer an. Aachen mit seiner Vielfalt an Kneipen, Clubs, Restaurants und nicht zuletzt dem Spielcasino war weithin bekannt und beliebt als Ausgehstadt, in der bis in den frühen Morgen etwas los war. Ob alternativ angehaucht, schrill oder gediegen, für jede Szene gab es eine passende Lokalität. Viele der Kneipen und Clubs sind heute Legende, ebenso wie ihre ehemaligen Betreiber, die manch einem Aachener noch in lebhafter Erinnerung sein dürfen.
 
 
 
24.02.2018, 20:00 Uhr

Altes Kurhaus

Wort trifft Musik - Sebastian Knauer Programm AMERICA

Wort trifft Musik: "AMERICA" mit Klassik Echo Preisträger 2017 Sebastian Knauer
Preis: VVK: 25 € / 22 € (ermäßigt) zzgl. VVK-Gebühren; AK: 30 € / 27 €
Strasse: Komphausbadstraße 19
Ort: 52062 Aachen
Telefon: 02414324924
Link: andreas.rueben@mail.aachen.de
 
Beschreibung: 4.02.2018, 20:00 Uhr Ballsaal
Wort trifft Musik: "AMERICA" mit Klassik Echo Preisträger 2017 Sebastian Knauer
 
Ein Programm anlässlich des 100. Geburtstags von Leonard Bernstein (West Side Story) Sie klingt amerikanisch, riecht nach Amerika, und wenn man sie hört, fühlt man sich amerikanisch. Nun also lädt Knauer zu einem musikalischen Trip in die Neue Welt ein und präsentiert Werke der Väter des American Way of Sound. Dazu zählen auch die mit Bernstein befreundeten Älteren Kollegen Aaron Copland und Samuel Barber, sowie Gershwin mit seinem Jahrhundertcoup Rhapsody in Blue.
 
 
 
24.02.2018, 20:00 Uhr

Ballsaal im Alten Kurhaus

Wort trifft Musik: "AMERICA"  

Preis: VVK: 25 € / 22 € (ermäßigt) zzgl. VVK-Gebühren AK: 30 € / 27 €
 
Beschreibung: 24.02.2018, 20:00 Uhr Ballsall
Wort trifft Musik: "AMERICA"
 
 Wort trifft Musik - Klassik Echo Preisträger 2017 Sebastian Knauer " AMERICA " Ein Programm anlässlich des 100. Geburtstags von Leonard Bernstein (West Side Story) Sie klingt amerikanisch, riecht nach Amerika, und wenn man sie hört, fühlt man sich amerikanisch. Mit dieser bewundernden Feststellung hat sich einmal Leonard Bernstein vor der Musik seines großen Landsmanns George Gershwin verbeugt. Immerhin war es Gershwin, der mit seiner Synthese aus Jazz und Klassik die amerikanische Musik maßgeblich geprägt hat.  Auch Sebastian Knauer zählt sich schon lange zu seinen Fans: Gershwin verehre ich sehr. Es ist fantastische Musik, die von der ersten bis zur letzten Note fesselt und begeistert. Und dass der gebürtige Hamburger und musikalische Weltbürger Knauer eben nicht nur Bach, Beethoven & Co. großartig spielt, sondern auch das nötige Feeling für die Kompositionen ihrer nordamerikanischen Ur-Enkel besitzt, hat er auf vielfach gerühmten CDs bewiesen.  Nun also lädt Knauer zu einem musikalischen Trip in die Neue Welt ein und präsentiert Werke der Väter des American Way of Sound. Dazu zählen auch die mit Bernstein befreundeten Älteren Kollegen Aaron Copland und Samuel Barber, sowie Gershwin mit seinem Jahrhundertcoup Rhapsody in Blue.   Klavier: Sebastian Knauer Foto: Steffen Haberland
 
VVK: 25 € / 22 € (ermäßigt)  zzgl. VVK-Gebühren
AK: 30 € / 27 € (ermäßigt)
Nummerierte Platzkarten, keine freie Platzwahl
VVK-Stellen: •Altes Kurhaus / reservix, •AN/AZ-Ticketshop, Klenkes-Ticket und Servicestellen des Zeitungsverlags, Kundenservice Medienhaus
Veranstalter: Kulturbetrieb der Stadt Aachen
 
 
 
24.02.2018

Musikbunker Aachen

Partytermine 24.02.18

"Back to the 80s and 90s" - das Beste aus zwei Jahrzehnten
New Wave, Pop, Rock, 90er-Trash, NDW u. v. a. m.
mit L. McFly und Doc Brown
Musikbunker Aachen, Goffartstra&am
Strasse: Goffartstraße 39
Ort: 52066 Aachen (großer Raum)
Link: http://djhorn.de/Back-to-the-80s-and-90s.jpg
 
Beschreibung: Hallo, sehr geehrte Anzeigenbetreuer,
ich möchte Euch auf zwei neue Termine im Musikbunker Aachen bzw. im Digitac aufmerksam machen.
Ich bitte um die Aufnahme in Eure Magazine/Foren/Partykalender/Rundschreiben/Sendungen usw.
 
 
 
24.02.2018, 20:00 Uhr

Aula im Welthaus Aachen

Politisches Kabarett "Muita Merda" mit neuem Programm "Geist ist geiler"

Preis: Eintritt frei
Strasse: An der Schanz 1
Ort: Aachen
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: "Geist ist geiler"

Politisches Kabarett. In ihrem neuen Programm "Geist ist geiler" beleuchtet die Kabarett-Gruppe Muita Merda Ungereimtheiten, Gaunereien und Schlimmeres aus Politik und Alltag mit kritischem Humor. Josie Bockolt, Iris Witt und Jürgen Jansen sezieren, unterstützt von einem scharfen Geist, die großen und kleinen Probleme unserer Zeit. Die Kabarettgruppe präsentiert mit idiesem vierten Programm, "Geist ist geiler", erneut eine bunte Mischung aus selbst gemachten Liedern, spannenden Szenen und kabarettistischen Texten. An dem Abend spielt der Geist die Hauptrolle und bietet sowohl Anlass zum lauten Auflachen wie zum bestürzten Innehalten. Die Gruppe wird am Piano begleitet von Lydia Hilgers.

Eintritt: (frei)willig.
 
 
 
25.02.2018, 19:00 Uhr

Franz Aachen

Passt wie Faust aufs Auge: Vom Hooligan zum Comedian: Johnny Armstrong, "Gnadenlos!"


Ort: Aachen
Telefon: 02405/40860
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Johnny Armstrong, der Einzeiler-Schnellfeuer-Komiker, stammt aus Englands tiefem dunklen Norden und verbreitet hierzulande schrägsten britischen Humor - und das auf Deutsch! Mit seinem Programm "Gnadenlos!" ist er am Samstag, 25. Februar 2018, um 19 Uhr im Franz in Aachen zu Gast. 
Bekannt für seine Pointendichte startet Johnny Armstrong nun mit seinem ersten Soloprogramm "Gnadenlos". Darin besticht er durch kluge Selbstironie und ungezügelte Schnellsprechfähigkeit. Sein Akzent verrät sofort seine britische Herkunft. Er hat einen langen feuerroten Bart, den er liebevoll "Ginger-Beard" nennt und der ihn besonders keltisch wirken lässt. In ironischem und abgehacktem Tonfall nimmt er seine Heimat, sich selbst, aber auch die Zuschauer aufs Korn. Das Publikum steht kopf, wenn der Wahl-Berliner die Unterschiede zwischen Briten und Deutschen beleuchtet oder erzählt, mit welchen Schwierigkeiten er "nach seiner Flucht" von der Insel zu kämpfen hatte.
Eigentlich hat Armstrong Maschinenbau studiert und einen Hang für Mathematik. Doch die Leidenschaft, Menschen zum Lachen zu bringen, hat ihn auf die Stand-Up-Bühnen geführt - und 2013 auch nach Deutschland. Mittlerweile hat der Veteran der Londoner Comedy-Szene sich auch in Deutschland einen Namen gemacht.
Für seine Gag-Dichte, seine intelligenten Wortspielereien und sein einzigartiges Bühnenauftreten hat er bereits zahlreiche Preise eingeheimst. Unter anderem gewann er den Sprachkunst-Pokal "FritzNacht der Talente", den "Stuttgarter Comedy Clash" und den "Mannheimer Comedy Cup". Außerdem kann er Siege in der Poetry-Slam-Szene verzeichnen.
Tickets sind erhältlich im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannte Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860 sowie online unter www.meyer-konzerte.de. 
 
 
 
26.02.2018, 19:30 Uhr

Stadtbücherei Eschweiler

Die "Euregio liest" wieder in der Stadtbücherei Eschweiler:

Die "Euregio liest" wieder in der Stadtbücherei Eschweiler:
Preis: Eintritt frei
Strasse: Johannes Rau Platz 1
Ort: 52249 Eschweiler
Telefon: +49 2403 71-558
Link: rene.costantini@eschweiler.de
 
Beschreibung: Gaël Faye, in Frankreich lebender Musiker und Autor, liest aus seinem preisgekrönten Erstlingswerk: "Kleines Land".
Bereits zum 3. Mal findet eine der Autorenbegegnungen im Rahmen des Projektes "Euregio liest" in der Stadtbücherei Eschweiler statt. Bei diesem Projekt gehen immer 6 Romane in einen Wettbewerb - in Verbindung mit dem Schülerliteraturpreis.
Der Autor, in Frankreich ein Star in der Musik-Szene, hat in seinem gefühlvollen, dabei trotz aller Tragik oft heiteren Buch seine Kindheitserinnerungen verarbeitet und wurde dafür ausgezeichnet. Seine Übersetzerin Brigitte Große begleitet den Autor auf seiner Reise durch Bibliotheken und Buchhandlungen der Euregio - ein besonderes Erlebnis.

Aus einer Rezension für Bibliotheken:
 
Gabriel lebt mit seiner ruandischen Mutter, dem französischen Vater und seiner kleinen Schwester in Burundi im privilegierten Viertel der Hauptstadt Bujumbura. Dort verbringt er mit den Nachbar Jungs eine unbeschwerte Kindheit, die ein jähes Ende findet, als die Mutter die Familie verlässt und kurz darauf ein brutaler Bürgerkrieg das kleine Land erschüttert. Das behütete Leben des 11-jährigen Jungen wird nun überschattet von Gewalt und Hass, unsagbarem Leid, Trauer und Tod. Mitte der 1990er-Jahre dürfen Gaby und seine Schwester nach Frankreich ausreisen, die Eltern bleiben zurück. Rückblickend erzählt Gabriel von seiner verlorenen Kindheit, der Liebe zu seiner Heimat und dem unsagbaren Schmerz, den er immer noch in sich trägt. Ein sehr gelungenes Debüt des jungen Autors und Musikers, der selbst in Burundi aufgewachsen ist. Die Dramaturgie, die in die Tragik der verlorenen Unbeschwertheit führt und ohne Larmoyanz vom Schrecken des Völkermords in Ruanda und Burundi berichtet, macht den Text so eindringlich. Ausgezeichnet mit dem Prix Goncourt des Lycéens. Unbedingt empfohlen für alle, auch für Jugendliche!

 
 
 
28.02.2018, 20:00 Uhr

Stadthalle Alsdorf

Queenz of Piano: "Verspielt"

Ort: Aachen
Telefon: 02405/40860
 
Beschreibung: Wenn die Queenz of Piano ein Klavierkonzert geben, sind nur die Flügel klassisch. Alles andere ist eine begeisternd wilde Mischung aus allen Genres, aus sämtlichen Spielarten und aus kabarettistischen Meisterleistungen, die alle Grenzen zwischen E- und U-Musik spielend aushebelt. Die Queenz entlocken den Pianos Töne, von denen man nicht einmal ahnt, dass es sie gibt: am Mittwoch, 28. Februar 2018, 20 Uhr, live in der Stadthalle Alsdorf. 
Gekürt mit dem Thüringer Kleinkunstpreis 2015 für ihr "musikalisch-akrobatisch-kabarettistisches Gesamtkunstwerk", zeigen Anne Folger und Jennifer Rüth als die Queenz of Piano, dass ein Klavierkonzert richtig Spaß macht. Barock, Klassik, Pop, Rock, Filmmusik - sie schnappen sich einfach alles, interpretieren neu und spielen feurig, leise, laut, fetzig, charmant und vor allem: magisch! Mal nehmen sie Plektren und bearbeiten damit die Klaviersaiten, wenn ein Gitarrenriff ansteht. Mal verwandeln sie den Flügel in ein Percussion-Instrument. Klavier kennt bei ihnen keine  Grenzen: vom Cembalo bis zur Bouzouki, vom chinesischen Gong bis zur groovenden Bassdrum.
In ihrem neuen Programm "Verspielt" beschäftigen sich die Queenz damit, wie schön es ist, nicht perfekt zu sein. Sie zeigen, wie aus Konstruktionsfehlern neue Instrumente entstanden und die Musikwelt revolutionierten. Wie Chopin schon damals Popsongs komponierte, die nur noch auf eine neue Melodie und Text gewartet haben. Wie Nirvana geklungen hätte, wenn Kurt Cobain ein Buddy von Johann Sebastian Bach gewesen wäre.
Eine wunderbare Show für musikbegeisterte Menschen mit Humor. Für alle, die Nietzsche nicht zitieren können, aber trotzdem wissen, dass das Leben ohne Musik ein Irrtum ist. Und für die, die alles richtig machen, wenn sie im Konzert zwischen den Sätzen klatschen. Ein Programm, bei dem das Publikum nicht selten singend nach Hause geht. Die Zuschauer erleben eine nie dagewesene Art des Klavierspiels: charmant verpackt, kreativ inszeniert und amüsant dargeboten - und alles andere als flügellahm! 
Tickets sind erhältlich im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860 sowie online unter www.meyer-konzerte.de.
 
 
 
28.10.2017 - 28.02.2018

Internationales Zeitungsmuseum Aachen

"Alemannia 1933 bis 1945 - Fußball zwischen Sport und Politik"

Strasse: Pontstraße 13
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Bis 1933 spielten Reinhold Münzenberg, "der Eiserne", und Max Salomon, der trickreiche Stürmer, gemeinsam sehr erfolgreich für Alemannia Aachen, einen der damals bedeutendsten Vereine im Westen des Deutschen Reiches. Ab 1933 trennte die nationalsozialistische Politik ihre Lebenswege, alle Lebensbereiche wurden neu ausgerichtet, auch der Sport.
 
Was war Alemannia Aachen in dieser Zeit für ein Verein? Wie wirkte sich die nationalsozialistische Politik auf die Alemannia und das Vereinsleben aus? Wie agierten der Verein und seine Mitglieder im Spannungsfeld zwischen Politik und Sport? Was geschah mit den jüdischen Vereinsmitgliedern? Entlang der Lebenswege von Reinhold Münzenberg und Max Salomon entfaltet die Ausstellung, die ab dem 28. Oktober 2017 im IZM gezeigt wird, in Schlaglichtern die Atmosphäre, die Ereignisse und Entwicklungen bei Alemannia Aachen von 1933 bis 1945. Die Ausstellung stützt sich vor allem auf die Vereinszeitung, zahlreiche historische Quellen und Fotos.
 
 
NOXX
Nachricht schreiben
Wetter
-2°C / 5°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
zur Veranstaltungsübersicht
 
 
Veranstaltung melden