Events vom 19.11.2017 bis 30.11.2017


 
08.09.2017 - 18.02.2018

Ludwig Forum für Internationale Kunst

Kunst x Kuba. Zeitgenössische Positionen seit 1989

Preis: nicht bekannt
Strasse: Jülicher Str. 97-109
Ort: 52070 Aachen
Telefon: +49 241 432-1309
 
Beschreibung: Von kaum einem Land auf der Welt existieren im kollektiven Bildgedächtnis so intensive Bilder, die von Lebensfreude, Freiheit aber auch von gesellschaftlichen Herausforderungen und Krisen geprägt sind. Die Ausstellung Kunst x Kuba. Zeitgenössische Positionen seit 1989, die vom 8. September 2017 - 18. Februar 2018 im Ludwig Forum für Internationale Kunst zu sehen ist, untersucht die faszinierenden Bildwelten, die zeitgenössische kubanische Künstler in ihren Arbeiten präsentieren. Diese Werke werden Arbeiten der Sammlung Ludwig gegenübergestellt, die eines der größten und auch ersten Konvolute zeitgenössischer kubanischer Kunst in Europa beinhaltet, vorwiegend entstanden in den 1980er- und 1990er-Jahren. Kunst x Kuba ist die bis dato größte Präsentation mit zeitgenössischer kubanischer Kunst in Deutschland. Gezeigt werden rund 150 Kunstwerke von 72 KünstlerInnen.
 
 
 
 
09.10.2017 - 11.12.2017

Praxis für Logopädie

Stimme kompakt! Körper, Atem und Stimme

Kurs für Berufssprecher und Interessierte mit Katrin Förster, jeweils Montag,
ab 09. Oktober bis 11. Dezember (acht Termine)
von 18.30 bis 19.30 Uhr
in der Praxis f&am
Preis: Regulär: 64,- € Ermäßigung: 32,- € (für Inhaber des Aachener Ehrenam
Strasse: Lütticher Str. 87
Ort: 52074 Aachen
Telefon: 0241 4792111
 
Beschreibung: Die Stimme ist ein wichtiger Bestandteil der Persönlichkeit. Verspannungen und ein mangelndes Gefühl für den Körper können die Ursache für eine zu hohe, leise, schwache oder gepresste Stimme sein. Wenn Sie beruflich oder privat viel und vielleicht auch laut sprechen müssen, ermüdet die Stimme schneller.
 
Mithilfe des Büros für Ehrenamt und bürgerliches Engagement in Kooperation mit der Volkshochschule Aachen erlernen Sie den richtigen Umgang mit der eigenen Stimme. Neben Körperarbeit, Atem- und Entspannungsübungen werden Stimmübungen, sowie stimmhygienische Tipps für den Alltag erarbeitet. Mit gezielten Übungen werden Fehlspannungen im Stimmgebrauch abgebaut, die Atmung in Balance gebracht und die eigene natürliche Stimme entwickelt.
 
Teilnahmegebühren:
Regulär: 64,- €
Ermäßigung: 32,- € (für Inhaber des Aachener Ehrenamtspasses)
Weitere Infos und Anmeldung bei
Volkshochschule Aachen
Peterstraße 21-25
52062 Aachen
Tel.: 0241 4792111 www.vhs-aachen.de
 
 
 
09.11.2017 - 15.04.2018

im Ludwig Forum für Internationale Kunst

Digital Games. Kunst und Computerspiele

Preis: Eintritt frei
Strasse: Jülicher Str. 97-109
Ort: 52070 Aachen
 
Beschreibung: Computerspiele befinden sich in einer Phase der Öffnung zur Kunst. Auf der einen Seite wenden sich KünstlerInnen dem neuen Medium zu, auf der anderen Seite ist ein gesteigertes Interesse an experimentellen, progressiven Ideen im Game Design auszumachen. Grund genug, sich überschneidenden Kontexten zwischen Kunst und Design spielerisch zu nähern. Let‘s play!
Die Ausstellung "Digital Games" soll Spaß machen, aber auch den Stellenwert des digitalen Spiels als Medium sowie das Phänomen des Spielerischen herausstellen. Gezeigt werden eine Auswahl von digitalen Spielen sowie spielerische Installationen, die vor allem junge Besucherinnen und Besucher zum Mitdenken und Mitmachen einladen.


Eine Kooperation mit dem Next Level Festival im NRW Forum, Düsseldorf:
Vom 09.11. bis 12.11.2017 bringt das Next Level Festival kreative Gamer, KünstlerInnen, SpieleentwicklerInnen, MedienpädagogInnen und Unternehmen zusammen und vernetzt Fans und Fachleute der digitalen Spielekultur.
www.next-level.org

 
 
 
 
12.11.2017 - 28.01.2018, 12:00 Uhr

Ehemalige deutsche Zollhaus

ÜBERGÄNGE Atelier Kunstwelle - Ausstellung Deutsches Zollhaus

Preis: Eintritt frei!
Strasse: Eupener Str. 420
Ort: Aachen
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen
Einführung: Jürgen Amberg, Wohnbereichsdirektor der Alexianer Aachen GmbH
Die Ausstellung "Übergänge" zeigt Arbeiten aus dem Atelier Kunstwelle und anderen Projekten der Alexianer Aachen GmbH. Es werden Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Druck und Fotografie präsentiert.
In den kreativen Projekten der Alexianer Aachen GmbH erfahren Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen eine sinnstiftende Betätigung durch die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen künstlerischen Techniken.
www.alexianer-aachen.de
Eintritt frei!
 
 
 
15.11.2017 - 30.11.2017

Citykirche

Heimat ist...

Strasse: An der St. Nikolauskirche 3
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums der Integrationsagentur hat die Caritas Aachen im September 2017 die Aktion "Heimat ist..." ins Leben gerufen.

Über 300 Menschen in und aus Aachen - mit und ohne Zuwanderungsgeschichte wurden gefragt: "Was ist für dich Heimat?"

Daraus sind die Fotoportaits mit persönlichen Statements entstanden, die zum Nachdenken anregen und zum Dialog auf Augenhöhe einladen.

Aus den Bildern wurde eine große Collage angefertigt, die nun erstmals ausgestellt wird.
 
 
 
15.11.2017 - 22.11.2017, 15:00 Uhr

großer Sitzungssaal des Rathauses

Beirat für Senioren und Menschen mit Behinderungen startet erste "Beratungswoche"

Strasse: Hubertusstraße 17
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Erstmals lädt der Beirat für Senioren und Menschen mit Behinderungen in Alsdorf zu einer Beratungswoche ein. Zahlreiche Themen sind dabei von Mittwoch, 15. November, bis Mittwoch, 22. November, im Blick. Die Teilnahme an allen Angeboten ist kostenlos, die Schirmherrschaft der Beratungswoche übernimmt Bürgermeister Alfred Sonders.

Los geht es am Mittwoch, 15. November, um 15 Uhr mit der "Wohnraumanpassung". Katharina Wittich und Kerstin Jockenhövel-Ptak von der Wohnberatung der Städteregion Aachen werden Möglichkeiten vorstellen, wie Wohnungen an den Bedarf von Senioren und behinderten Menschen angepasst werden können. Der Vortrag findet im großen Sitzungssaal des Rathauses, Hubertusstraße 17, statt. Dort folgt an diesem Mittwoch um 16.30 Uhr ein Vortrag zum "Krankheitsbild Demenz". Referentin ist Petra Mittenzwei vom Demenz-Servicezentrum Regio Aachen/Eifel. Um "Aufgaben und Themen der Pflegeberatung" geht es am Freitag, 17. November, um 15 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses. Dann referiert Stephan Löhmann von der Pflegeberatung der Städteregion Aachen. Weiter geht es an diesem Tag um 16.30 Uhr im Sitzungssaal mit dem Thema "Vorsorgevollmacht". Wie eine Vorsorgevollmacht erstellt werden sollte, wird René Prangs, Vereinsbetreuer im Betreuungsbüro der Diakonie, den Besuchern aufzeigen. Am Mittwoch, 22. November, wird es zwei Vorträge im Rathaus geben, die im SPD-Fraktionszimmer auf der ersten Etage stattfinden. Um 15 Uhr wird das neue Wohn- und Teilhabegesetz vorgestellt, hierzu referiert Jürgen Amberg, Direktor Wohn- und Beschäftigungsverbund Alexianer Aachen GmbH. Um 16.30 Uhr wird Karin Sodekamp-Stöcker das Beratungsangebot der Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsangebote (KoKoBe) vorstellen.
 
 
 
15.11.2017 - 25.11.2017, 16:45 Uhr

Stadtbücherei Aachen

Geheimnisvolle Tiermärchen

Preis: Eintritt frei
Strasse: Couvenstraße 15
Ort: Aachen
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Maria Riga ist vom 15. bis zum 25. November wieder zu Gast in der Stadtbibliothek, um in der Bilderbuchecke zusammen mit Kindern ab vier Jahren Märchen zu erfinden. Diesmal überlegt Maria Riga zusammen mit den Kindern, welche geheimnisvollen Tiere sich im Park verstecken.
 
Die Veranstaltungen findet jeweils mittwochs um 16.45 Uhr und samstags um 12.30 Uhr in der Bilderbuchecke der Kinder- und Jugendbibliothek in der Couvenstraße 15 statt. Marias Märchenstunden sind kostenfrei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.stadtbibliothek-aachen.de .
 
 
 
 
17.11.2017 - 18.02.2018

Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen

dis/order

Kunst und Aktivismus in Russland seit 2000
Strasse: Jülicher Str. 97-109
Ort: Aachen
 
Beschreibung: 2018 sind Präsidentschaftswahlen in Russland. Wladimir Putin wird dann mit hoher Wahrscheinlichkeit seine vierte Amtszeit als Anführer einer "gelenkten Demokratie" - so nennt es die russische Präsidialadministration - antreten. Wie hat sich die Kunst, insbesondere die sozial und politisch engagierte Kunst, seit Putin entwickelt? Welchen Einfluss nimmt die "gelenkte Demokratie" auf die KünstlerInnen? Mit diesen Fragen setzt sich das Ludwig Forum für Internationale Kunst in der Ausstellung "dis/order. Kunst und Aktivismus in Russland seit 2000" auseinander.
 
 
 
17.11.2017 - 24.11.2017, 18:00 Uhr

Quartierskino Aachen-Nord

Strasse: Depot in der Talstraße 2
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Der städtische Kulturbetrieb und das Quartiersmanagement Flüchtlingsintegration Aachen-Nord laden am 17. und 24. November, jeweils um 18 Uhr, alle Anwohnerinnen und Anwohner sowie alle interessierten Menschen zum Quartierskino Aachen-Nord in das Depot in der Talstraße 2 ein.
 
Zu diesen offenen Kinoabenden können Menschen aus dem Quartier, besonders ehrenamtlich Tätige, direkte Nachbarn des Depots und Geflüchtete zusammen kommen und haben anschließend die Möglichkeit, sich über den Film auszutauschen. Das Quartierskino ist ein niederschwelliges, nicht kommerzielles Projekt, bei dem der Zugang zu neuen Perspektiven gefördert und gegenseitiges Interesse zwischen "neuen" und "alten" Bewohnerinnen und Bewohnern im Quartier angeregt werden soll.
 
Gezeigt werden zwei Dokumentarfilme: Und zwar am Freitag, 17. November, um 18 Uhr der Film "Asyland" und am Freitag, 24. November, ebenfalls um 18 Uhr der Film "Gestrandet". "Asyland" ist ein Kino-Dokumentarfilm des deutsch-türkischen Nachwuchsregisseurs Çağdaş-Eren Yüksel, in dem er Flüchtlinge im Alltag begleitet. Dabei liegt der Fokus auf ihren Gedanken, Gefühlen, Motivationen und Ängsten - jeweils aus ihrer eigenen Perspektive. "Gestrandet" dreht sich um das 1500-Seelen-Dorf Strackholt in der Nähe des ostfriesischen Aurich. Anfang 2014 erhalten die Bewohnerinnen und Bewohner die Nachricht, dass dort eine kleine Gruppe Eritreer ankommen wird. Sowohl für die Geflüchteten als auch für die Strackholter Gemeinschaft ist dies eine ganz neue Situation und so versuchen beide Seiten, miteinander den Alltag zu bestreiten.
 
 
 
18.11.2017 - 19.11.2017, 13:00 Uhr

St. Jöris

30. Hobbykünstlerausstellung in Eschweiler St. Jöris

Strasse: Am Klosterhof 1
Ort: Eschweiler
 
Beschreibung: Am Samstag, den 18.11.2017 ab 13.00 Uhr und Sonntag, den 19.11.2017 ab 10.30 Uhr findet in der ehemaligen Klosterkirche des Zisterzienserinnenordens in Eschweiler-St. Jöris nun schon zum  30. Mal eine Ausstellung der Werke der Hobbykünstler statt.
Neben Weihnachtsdekorationen aus Holz, Krippen, Schnitzfiguren, Strick- und Häkelsachen, Tiffanyartikel, Vogelhäuser, Imkerartikel, Nähsachen und Kupferarbeiten stellen nun auch viele neue Hobbykünstler hier erstmals ihre Hobbys vor. Neben Weihnachtsgestecken werden u.a. auch  Porzellanartikel, Schmuck und weitere vorweihnachtliche Artikel ausgestellt.
Ebenso stellen die Mitglieder des Schiffsmodellclub Eschweiler wieder einige ihrer fernlenkbaren Schiffsmodelle, die im Sommer auf dem Angelweiher neben der Klosterkirche fahren, vor.
 
 
 
18.11.2017 - 19.11.2017, 11:00 Uhr

Ev. Studierendengemeinde Aachen

W3: Wilde Würfel Wagnis

Spielefest
Preis: Eintritt frei
Strasse: Nizzaallee 20
Ort: 52072 Aachen
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Die vierte Ausgabe unseres Spielefestes "W3: das Wilde Würfel-Wagnis" findet am 18. und 19. November 2017 in den Räumlichkeiten der ev. Studierendengemeinde Aachen (Nizzaallee 20, 52072 Aachen) statt. Nach dem Erfolg der letzten Jahre, freuen wir uns darauf, mit euch zusammen die Fortsetzung des Spielefestes zu begehen. Wir öffnen für euch:
• Samstag 18.11.2017 von 11:00 bis 22:00 Uhr
• Sonntag 19.11.2017 von 9:00 bis 18:00 Uhr
Der Eintritt ist auch in diesem Jahr wieder frei! Für Verpflegung ist gesorgt.
Wir haben wieder jede Menge Neuheiten der Spielemesse in Essen im Gepäck und bieten euch so die Gelegenheit, die Highlights ausgiebig ohne Stress und Hektik zu testen.
Als Unterstützer begrüßen wir Smiling Monster Games, den Pegasus Spieleverlag und Asmodee Germany die ihr Verlagsprogramm durch geschulte Erklärer gerne vorstellen.

Außerdem bieten wir wieder viele Turniere an: z.B. Vanguard, Infinity und Android Netrunner.

Nach der positiven Resonanz im letzten Jahr, bieten wir auch in diesem Jahr wieder einen Bring&Buy an.

In diesem Jahr unterstützen wir die Idee des ReRoll-Weekends. Getreu dem Mot "Wenn im echten Leben die Würfel einmal falsch gefallen sind, kann man sie nicht mehr so einfach neu rollen. Im Spiel ist das bei uns aber möglich!" Für 50 Cent in unsere ReRoll-Spenden-Dose darf jeder Würfelwurf (Bei Kartenspielen z.B. auch jedes Ziehen vom Kartenstapel) einmalig wiederholt werden. Die Spenden werden anschließend zu 100% auf ein eigens dazu bereitgestelltes Spendenkonto des "Weißer Ring e.V." überwiesen.
 
 
 
19.11.2017, 10:00 Uhr

Ehrenmal im Südpark Alsdorf

Kranzniederlegungen zum Volkstrauertag

Strasse: Ecke Übacher Weg/Ohligsweg
Ort: Alsdorf
 
Beschreibung: Begonnen wird der Volkstrauertag um 10.00 Uhr mit dem gemeinsamen Besuch der Messe in der Martin-Luther-Kirche in Alsdorf. Danach gehen wir zusammen mit dem Trommler- und Pfeiferkorps "Vereinte Freunde" Hoengen zugl. Spielmannszug der Freiw. Feuerwehr von der Martin-Luther-Kirche aus zum Ehrenmal im Südpark am Übacher Weg.
 
 
 
19.11.2017, 18:00 Uhr

Stadthalle Alsdorf

Konzert des "Neuen Chor Würselen"

Preis: 15 Euro
Ort: Alsdorf
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Der NCW feiert sein 15jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert in der Stadthalle Alsdorf.
Termin: 19.11.2017 - Beginn 18.00h
Eintrittspreis von 15,00 € (es ist nur noch eine begrenzte Anzahl von Karten verfügbar)
Weitere Informationen finden Sie in einem Bericht im heutigen "Super Sonntag" auf Seite 15 oder im Internet unter www.neuerchor-wuerselen.de .
 
 
 
19.11.2017 - 22.12.2017, 14:30 Uhr

Internationale Kunstakademie Heimbach

Vernissage der 49. Werkschau

Preis: Eintritt frei
Strasse: Hengebachstraße 48
Ort: 52396 Heimbach
 
Beschreibung: Gezeigt werden Werke aus Kursen der Malerei, Druckgrafik, Holzskulptur und Fotografie aus dem Zeitraum Juli -September 2017.
Sie und Ihre Familie sowie Freunde und Bekannte sind dazu herzlich eingeladen.
Die 49. Werkschau läuft bis einschließlich 22. Dezember 2017.
Öffnungszeiten:
Mo-Fr von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr sowie Sa + So von 14:00 bis 17:00
Eintritt frei!
 
Mit ihren regelmäßig präsentierten Werkschauen bietet die Internationale Kunstakademie Heimbach der Öffentlichkeit einen Blick auf junge Kunstwerke und besondere Talente.
Die Ausstellungsbesucher begegnen in den Werkschauen individuellen künstlerischen Handschriften, erkennen die freigesetzte Kreativität und sehen auch Werke der international bekannten Dozentinnen und Dozenten.
Jede Werkschau ist anders, innovativ und individuell.
Machen Sie sich selbst ein Bild davon!
 
Veranstaltungstipp:
Hubert vom Venn und Achim Konejung präsentieren:
Kabarett-Abend "2 000 Jahre Eifel - Von den Römern bis zu den Preußen"
Donnerstag 16. November 2017 im Palas der Internationalen Kunstakademie Heimbach, 19:30 Uhr (19:00 Uhr Sektempfang)
Jetzt noch schnell Karten reservieren! Vorverkauf: 12,- €, Abendkasse: 14,- €
 
 
 
19.11.2017, 15:00 Uhr

KURPARK-TERRASSEN

Prente-Kaffie beim ÖCHER PLATT

Strasse: Dammstr. 40
Ort: Aachen
Telefon: 0241 90 06 71 21
 
Beschreibung: Der Verein ÖCHER PLATT lädt ein zum Prente-Kaffie in die Burtscheider KURPARK-TERRASSEN, Dammstr. 40, am kommenden Sonntag, dem 19. November 2017, um 16 Uhr (Einlass: 15 Uhr).
Geboten wird ein heiterer, teils vorweihnachtlicher Nachmittag mit Manfred Birmanns, Ägid Lennartz, Dirk von Pezold, Kurt Christ, Gert + Christel Leuchtenberg, Norbert Brepols, Dieter Landskron, Uli Wollgarten, Claire Müller, Udo S., Dr. Karl Allgaier, Hein Schnitzler, Irmgard Farber, Anita Volders, Richard Wollgarten, Helmi Weber und Luise Kohl

Karten gibt es (noch) an der Tageskasse oder auf Vorbestellung unter Tel. 0241 90 06 71 21 oder per Mail an schatzmeisterin@oecher-platt.de
 
 
 
19.11.2017, 16:00 Uhr

KuKuK, das ehemalige deutsche Zollhaus

Lesung Bernd Müllender: Wundertüte Belgien

Preis: Eintritt: 8 €
Strasse: Eupener Str. 420
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Sonntag, 19.11.2017, 16.00 Uhr
Lesung Bernd Müllender: Wundertüte Belgien
Belgien ist seltsam. Fußballfans feuern ihr Nationalteam nicht in einer der Landessprachen an, sondern auf Englisch. Ein pinkelnder Knabe (Manneken Pis) gilt als Nationalsymbol. Überall Frittenbuden und Pralinen. Und dann noch aus strahlendem Schrott Energie gewinnen (Tihange). Ein scheinbar identitätsloses Patchwork: ein bisschen Frankreich (Wallonie), ein halbes Holland (Flandern) und dann noch dieser deutschsprachige Doppelzipfel hier gleich nebenan. Königreich Absurdistan! "Immer wieder eine große Wundertüte", so der Eupener Historiker Herbert Ruland. 
Dabei hat das maximal verkannte Land sogar Vorbildcharakter:  "Europa muss belgisch werden oder es wird unter-
gehen", sagt der Brüsseler Schriftsteller Geert van Istendael. Lesung mit kulinarischen Kleinigkeiten. 
Bernd Müllender, Aachen, hat eine staunend-ironische Liebeserklärung an das kleine Großfrittannien geschrieben: 
"Belgien - Ein Länderportrait", Ch. Links Verlag Berlin, 232 S., 18 Euro.
Eintritt: 8 €, Reservierung: reservierung@kukukandergrenze.eu
 
 
 
19.11.2017, 15:00 Uhr

Tourist Info Elisenbrunnen

Themenführung des ats: "Karl der Große"

Preis: 8 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Schüler bis 14 Jahre
Ort: Aachen
Telefon: +49 241 18029-50
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Karl der Große ist am Sonntag, 19. November, Thema der Stadtführung des aachen tourist service (ats). Interessierte erfahren ab 15 Uhr alles Wissenswerte über den berühmtesten Einwohner Aachens.
 
Er gilt als der mächtigste Mann Europas und einer der bedeutendsten mittelalterlichen Herrscher: Sein Reich erstreckte sich von der Nordsee bis nach Mittelitalien, von den Pyrenäen bis in das heutige Ungarn. In Aachen entstand mit dem Bau seiner Pfalzanlage das geistige und politische Machtzentrum Karls des Großen.
 
Die Führung des ats kostet 8 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Schüler bis 14 Jahre und dauert circa anderthalb Stunden. Start und Treffpunkt ist die Tourist Info Elisenbrunnen. Um Anmeldung wird gebeten, da die Gruppengröße limitiert ist.
 
Weitere Informationen erhalten Sie unter +49 241 18029-50 oder im Internet unter www.aachen-tourist.de/tour.
 
 
 
20.11.2017 - 12.01.2018

Finanzamtszentrum Aachen

Jahresausstellung des Fotoclub 2000 Aachen

Strasse: Krefelder Str. 210
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Der Fotoclub 2000 Aachen veranstaltet vom 20.11.2017 bis 12.1.2018 seine Jahresausstellung im Finanzamtszentrum Aachen.
 
 
 
20.11.2017, 17:00 Uhr

Haus der evangelischen Kirche

Vortragsreihe "Umgang mit dem Leid" beim Dialog der Religionen

Strasse: Frère-Roger-Straße 18
Ort: Aachen
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Der Arbeitskreis "Dialog der Religionen" in Aachen lädt am Montag, 20. November, von 17 bis 18 Uhr zum aktuellen Thema und zur Vortragsreihe "Umgang mit dem Leid" in das Haus der evangelischen Kirche, Frère-Roger-Straße 18, ein. H.N. Chatterjee, Leiter der Hindu-Gemeinde Aachen, erläutert an diesem Nachmittag das Thema aus Sicht der Hindus. Wie gehen diese mit dem Thema Leid um? Welche Riten und Zeremonien werden durchgeführt? Im Anschluss an den Vortrag besteht für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Möglichkeit, fachkundigen Gemeinde-Mitgliedern ihre Fragen zu stellen.
 
Die Reihe wird demnächst mit dem Beitrag "Umgang mit dem Leid" aus den Religionen des Judentums und des Buddhismus fortgesetzt. Nähere Informationen zum Thema, zu den einzelnen Terminen und zum Arbeitskreis "Dialog der Religionen" allgemein gibt es im Internet unter www.dialog-der-religionen-aachen.de sowie der Mail-Adresse dialog-der-religionen@mail.aachen.de .
 
 
 
 
21.10.2017 - 14.01.2018, 19:00 Uhr

Suermondt-Ludwig-Museum

Blicke, die bleiben - Fotografische Porträts aus der Sammlung Fricke

Strasse: Wilhelmstraße 18
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Blicke, die bleiben - Fotografische Porträts aus der Sammlung Fricke
21. Oktober 2017 - 14. Januar 2018
Eröffnung: Freitag, 20. Oktober 2017, 19.00 Uhr
Seit der Erfindung der Fotografie im 19. Jahrhundert ist das Porträt eines ihrer großen Themen. "Jeder hat seine Aufgabe. Meine ist: Menschen festzuhalten, bevor sie verloren gehen. Die Fotografie: lebenslange Erinnerungsarbeit" - so beschreibt zum Beispiel der berühmte Fotograf Stefan Moses seine Arbeit.
Mit ca. 90 Porträts seit den 1920er Jahren bis 2017 bietet Kuratorin Sylvia Böhmer in der Ausstellung "Blicke, die bleiben - Fotografische Porträts aus der Sammlung Fricke" eine spannende Auseinandersetzung mit berühmten Gesichtern und unbekannten Individuen. Zu den Fotografen zählen so illustre Namen wie August Sander, Lotte Jacobi, Robert Lebeck und Stefan Moses. Die Ausstellung wird vom
21.10.2017 - 14.01.2018 im Suermondt-Ludwig-Museum Aachen zu sehen sein. Wie die Malerei zuvor, greift die Fotografie die vielfältigen Ausdrucksformen der Bildniskunst auf. So stellt das Porträt nicht nur die äußere Erscheinung in den Fokus, sondern ist ebenso eine Annäherung an das Wesen des Gegenübers. Das Fotografieren wird zu einer intensiven Begegnung zwischen Fotografen und Porträtierten, zum Ausdruck von Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung. Aber auch die Idealisierung des Modells und der Anspruch gesellschaftlicher Repräsentation bleiben als Darstellungsform der Porträtfotografie weiterhin bestehen. Und mit dem Ausloten der technischen Möglichkeiten bietet sich das Porträt den Fotografen auch als Spielfeld bisweilen surrealer Verfremdung an.
Die ausgestellten Arbeiten sind eine Dauerleihgabe der Sammlung Fricke im Suermondt-Ludwig-Museum.
 
 
 
21.11.2017 - 12.12.2017, 15:00 Uhr

Im Eulennest der Grundschule Konzen

Kinder-u.Jugendprojekt Heimatverein Konzen

Preis: Angebot ist kostenlos
Strasse: Konrad-Adenauer Straße
Telefon: 02472 1530
 
Beschreibung: Einladung Kinder-u.Jugendprojekt Heimatverein Konzen 21.11.2018 "Wir bauen an einer/unserer Hauskrippe"
Liebe Kinder und Jugendliche, liebe Vereinsmitglieder und Freunde unserer Kinder- und Jugendveranstaltungen,

der Heimatverein Konzen lädt wie in jedem Jahr herzlich ein zum Kinder-und Jugendtag mit Blick in die Geschichte und mehr. Diesmal treffen wir uns an 4 Dienstagen ab dem 21.11.2017 bis zum 12.12.2017, von 15 - 17 Uhr im Eulennest der Grundschule Konzen, Konrad-Adenauer Straße. Es geht rund um die Hauskrippe. Eine vorweihnachtliche Tradition die in vielen Haushalten unserer Region ganz aktuell gelebt wird über Generationen hinweg. - Wir werden selbst kreativ.

In unserem Projekt planen und bauen wir zusammen mit unseren Teilnehmern eine solche Krippe mit seinen vielen Einzelteilen. Natürlich dürfen die entstandenen Werke die Krippe Zuhause zieren. Aber am 6.1.2018 würden wir uns freuen wenn alle Teile wieder zusammen kommen. Denn an diesem Tag ist "Krippsche kieke" in Konzen. Da wandert der Heimatverein mit vielen interessierten Leuten durch das Dorf um auch unserer Krippe zu bewundern.

Wie immer ist die Veranstaltung kostenfrei. Bitte eigenes Bastelwerkzeug mitbringen (Schere, Stifte, Kleber, ...)

Anmeldung bei Marlene oder mir per e-mail oder telefonisch: info@jacobs-sabine.de info@jacobs-sabine.de 02472 1530 (AB) oder 02472 1602 (Marlenes AB)
Am 5.u.12.Dezember ist unser Projekt eingebunden in das Schulprojekt "Konzener Weihnachtszeit".
Für Kinder ab 5,5 bis ... Jahren. Wie immer sind wir da offen. Maximale Teilnehmerzahl 20.
 
 
 
21.11.2017, 18:00 Uhr

Suermondt-Ludwig-Museum

"Der persönliche Blick": Rundgang und Gespräch mit der Fotografin Bettina Flitne

Strasse: Wilhelmstraße 18
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Dienstag, 21. November 2017, 18 Uhr
"Der persönliche Blick": Rundgang und Gespräch mit der Fotografin Bettina Flitner Suermondt-Ludwig-Museum, Wilhelmstraße 18, 52070 Aachen
Nur Museumseintritt / Treffpunkt an der Museumskasse
Bettina Flitner ist Fotografin und Filmemacherin, ihre Filmerfahrungen haben ihre Fotoarbeiten geprägt. Sie studierte an der "Deutschen Film- und Fernsehakademie" in Berlin, ihre ersten Filme wurden vielfach ausgezeichnet.
Bettina Flitner setzt seit 1990 den Hauptakzent auf die Fotografie.
Ihre Fotoessays haben meist einen seriellen Charakter und häufig arbeitet Flitner mit der Kombination von Bild und Text. Erstes Aufsehen erregte sie mit ihrer "Reportage aus dem Niemandsland", einer Fotoserie über Menschen aus West- und Ostdeutschland beim Mauerfall 1989, von der aktuell drei Arbeiten noch bis zum 14. Januar in der Ausstellung "Blicke, die bleiben" im Suermondt-Ludwig-Museum zu sehen sind.
 
 
 
21.11.2017, 19:30 Uhr

Krönungssaal des Aachener Rathauses

"Uni im Rathaus" zum Thema "Science for Peace"

Ort: Aachen
 
Beschreibung: Die Stadt Aachen und RWTHextern laden alle interessierten Menschen mit dem Veranstaltungsformat "Uni im Rathaus" am Dienstag, 21. November, um 19.30 Uhr zu einer Podiumsdiskussion mit dem Titel "Science for Peace - Warum Forscher Frieden schaffen und Frieden brauchen!" in den Krönungssaal des Aachener Rathauses ein.
 
Wissenschaft und Forschung haben die Eigenschaften Grenzen zu überwinden und Menschen unabhängig ihrer Herkunft, der persönlichen Weltanschauung, politischen und religiösen Ausrichtungen zusammenzubringen. Genau dies gelingt mit dem in Jordanien gelegenen Forschungsinstitut "SESAME", an dem die Möglichkeiten des synchrotronen Lichts erforscht werden. Noch nie haben Wissenschaftler aus Israel, Palästina, Iran, Türkei, Jordanien und Ägypten in der Vergangenheit zusammen geforscht. Mitten in der von Krisen und Konflikten geschüttelten Region des Nahen Ostens wird damit ein wichtiger Beitrag zur Völkerverständigung geleistet. Gleichzeitig ist es auch ein Friedensprojekt, das an anderer Stelle bestehende Barrieren überwindet.
 
An diesem Abend diskutieren bei "Uni im Rathaus" Professor Dr. Ralph Rotte von der RWTH Aachen, Professor Dr. Ghaleb Natour vom Forschungszentrum Jülich sowie Herwig Schopper, ehemaligen CERN Direktor und Initiator von "SESAME", gemeinsam mit dem Publikum über das Thema Wissenschaft und Frieden. - Der Eintritt zur Podiumsdiskussion ist kostenfrei; eine Anmeldung nicht erforderlich.
 
 
 
22.11.2017, 20:00 Uhr

Energeticon Alsdorf

Rick Kavanian: "Offroad"

in Film und Fernsehen, als Synchronsprecher oder live auf der Bühne: Rick Kavanian gehört seit schon seit vielen Jahren zu den ganz großen der deutschen Spaß- und Comedy-Szene. M
Preis: 27 €
Telefon: 02405/40860
 
Beschreibung: Mit "Offroad" präsentiert Kavanian ein besonders persönliches Programm. Es geht um den Aberglauben in seiner Familie, die aus Armenien stammt, um die Suche nach der dunklen Seite seines eigenen Ichs und darum, wie man der 80-jährigen Mutter erklärt, warum heutzutage Eier erfolgreich nur noch mit einer App gekocht werden können. Die Flüche so mancher Anwendung und die Digitalisierung im Allgemeinen thematisiert der 46-Jährige auf seine ganz eigene urkomische Art.
Das Besondere an "Offroad" ist, dass Kavanian die Geschichten, die er im Programm zum Besten gibt, tatsächlich selbst erlebt hat. Seine kuriosen Erfahrungen und Beobachtungen liefern ihm reichlich Stoff für komische Nummern: So schildert er seine Hochzeitsreise nach Botswana, bei der er ein taubstummes Paar für betrunken hält, und bringt damit das Publikum zum Kochen.
Ob das Ganze immer einen Sinn hat? Auf keinen Fall! Wer also einen roten Faden braucht, bringt diesen besser selbst mit in die Vorstellung. Denn nach wie vor gilt: Schizophrenie - jetzt oder nie! So schlüpft er während des Programms immer wieder in seine bekannten Rollen als worteverdrehender Grieche Dimitri Stoupakis, als Pavel Pipovič oder als Bösewicht Lord Jens Maul - manchmal wechselt er die Rollen sogar im Sekundentakt. Als leidenschaftlicher Synchronsprecher ist Kavanian der Mann der 1000 Stimmen und beherrscht sämtliche Dialekte und Sprachen. Und genau das ist es, wofür er so beklatscht wird.
Durch die "Bullyparade", "Der Schuh des Manitu", "(T)Raumschiff Surprise", und "Ottos Eleven" hat sich der gebürtige Münchener in die Herzen seines Publikums gespielt. Jetzt dürfen sich seine Zuschauer auf ein grandioses Bühnenprogramm freuen.
 
 
 
22.11.2017, 20:00 Uhr

Eurogress Aachen

Martin Rütter: "Freispruch - Das Warm-up"

Ort: Aachen
Telefon: 02405/40860
 
Beschreibung: "Freispruch!" - so heißt das neue Programm von Martin Rütter. Darin hält der einzig wahre Anwalt der Hunde ein bellendes Plädoyer für die Beziehung zwischen Hasso und Herrchen. Vor dem offiziellen Tourstart präsentiert Deutschlands bekanntester Hundetrainer seine neue Live-Show in einigen exklusiven "Warm-ups" ganz pur - in intimer Körbchen-Atmosphäre, ohne technische Erstausstattung, ohne aufwendige Bühnenkulisse, sondern stubenrein und Schnauze an Schnauze. Am Mittwoch, 22. November 2017, zeigt der Hundeprofi ab 20 Uhr im Eurogress Aachen auf amüsante Art, dass Justitia kein Schwert, sondern eine Hundeleine in der Hand hält ...
In seinem neuen Live-Programm "Freispruch!" beschreitet Martin Rütter weiterhin unbeirrt den Weg der Aufklärung und Richtigstellung. Rütter räumt mit dem Mythos des notorischen Problemvierbeiners ein für alle Mal auf. Er holt sie runter von der knochenharten Anklagebank: die Ausgestoßenen, die Ausgesetzten und die Ausgebüxten. Denn was wir alle längst wissen, aber kaum zu denken wagen, bringt der Hundeprofi Nummer 1 unmissverständlich auf den Punkt: Schuld ist nie der Hund. Aber wer eigentlich dann? Und warum?
Martin Rütter klärt auf - in seiner neuen Live-Show "Freispruch!". Er lotst das Publikum in seiner unvergleichlichen Art zielsicher durch den skurrilen Beziehungsdschungel von Mensch und Hund. Er zückt den Spiegel der wirklichen Wahrheit. Denn Martin Rütter weiß ganz genau: Der tierisch-menschliche Alltag hat seine eigenen Gesetze. Und jeder Problemfall seine eigene Geschichte. Auch wenn der Postbote zum Jagdobjekt umfunktioniert wird, auch wenn Bello am Esstisch zum König der Bettler mutiert und auch wenn sich der ach so freundliche Schwanzwedler plötzlich doch als rasender Rüpel entpuppt - der Verteidiger aller Vierbeiner plädiert ganz klar auf "Freispruch!". Denn schließlich erzählt er, werÂ’s wirklich verbockt hat.
"Freispruch!" - die neue Live-Show von und mit Martin Rütter. Fachlich. Analytisch. Und vor allem richtig lustig.
Tickets sind  erhältlich im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860 sowie online unter www.meyer-konzerte.de.
 
 
 
22.11.2017, 19:00 Uhr

Immanuelkirche

Schweigsamer ökumenischen Buß- und Bettagsgottesdienst

Strasse: Siegelallee 2
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Vom Sinn im Schweigen handelt der Buß- und Bettagsgottesdienst, am Mittwoch, 22. November, in der Immanuelkirche, Siegelallee 2, in Aachen. Die von katholischen und evangelischen Christen gemeinsam gestaltete Feier mit Agapemahl beginnt um 19 Uhr.

Thema ist das Totreden und Totschweigen: Ein Schmerz, den wir kennen, unter dem wir oftmals leiden. Wie können wir unsere Gedanken sortieren und uns neu ausrichten? Wie können wir mit unserer Ohnmacht umgehen und wie das Unmögliche annehmen? Wir sind auf der Suche nach einem Weg, der uns abbringt vom sinnlosen Gerede und sprachlosen Schweigen hin zum aufrichtenden Wort und heilsamen Schweigen - ein stiller Weg der Umkehr und Buße.

Musikalisch begleitet wird der ökumenische Gottesdienst vom Gaudeamus-Chor der Pfarre St. Gregor von Burtscheid.
Im Anschluss an die Feier kann man in der Kirche den Film "Die große Stille" schauen, einen mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilm des deutschen Regisseurs Philip Gröning aus dem Jahr 2005. Der Film zeigt das Leben von Kartäuser-Mönchen in einem französischen Kloster. Gemäß der Spiritualität des Ordens wird im Film kaum gesprochen.
 
 
 
22.11.2017, 18:00 Uhr

Tourist Info Elisenbrunnen

Stadtführung im historischen Gewand: "Leben, Lieben, Leiden"

Preis: 10 Euro für Erwachsene und 8 Euro für Kinder bis 14
Ort: Aachen
Telefon: +49 241 18029-50
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Die Themenführung "Leben, Lieben, Leiden" des aachen tourist service (ats) entführt in die Vergangenheit der alten Kaiserstadt. Die Führung startet am Mittwoch, 22. November, um 18 Uhr an der Tourist Info Elisenbrunnen.
 
Lebens- und Liebesumstände vom Mittelalter bis zur Neuzeit faszinieren die Menschen bis heute. Hungersnöte, Seuchen und Hexenverfolgungen waren ständige Begleiter der Menschen. Wie wurde vor Jahrhunderten eine Ehe geführt? Was machte mittelalterlichen Glauben aus? Und wie wandelte sich das gesellschaftliche Leben mit dem Übergang zur Neuzeit?
 
Die Führung des ats kostet 10 Euro für Erwachsene und 8 Euro für Kinder bis 14 Jahre und dauert circa zwei Stunden. Eine Anmeldung wird empfohlen, da die Gruppengröße limitiert ist.
 
Weitere Informationen erhalten Sie unter +49 241 18029-50 oder im Internet unter www.aachen-tourist.de/tour.
 
 
 
 
23.11.2017, 15:00 Uhr

SnowWorld Landgraaf

Students on Snow - Euregio

Students on Snow - Euregio ist das coolste Karriere-Event der Region! Studierende aus den Hochschulstädten Aachen, Köln und Maastricht sowie Vertreter interessanter Arbeitgeber treffen sich
Preis: Eintritt frei
Strasse: Witte Wereld 1
Ort: 6372 VG Landgraaf
 
Beschreibung: Students on Snow - Euregio ist das coolste Karriere-Event der Region! Studierende aus den Hochschulstädten Aachen, Köln und Maastricht sowie Vertreter interessanter Arbeitgeber treffen sich hier auf und neben der Piste.
 
Ob zusammen im Starterkurs oder beim Guided Skiing - es ist für jeden etwas dabei und Gespräche entstehen von ganz alleine. Diese können dann auf der anschließenden Karrieremesse vertieft und Möglichkeiten zum Berufseinstieg diskutiert werden.
 
Für Studierende inklusive:
• Bustransfer zur Skihalle
• Skipass
• Kurse
• Netzwerken
 
 
 
23.11.2017, 20:00 Uhr

Lupe VoG

Leben nach dem Tod

Preis: 5 Euro
Strasse: Neustraße 93
Ort: Eupen
Telefon: 032-87 552719
 
Beschreibung: Leben nach dem Tod? (Film + Diskussion, Leinwand)
Die spannende Filmreportage (ca. 45 Minuten) setzt sich mit den Phänomenen im
engen Grenzbereich zwischen Leben und Tod auseinander, schildert zahlreiche
Erfahrungen betroffener Personen mit dem Tod, der Todesnähe und dem nahenden
Sterben. Die anschließende Diskussion leitet Karl Heinz Calles.
 
 
 
23.11.2017, 10:00 Uhr

Kita am Willy-Brandt-Ring 2

Tag der offenen Tür im städtischen Familienzentrum Annapark

Telefon: 02404/558335
 
Beschreibung: Zu einem Tag der offenen Tür lädt das städtische Familienzentrum Annapark für Donnerstag, 23. November, ein. An diesem Tag haben Interessierte von 10 bis 12 sowie von 14 bis 16 Uhr Gelegenheit, sich ein Bild von der Kita am Willy-Brandt-Ring 2 zu machen. Die gesamte Einrichtung ist zugänglich, so dass die Besucher einen Einblick in den Ablauf des Kindergartenalltags sowie in die pädagogische Arbeit erhalten können. Nach Möglichkeit steht den Besuchern in jeder Gruppe eine Fachkraft zur Verfügung, die Erläuterungen zum Gruppengeschehen geben kann. Nach vorheriger telefonischer Anmeldung unter 02404/558335 stehen den Besuchern außerhalb der Gruppenräume die Leiterin Birgit Bahnen sowie ihre Stellvertreterin, Magdalena Moser, zur Verfügung.
 
 
 
 
24.11.2017 - 23.12.2017, 11:00 Uhr

Monschauer Altstadt

Monschau Weihnachtsmarkt

Der Monschauer Weihnachtsmarkt
Eine Tagestour mit vielen Attraktionen
Monschau, das idyllische Eifelstädtchen ganz in der Nähe der belgischen Grenze, ist zu jeder Jahreszeit e
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Mit seinen pittoresken Winkeln zieht der Ort im Naturpark Hohes Venn - Eifel vor allem in den warmen Monaten Touristenströme an. Inmitten der mittelalterlichen Stadtanlage, die vom Flüsschen Rur durchzogen wird, dominieren mit Schiefer verkleidete Häuser und Fachwerkbauten mit Cafés, Gaststätten oder Kunsthandwerks- und Souvenirläden. Sie sollten auf jeden Fall den Monschauer Weihnachtsmarkt, der an den vier Advents-Wochenenden tausende Gäste in die Stadt lockt, besuchen.

Viele Stände mit üblichen Weihnachtsmarkt-Attraktionen bieten Genuss für Leib und Seele an. Was den Monschauer von andern Weihnachtsmärkten unterscheidet ist wohl die Tatsache, dass nicht nur Weihnachtsbuden zum Verweilen und Einkaufen einladen. Auch die lokalen Geschäfte, Gaststätten, Galerien, Antiquitätenläden usw. fügen sich mit ihrem Angebot perfekt in die vorweihnachtliche Stimmung ein. In Monschau gibt es sogar ein Weihnachtshaus: während der Monate März bis Dezember kann man auf den 3 Etagen dieses typischen Gebäudes Weihnachtsdekorationen kaufen.

Am besten plant man den Besuch in Monschau so, dass man bis zum Frühabend bleiben kann. Die hereinbrechende Dämmerung, passende Weihnachtsbeleuchtung und Weihnachtslieder, die von verschiedenen Musikvereinen gespielt werden, fügen sich zu einer einmaligen Vorweihnachtsstimmung zusammen, die selbst hartgesottene Nichtromantiker bei einem Glühwein genießen.

Zum Einkaufen raten wir vor allem die verschiedenen etwas abgelegenen Läden und natürlich das Weihnachtshaus zu besuchen. Empfehlenswert sind regionale Essenswaren, sei es vom Metzger oder vom Bäcker (Printen in allen Geschmacksrichtungen auf jeden Fall kosten!) oder aus der Monschauer Senfmühle.

Geöffnet vom 24.11.2017 - 23.12.2017 - an allen Wochenenden, außer am 26.11. & 24.12.17
 
 
 
24.11.2017, 19:30 Uhr

Glashaus KIOSK

Äthiopien - von der Wüste bis zum Regenwald

Multivisionsshow in Zusammenarbeit mit Greenpeace Freiburg
Preis: freiwillige Spende für ein Regenwaldschutzprojekt
Strasse: Maria-von-Rudloff-Platz
Ort: Freiburg-Rieselfeld
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Eine Multivisionsshow von Thorsten Katz und Gaby Fischer-Katz in Zusammenarbeit mit Greenpeace Freiburg.
Äthiopien mit seiner Bergwelt gilt das "Dach Afrikas" und ist ein Land der Gegensätze. Die Natur mit ihrer artenreichen Tierwelt steht in dieser Fotoshow ebenso im Mittelpunkt wie spektakuläre Landschaften und uralte Felsenklöster.
 
 
 
24.11.2017, 14:00 Uhr

Seminarraum I der Zentralen Studienberatung der RWTH Aachen

Studieren, aber was?


Workshop der Zentralen Studienberatung der RWTH Aachen
Preis: Eintritt frei
Strasse: Templergraben 83
Ort: Aachen
Telefon: +49 241 80 99426
 
Beschreibung: Wie finde ich den Studiengang, der zu mir passt? Dieser Frage können Schülerinnen und Schüler am Freitag, den 24. November 2017, im Workshop "Dein Weg zu einer guten Studienentscheidung" von 14 bis 18 Uhr nachgehen. Die Veranstaltung findet im Seminarraum I der Zentralen Studienberatung der RWTH Aachen, Templergraben 83, statt. Neben allgemeinen Erklärungen zum Studienalltag und zu möglichen Studiengängen werden gemeinsam Anleitungen zur Erkundung von Interessen und Eignung erarbeitet sowie Entscheidungshilfen zur Studienorientierung vorgestellt.
 
Die Teilnahme ist kostenfrei und es sind noch Restplätze verfügbar. Eine Teilnahmebestätigung wird im Anschluss ausgestellt. Anmeldungen richten Sie bitte bis zum 17. November um 12 Uhr per E-Mail und mit Angabe des vollständigen Namens, des Alters und der Schule an die unten genannte Kontaktadresse.
 
Kontakt:
Dr. Anne Kursten
Zentrale Studienberatung
Telefon: +49 241 80 99426

E-Mail: anne.kursten@zhv.rwth-aachen.de
 
 
 
24.11.2017 - 26.11.2017, 18:00 Uhr

Haus Kambach

Erster Vorweihnachtlicher Adventsbasar auf Haus Kambach

Strasse: Kambachstraße 9
Ort: 52249 Eschweiler
 
Beschreibung: Von Freitag, 24. bis Sonntag 26. November mit
der St. Blasius Schützenbruderschaft Kinzweiler 1718 e.V.
Feierliche offizielle Eröffnung am Freitag 18.00 Uhr
durch Herrn Bürgermeister Rudi Bertram
• Weihnachtsausstellung in der Tenne
• Kaffee und Kuchen im Bistro
• Grill und Weihnachtsbaumverkauf im Innenhof
• Leckereien im Schloß-­‐Restaurant
• Große Tombola mit herrlichen Preisen
• Musik mit der Musikschule Eschweiler
Freitag 18 bis 22 Uhr
/ Samstag 12 bis 22 Uhr
/ Sonntag 18 bis 22 Uhr

Zwei Jubiläums-­‐Großereignisse im Jahr 2018 werfen ihre Schatten voraus:
Die St. Blasius Schützenbruderschaft Kinzweiler 1718 e.V. feiert ihr 300-­‐jähriges Jubiläum! Und auf der Golfanlage Haus Kambach wurden vor 25 Jahren die ersten Bälle auf der neu errichteten 18-­‐Loch Meisterschafts-­‐Golfanlage gespielt! Grund genug, gemeinsam, und natürlich zusammen mit der Bevölkerung die herzlich eingeladen ist, mit dem Vorweihnachtlichen Adventsbasar sich auf das kommende Jubiläumsjahr einzustimmen! Dabei wird viel geboten. So kann man im Innenhof Weihnachtsbäume erwerben. In der Tenne werden Weihnachtspyramiden, Träume aus Holz, Wand-­‐ und Tischdekorationen, Weihnachtsgestecke, Etageren, altes, festliches Geschirr, sowie Strick-­‐/Filzwaren uvm. angeboten. Auch der Golfshop ist geöffnet, in dem kleine und größere Gaben für Weihnachten jetzt schon erworben werden können, wie z.B. bequeme, sportliche Bekleidung und kleine Geschenke. Für das leibliche Wohl sorgt Schemme's Gastronomie mit Würstchen vom Grill,
Eintopf, Reibekuchen, Kaffee und Kuchen, Glühwein und Punsch, sowie allerlei weitere Leckereien! Die Musikschule Eschweiler untermalt das Ganze, damit Groß und Klein mit festlicher Musik auf die Adventszeit eingestimmt werden.... Die St. Blasius Schützenbruderschaft Kinzweiler 1718 e.V., Haus Kambach und Schemme's Gastronomie laden zum Feiern ein! Herzlich Willkommen!
 
 
 
24.11.2017, 19:00 Uhr

Stadtbücherei am Denkmalplatz

Eröffnung: Fotoclub präsentiert Ausstellung "Wohnen in Alsdorf"

Ort: Alsdorf
 
Beschreibung: In den Alsdorfer Wohngebieten hat der Städtische Fotoclub Alsdorf 01 e.V. die Motive für seine Jahresausstellung gefunden. 30 Bilder, die auch den Strukturwandel in der Stadt repräsentieren, werden im Rahmen der Veranstaltungsreihe "25 Jahre nach dem Ende des Bergbaus - Alsdorf entdeckt sich neu" zu sehen sein. Bürgermeister Alfred Sonders wird die Ausstellung "Wohnen in Alsdorf" in der Galerie der Stadtbücherei in der Stadthalle eröffnen
 
 
 
 
24.11.2017, 20:00 Uhr

Licht am Ende des Tunnels - Archäologie in Aachens Altstadt

Preis: Eintritt frei
Strasse: Kurbrunnenstr. 18
Ort: Aachen
Telefon: 0241/65087
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Zwischen 2013 und 2017 wurden Kanalsanierungen der STAWAG in der Altstadt archäologisch begleitet. Fünf Meter unter der Erde gruben sich die Archäologen durch Mauern, Gräber und Kanäle aus Römerzeit und Mittelalter. Dabei sind so manche Überraschungen ans Licht gekommen. Aus erster Hand beschreibt Andreas SChaub informativ und unterhaltsam seine Arbeit als Archäologe.

Interessenten können sich auch auf Facebook für die Veranstaltung anmelden
können. Dort bieten wir neben Modethemen auch im Nachklang unserer
Veranstaltungen Rezensionen hierzu.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Veranstaltungsort sind unsere Räumlichkeiten in der Kurbrunnenstr. 18, Aachen.

Termin ist Freitag, der 24. November 2017 um 20:00 Uhr.

Da die Zahl der Plätze begrenzt ist, bitten wir um vorherige Anmeldung
unter Tel. 0241/65087 in der Zeit von Montag bis Freitag von 10:00 - 17:00 Uhr.

Gerne können sich die Gäste auch per Email unter Kultur bei Montanus anmelden.

Weitere Infos finden Sie im Internet auf www.monta-online.de
 
 
 
25.11.2017, 09:00 Uhr

VHS

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Preis: 45,- / 25,-€
Strasse: Peterstraße 21-25
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Wie kann ich die Öffentlichkeit über die Ziele und Aufgaben meines Vereins, meiner Gruppe, Initiative oder Institution informieren? Auch bei knappen Mitteln ist effektive Öffentlichkeitsarbeit möglich, wenn entsprechende Methoden beherrscht werden. Die Teilnehmenden lernen, Konzepte für eine wirkungsvolle Öffentlichkeitsarbeit zu entwickeln und praktisch umzusetzen.
Inhalte: Vorbereitung von Publikationen; Konzepte für medienwirksame Veranstaltungen; Erstellen von Pressemitteilungen; Gestaltung von Pressekonferenzen.
Ziel ist es, auch durch praktische Übungen Sicherheit im Umgang mit den Medien zu gewinnen.
Wochenendseminar mit dem Journalisten Manfred Hahn
Sa, 25.November 2017, 9-14 Uhr
45,- / 25,-€ (Ermäßigung nur für Inhaber des Aachener Ehrenamtspasses.)
VHS, Peterstraße 21-25, Raum 215, 52062 Aachen
 
 
 
25.11.2017, 11:00 Uhr

Uniklinik RWTH Aachen

Radiologie zum Anfassen

Preis: Eintritt frei
Strasse: Pauwelsstraße 30
Ort: Aachen
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Um den spannenden Beruf des Medizinisch-Technische Radiologieassistenten (MTRA) bekannter zu machen und um Nachwuchs zu werben, veranstalten im November dieses Jahres MTRA-Schulen bundesweit die MTRA-Aktionstage. Auch die Uniklinik RWTH Aachen öffnet ihre Türen: Am 25.11.2017 von 11:00 bis 15:00 Uhr haben Schulabgänger und Interessierte die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Arbeitsbereiche der MTRA zu informieren. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, die Klinik für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, die Klinik für Nuklearmedizin und die Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie der Uniklinik RWTH Aachen haben ein gemeinsames Ziel: den MTRA-Beruf bekannter machen und Nachwuchs für Ausbildung und Beruf zu werben. Unter dem Motto "Schau rein, was für Dich drinsteckt" können Schulabgänger und Interessenten den vielseitigen Beruf direkt vor Ort kennenlernen. Der MTRA-Aktionstag ist kein Tag der offenen Tür wie jeder andere: Die Kliniken stellen spannende und kreative Programme zusammen, neben Schülervorträgen und Demonstrationen an den medizinischen Hightech-Geräten können die Besucher zum Beispiel Röntgenaufnahmen selbst anfertigen oder alltägliche Gegenstände durch die verschiedenen Stationen der Bildgebung begleiten. Natürlich gibt es auch vielfache Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit erfahrenen MTRA und MTRA-Auszubildenden.
 
 
 
25.11.2017, 11:00 Uhr

Mayersche Buchhandlung

Mitspielaktion: Lernt die neuesten Spielehits kennen!

Für Kinder ab 7 Jahren
Preis: Eintritt frei
Strasse: Buchkremerstraße 1 - 7
Ort: 52062 Aachen
 
Beschreibung: Spieletag in der Mayerschen! Kommt vorbei und lernt die neuesten Spielehits kennen. Für Kinder ab 7 Jahren.
"tummple!" fordert viel Fingerspitzengefühl und verspricht wortwörtlich Hochspannung, "Tubyrinth" ist Logikspaß, bei dem clevere Leitungsleger mit Übersicht gewinnen, "Match Madness" bringt deine Neuronen auf Trab und bei "Brain Box: Städte der Welt" zeigt jede Karte Bilder von Essen, Persönlichkeiten und Fakten aus Städten der ganzen Welt.
 
 
 
25.11.2017, 23:00 Uhr

KingzCorner e.V.

PTR Label Night 01 pres. Deep Mind Direction (GrenzDruck)

Physical Techno Recordings's new Event at Aachen Germany.
 
Preis: 8 Euro
Strasse: Königstraße 46
Ort: 52064 Aachen
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Line up
 
Deep Mind Direction (GrenzDruck)
Ayako Mori
Chris Mole b2b Marc Newman (Newman & Mole)
Novize
Deco: RoseBed

 
 
 
 
25.11.2017, 10:00 Uhr

Räumen der Hitfelder Schützen

MÄDELSFLOHMARKT

Zu Gunsten des ambulanten KinderHospiz Eilendorf und des Hopitz am Iternbach.
Strasse: Hitfelderstrasse 77
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Am 25.11,2017 von 10 - 16 h veranstalten wir in den  Räumen der Hitfelder Schützen, Aachen, Hitfelderstrasse 77 einen
MÄDELSFLOHMARKT zu Gunsten des ambulanten KinderHospiz Eilendorf und des Hopitz am Iternbach. Es werden gute gebrauchte Damenkleidung , gebrauchter Schmuck und Taschen angeboten. Die Standgebühren und die Einnahmen aus der Cafeteria gehen ohne Abzug an die Hospize.

 
 
 
25.11.2017, 11:00 Uhr

Hörsaal H03 im C.A.R.L.

Physik und Musik - Vom Gartenschlauch zur Posaune

Strasse: Claßenstraße 11
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Im Rahmen der Reihe "Im Fokus - Physik verstehen!" lädt RWTHextern zu einem Vortrag "Physik und Musik - Vom Gartenschlauch zur Posaune" ein. Dieser beginnt am Samstag, 25. November 2017, um 11 Uhr im Hörsaal H03 im C.A.R.L., Claßenstraße 11 in Aachen. Referent Professor Dr. Jörg Pretz vom III. Physikalischen Institut B und Institut für Kernphysik des Forschungszentrums Jülich, geht auf folgende Fragen ein: Wie entstehen Töne? Warum kann man auf einem Gartenschlauch nur bestimmte Töne erzeugen? Was hat dies mit einer Posaune zu tun? Was ist eine akustische Täuschung? Nach dem Vortrag können die gezeigten Experimente von den Zuhörern ausprobiert werden. Die Veranstaltung wird durch ein Blechbläserensemble umrahmt.
 
 
 
26.10.2017 - 07.12.2017, 14:00 Uhr

KulturCafé im Kulturkino

das "kulturcafé" im kulturkino VOGELSANG IP Konzert mit uwe reetz am samstag

Strasse: Eupener Str. 420
Ort: 52076 Aachen
Telefon: +49 (0) 2444 91579-0
 
Beschreibung: Noch bis zum 07. Dezember findet jeden Donnerstag von 14 Uhr bis 17:30 Uhr im Kulturkino Vogelsang IP das KuCK (KulturCafé im Kulturkino) statt. Es ist ein offener Raum der Begegnung und des Dialogs für alle interessierten Menschen vor Ort. "Als Internationaler Platz versteht sich von selbst, dass wir Willkommenskultur unterstützen und miteinander ins Gespräch kommen möchten", so Albert Moritz, Geschäftsführer von Vogelsang IP.
 
Das KuCK bietet den Rahmen, in dem dieses Miteinander entsteht. In gemütlicher, offener Atmosphäre kommen die unterschiedlichsten Menschen im Kulturkino zusammen. Hier treffen sie sich zu Gesprächsrunden, Führungen in leichter Sprache, Filmvorführungen und vielem mehr. Die Kinder sind vergnügt auf dem Spieleteppich, während die Erwachsenen bei einer Tasse Tee oder Kaffee miteinander über unterschiedliche Themen ins Gespräch kommen, die sie hier und jetzt bewegen: die Geschichte(n) des Ortes, ihre eigenen Geschichten und Erfahrungen, ihre Träume und Wünsche für die Zukunft. Die Gespräche werden von Übersetzerinnen und Übersetzern unterstützt. So hört man hier neben Deutsch auch Kurdisch, Arabisch, Französisch, Englisch, Farsi und viele weitere Sprachen.
 
SONDERAKTION MIT UWE REETZ
 
Auch am kommenden Samstag, den 4. November 2017 hat das KuCK geöffnet und lädt dazu herzlich alle interessierten Menschen ein. Als besonderes Highlight für die Kinder wird an diesem Samstag der in unserer Region wohlbekannte Sänger Uwe Reetz auftreten. Bei mitreißenden Melodien, wilden Tanzeinlagen und gewitzten Zaubertricks ist gute Laune garantiert. Für die Erwachsenen wird die Ausstellung "Asyl ist ein Menschenrecht" von Pro Asyl zu sehen sein. Es werden Antworten gegeben auf Fragen wie "Warum fliehen Menschen? Welchen Gefahren sind sie ausgesetzt? Wo und unter welchen Umständen finden sie Schutz?" Die Ausstellung wird nur für kurze Zeit zu sehen sein.
 
Weitere Informationen unter www.vogelsang-ip.de oder telefonisch unter +49 (0) 2444 91579-0
 
 
 
26.11.2017, 18:00 Uhr

Eurogress Aachen

Jürgen B. Hausmann: Weihnachtsspecial "Alle Jahre widder"

Jürgen B. Hausmann mit neuem Weihnachtsspecial
Preis: Vorverkauf 33,90 Euro
Strasse: Monheimsallee 48
Ort: 52062 Aachen
 
Beschreibung: wunderbare neue Geschichten rund ums Christfest präsentiert Jürgen B. Hausmann in seinem diesjährigen Weihnachtsspecial "Alle Jahre widder". Am Sonntag, 26. November, stimmt der Kabarettist ab 18 Uhr das Publikum im Eurogress Aachen schon mal auf die Festtage ein. Denn zwischen Plätzchenbacken, Weihnachtsgans und Sylvesterpunsch darf natürlich auch eine gute Portion Humor nicht fehlen.
Herrlich überdreht und doch wie aus dem Leben gegriffen - Hausmann hat seine Beobachtungen und Erfahrungen wieder einmal in urkomische Anekdoten verpackt. Adventsfeiern und Familienfeste verwandeln sich so in äußerst witzige Bühnennummern, der Kampf mit der Lichterkette wird zur wunderbaren Slapstick-Einlage und der Weihnachtsbaum schließlich zum Vereinsvorsitzenden gekürt.
Hausmanns Kabarett entspringt direkt den Wohnzimmern, Vereinsheimen und Hobbymärkten unseres Landes, seine Figuren stammen aus der Familie, von nebenan oder laufen ihm zufällig über den Weg. Und die Reaktionen im Publikum offenbaren, dass sich wohl der ein oder andere wiedererkennt ...

Gerade darin liegt die große Stärke von Jürgen B. Hausmann. Denn dank seiner ausgezeichneten Beobachtungsgabe und seines Gespürs für Komik verwandelt der Kabarettist alltägliche Situationen und Menschen wie Du und ich in treffsichere, amüsante Geschichten und echte Originale. Oder verarbeitet sie in seinen herrlichen Gesangsnummern, bei denen ihn sein langjähriger musikalischer Partner Harald Claßen unterstützt.

Tickets sind erhältlich im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860 sowie online unter www.meyer-konzerte.de. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

 
 
 
26.11.2017, 11:00 Uhr

LVR-Freilichtmuseum Kommern

Neue Spielzeugausstellung Bären, Elefanten und mehr im LVR- Freilichtmuseum Kommern

Strasse: Eickser Straße
Ort: 53894 Mechernich
 
Beschreibung: "Von Puppen, Bären und Elefanten" handelt eine neue Ausstellung, die am 26. November um 11 Uhr im LVR-Freilichtmuseum Kommern eröffnet wird.
 
Ob Inge, Bärbel oder Hans: Puppen des Herstellers Schildkröt standen in der Nachkriegszeit auf den Wunschzetteln der meisten Mädchen. Hier und da mögen Tränchen gekullert sein, wenn auf dem weihnachtlichen Gabentisch jedoch ein anderes Püppchen aus Zelluloid lag. Schildkröt-Puppen waren einfach sehr teuer.
 
Und auch bei den Teddys und anderen Plüschtieren unter dem Weihnachtsbaum steckte nicht immer ein Knopf im Ohr. Denn die mit Knopf von Steiff oder Siegel von Hermann sprengten so manchen elterlichen Geldbeutel.
 
Mit dem Erwerb einer Sammlung von Zelluloid-Puppen und Stoff-Tieren des Ehepaars Kox aus Tönisvorst hat nun das LVR-Freilichtmuseum Kommern in seiner Eigenschaft als Rheinisches Landesmuseum für Volkskunde eine Lücke in seiner großen Spielzeug-Kollektion schließen können. In der neuen Ausstellung, die bis zum 17. September 2018 läuft, wird die über viele Jahrzehnte zusammengetragene Sammlung vorgestellt.
 
Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Museumseintritt frei.
 
 
 
26.11.2017, 15:00 Uhr

Theater Aachen

Opernbesuch Katja Kabanowa mit Einführungsseminar von Pedro Obiera

Preis: 5 Euro
Ort: Aachen
Telefon: 02461 9966-0
 
Beschreibung: Die Ev. Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Jülich bietet einen gemeinsamen Opernbesuch der Oper Katja Kabanowa im Theater Aachen an. Bühnenbild und Inszenierung hören sich in der Presse vielversprechend an. Der Regisseur Tibor Torell kennt sich mit seinen tschechischen Wurzeln in der Oper des Tschechen von Leoš Janáček bestens aus und hat der mit der Sängerin Irina Popova eine geniale Besetzung für die Rolle der Katja. Katja ist unglücklich, ihr Mann Tichon trinkt und darüber hinaus steht er völlig unter dem Einfluss seiner despotischen Mutter. In der Bigotterie der dörflichen Gemeinschaft verspricht nur der liebevolle Kaufmannssohn Boris eine bessere Zukunft. Als Tichon eines Tages verreist, geht Katja eine Affäre mit Boris ein. Doch dann nagen Zweifel und Schuldgefühle an ihr und sie bekennt ihren Ehebruch. Welchen Entschluss fällt Katja in verfahrenen Situation? Janáček Musik zeichnet in diesem Spätwerk ein beeindruckend vielschichtiges Porträt der Titelheldin und der sie umgebenden Gesellschaft
Der Besuch ist für Sonntag, 26. November 2017 zur 15.00 Uhr Vorstellung vorgesehen. Je nach Teilnehmerzahl kostet die Karte ca. 35,00 €. Wer Interesse hat, sollte sich bald anmelden. Unabhängig davon ist eine Einführung mit Pedro Obiera zu Inhalt, Musik, Leben und Werk des Komponisten am Freitag, 24. November 2017 um 17.00 Uhr im Peter-Beier-Haus, Aachener Straße 13a in Jülich geplant. Die Gebühr dazu beträgt 5,00 €. Der Besuch ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich bei der Ev. Erwachsenenbildung Tel. 02461 9966-0 oder eeb@kkrjuelich.de
 
 
 
26.11.2017, 15:00 Uhr

Gemeindehaus der Versöhnungskirche

"Eilendorf kocht..." geht in die zweite Runde

Strasse: Johannesstraße 12
Ort: Aachen / Eilendorf
Telefon: 0241-432 563 13
 
Beschreibung: Neu zugezogene und bereits ansässige Eilendorferinnen und Eilendorfer an einen Tisch zusammenbringen, um sich gegenseitig kennenzulernen, auszutauschen und persönliche Geschichten zu teilen: Das ist die Idee von "Eilendorf kocht...". Das
kulturübergreifende Eilendorfer Kochprojekt begeisterte mit seiner afghanischen Küche im Oktober über 60 begeisterte Teilnehmer - unter ihnen auch Bezirksbürgermeisterin Elke Eschweiler. Nach diesem gelungenen Auftakt findet "Eilendorf kocht..." jetzt regelmäßig einmal im Monat statt. Bei jedem Treffen steht eine andere Region mit ihren landestypischen Gerichten im Fokus.
 
So dreht sich am Sonntag, 26. November, um 15 Uhr im Gemeindehaus der Versöhnungskirche in der Johannesstraße 12 alles um die syrische Küche. Unter Anleitung von Feras Sonjhan, der mit seiner Familie seit 2015 in Eilendorf lebt, werden alle Besucher gemeinsam an einem syrischen Menü kochen. Feras Sonjhan arbeitete bereits in seinem Heimatland Syrien als Koch und freut sich nun sehr, seine Rezepte mit den Eilendorfern teilen zu können. - "Eilendorf kocht..." ist ein gemeinsames Projekt von Türöffner e.V., dem Eilendorfer Bündnis für Integration, der OT Eilendorf, der Versöhnungskirche Eilendorf sowie dem städtischen Quartiermanagement Eilendorf - Schwerpunkt Flüchtlingsintegration.
 
Im Dezember sind dann alle Eilendorfer und Eilendorferinnen zum deutschen Weihnachtsessen in das Pfarramt St. Severin eingeladen. Hierfür können noch Ideen und Rezepte für deutsche Gerichte eingereicht werden, die dann gemeinsam zubereitet werden.
 
Die Teilnahme am Kochprojekt ist kostenlos, allerdings wird um eine verbindliche Anmeldung bei Quartiersmanager Michael Grein unter der Telefonnummer 0241-432 563 13 und / oder der Mail-Adresse michael.grein@mail.aachen.de gebeten.
 
 
 
 
 
26.11.2017, 19:00 Uhr

Stadthalle Alsdorf

Danceperados of Ireland - Spirit of Irish Christmas

An authentic show of Irish music, song and dance
Ort: Alsdorf
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Die Danceperados of Ireland gastieren am Sonntag, dem 26.11., in Alsdorf in der Stadthalle (Beginn 19.00 Uhr). Die Begeisterung für den Stepptanz ist im Namen dieser neuen irischen Tanzshow festgeschrieben. Frei übersetzt heißt sie "die Tanzwütigen". Ja, die Iren können einfach das Tanzen, Singen und Spielen nicht sein lassen. Es liegt ihnen im Blut.
Was die Danceperados von einer herkömmlichen Tanzshow unterscheidet, ist die Qualität der Tänzer, Musiker und Sänger. Sie leisten sich den Luxus, gleich ein musikalisches Sextett mit auf Tour zu nehmen. Diese Musiker gehören zur Topliga des Irish Folk. Da sind auch einige "All Ireland Champions" dabei. Die Sängerin Geraldine MacGowan gehört zu den Pionieren des Irish Folk Revivals der 70er Jahre. Als musikalischer Direktor fungiert der Akkordeon-Virtuose Eimhin Liddy.
Für die Choreographie ist der zweimalige "World Champion" Michael Donnellan zuständig. Er war sowohl Solist bei Riverdance als auch Lord of the Dance. Nach Michael Flatley dürfte er wohl der Stepptänzer mit dem größten Profil und einer beeindruckenden Biographie sein.
Jedes Land hat seine ganz besondere Art und Weise Weihnachten zu feiern. Irland bildet da keine Ausnahme. Die Danceperados bringen dem Publikum mit ihrer "Irish Christmas Show" die Weihnachtsbräuche der Grünen Insel näher.
Die Danceperados nehmen uns in eine Zeit zurück vor der Kommerzialisierung des Weihnachtsfests. Da viele Iren damals und heute ihren Lebensunterhalt im Ausland verdienen mussten, ist Weihnachten immer die Zeit im Jahr, in der alle im Ausland lebenden Iren nach Hause streben. Sie haben das ganze Jahr ihre Freunde und Familien nicht gesehen und sie sind überglücklich zusammen feiern zu können. Die Pubs sind brechend voll und Whiskey und Bier fließen in Strömen. Dazu werden Jigs & Reels gespielt, die auch weihnachtliche Namen haben, wie z.B. "Christmas Eve". Wo Jigs & Reels gespielt werden, da wird auch wie wild getanzt... Da wird es einem klar: Eine irische Stepptanzshow mit dem Motto "Irish Christmas" - das passt doch wunderbar zusammen!
Last but not least sei gesagt, dass die Danceperados ohne Playback arbeiten, wie es so oft bei anderen Produktionen üblich ist. Das Publikum mit Playbacks zu täuschen ist nicht mit dem Ethos der Tanzwütigen zu vereinbaren. Die Musiker und Tänzer suchen die künstlerische Herausforderung, ohne Netz und doppelten Boden zu tanzen und zu spielen. Nur so kann man spontan reagieren und auch improvisieren. Statt das Publikum mit Showeffekten zu blenden, überzeugen es die Danceperados mit einer überschäumenden Lebendigkeit und Authentizität. Alles ist live! www.danceperadosofireland.ie
 
 
 
26.11.2017, 15:00 Uhr

Eilendorfer Versöhnungskirche

Syrisch kochen und speisen in der Eilendorfer Versöhnungskirche

Strasse: Johannesstraße 12
Ort: Aachen
Telefon: 0241-432 563 13
 
Beschreibung: gemeinsam kochen und essen verbindet - darum bereitet der syrische Koch Feras Sonjhan am Sonntag, 26. November, ab 15 Uhr zusammen mit Interessierten ein syrisches Menü zu. Die Koch-Aktion findet im Gemeindehaus der Eilendorfer Versöhnungskirche, Johannesstraße 12, statt. Unter Anleitung des aus seiner Heimat geflohenen Kochs, der mit seiner Familie seit 2015 in Eilendorf lebt, gehen Einheimische und neu Zugezogene gemeinsam auf eine kulinarische Reise und lernen sich dabei näher kennen.
 
Die Teilnahme am Kochprojekt ist kostenlos. Um eine verbindliche Anmeldung bei Quartiersmanager Michael Grein wird gebeten unter der Telefonnummer 0241-432 563 13 oder unter der Mail-Adresse michael.grein@mail.aachen.de .
 
Das Integrationsprojekt "Eilendorf kocht..." begeisterte mit seiner afghanischen Küche erstmals im Oktober über 60 Teilnehmer und findet jetzt regelmäßig einmal im Monat statt. Bei jedem Treffen steht eine andere Region mit ihren landestypischen Gerichten im Fokus.
 
 
 
28.10.2017 - 28.02.2018

Internationales Zeitungsmuseum Aachen

"Alemannia 1933 bis 1945 - Fußball zwischen Sport und Politik"

Strasse: Pontstraße 13
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Bis 1933 spielten Reinhold Münzenberg, "der Eiserne", und Max Salomon, der trickreiche Stürmer, gemeinsam sehr erfolgreich für Alemannia Aachen, einen der damals bedeutendsten Vereine im Westen des Deutschen Reiches. Ab 1933 trennte die nationalsozialistische Politik ihre Lebenswege, alle Lebensbereiche wurden neu ausgerichtet, auch der Sport.
 
Was war Alemannia Aachen in dieser Zeit für ein Verein? Wie wirkte sich die nationalsozialistische Politik auf die Alemannia und das Vereinsleben aus? Wie agierten der Verein und seine Mitglieder im Spannungsfeld zwischen Politik und Sport? Was geschah mit den jüdischen Vereinsmitgliedern? Entlang der Lebenswege von Reinhold Münzenberg und Max Salomon entfaltet die Ausstellung, die ab dem 28. Oktober 2017 im IZM gezeigt wird, in Schlaglichtern die Atmosphäre, die Ereignisse und Entwicklungen bei Alemannia Aachen von 1933 bis 1945. Die Ausstellung stützt sich vor allem auf die Vereinszeitung, zahlreiche historische Quellen und Fotos.
 
 
 
28.11.2017, 17:00 Uhr

Historische Rathaus der Stadt Würselen

Vorsprung durch Kooperation! Kontaktmöglichkeiten für Unternehmen mit den Hochschulen

Preis: Eintritt frei
Strasse: Kaiserstraße 36
Ort: Würselen
 
Beschreibung: Am 28. November geht die Netzwerk-Veranstaltung des Projekts ScienceLink und der StädteRegion Aachen
"Networking 4.0 - Vorsprung durch Kooperation!" in die zweite Runde.
Unter dem Titel "Dienstleistung die Wissen(schafft)! - Digitale Lösungen für den Mittelstand!" steht bei diesem kostenfreien Infoabend wieder der Anwendungsbezug im Vordergrund. Dabei wird aufgezeigt, wie kleine und mittelständische Unternehmen beim Thema Digitalisierung von Leistungen der Hochschulen direkt profitieren können. Vier Institute haben an diesem Abend jeweils 10 Minuten Zeit, die Zuhörer von ihrem Dienstleistungs- und Kooperationsangebot zu überzeugen. Ist etwas Passendes dabei, haben die Unternehmen anschließend die Gelegenheit, persönlich mit den Hochschulen in Kontakt zu treten und sich über mögliche Ideen und Projekte auszutauschen.
 
Unter der Moderation von Professor Christoph Hebel stellen sich die folgenden Institute vor:
•          RWTH Aachen (Lehrstuhl für Informationsmanagement im Maschinenbau - Professor Tobias Meisen)
•          RWTH Aachen (Werkzeugmaschinenlabor WZL - Organizational Development - Dr. Ina Heine)
•          Fraunhofer-Gesellschaft (Institut für Produktionstechnologie - Dr. Eike Permin)
•          FH Aachen (Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik - Professorin Pamela Stöcker).
 
Nach diesen Kurzvorstellungen geht es dann in den direkten Dialog.
Dabei können Unternehmen die vielfältigen Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit den Hochschulen kennenlernen. So kann man  bestehende Angebote, die das Unternehmen ohne großen Kostenaufwand in der täglichen Arbeit unterstützen können, entdecken. Die Hochschulvertreter haben eigene Stände, die zum persönlichen Austausch über mögliche Kooperationen, Projektideen und Forschungsthemen einladen.
 
Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, dem 28.11.2017, von 17:00 bis 19:00 Uhr, im historischen Rathaus der Stadt Würselen, Kaiserstraße 36, 52146 Würselen. Anmeldungen sind bis zum 24. November per Mail (gerrit.pohlmann@staedteregion-aachen.de) möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

                                                                                                                                                  
 
 
 
29.11.2017, 20:00 Uhr

Fördermaschinenhaus im Energeticon Alsdorf

Pistors Fußballschule: "Projekt 5. Stern"

"Projekt 5. Stern - Das WM-Spezial" - die neue Fußballshow mit Sven Pistor
Preis: 27,90 Euro
Strasse: Konrad-Adenauer-Allee 7
Ort: 52477 Alsdorf
 
Beschreibung: Die Bundesliga ist zu Ende, das Pokalfinale in Berlin vorüber - und vorauf kann Mann sich jetzt freuen? Auf Pistors Fußballschule! "Projekt 5. Stern - Das WM-Spezial" - die neue Fußballshow von und mit WDR-2-Moderator Sven Pistor macht Fußball nun auch live auf der Bühne zum Erlebnis. Am Mittwoch, 29. November 2017, 20 Uhr, kommt "Pistors Fußballschule" ins Fördermaschinenhaus im Energeticon Alsdorf.
Ja, ist denn heutÂ’ schon wieder Weltmeisterschaft? Noch nicht, aber fast. Rund ein halbes Jahr vor dem Start der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland räumen Gastgeber Sven Pistor und sein Kollegium aus Fußballexperten und leidenschaftlichen Sportbegeisterten mit gefährlichem Halbwissen auf und geben eine äußerst unterhaltsame Doppelstunde rund um kleine Gegner und große Turniermannschaften.
Und Fachwissen tut Not! Schließlich will Deutschland den 5. WM-Stern auf dem DFB-Trikot. Deshalb hat der WDR-Fußballkommentator mit Burkhard Hupe, Reporter der kultverdächtigen ARD-Bundesligakonferenz, und Kultreporter Armin Lehmann, 2014 für den ARD-Hörfunk Finalreporter in Brasilien, zwei weitere Fachleute eingeladen.
In dieser einzigartigen, fußballverrückten 90-minütigen Show unterhalten die drei  das Publikum ganz wunderbar mit Geschichten, Anekdoten und Erlebnissen aus den Stadien dieser Welt. Und finden erstaunliche Antworten auf garantiert jede Frage: Werden die Engländer jemals ein Elfmeterschießen gewinnen? Kann Holland vor dem nächsten Urknall doch einmal Weltmeister werden? Und kann Brasilien überhaupt noch an einem 01.07. Fußball spielen? Höchste Zeit also für "Pistors Fußballschule - Projekt 5. Stern/Das WM-Spezial". Die Fußball-Bühnenshow für Freaks und Vollamateure: zwei Stunden lachen, staunen, schwelgen. Ach ja: Gesungen wird auch. Und zwar nicht zu knapp. 

Tickets sind bereits erhältlich, und zwar im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860 sowie online unter  ww.meyer-konzerte.de. 
 
 
 
29.11.2017, 19:00 Uhr

Familienzentrum Villa Kunterbunt

Adventsfloristik selbst gestalten

Preis: 10,50 €
Strasse: Astrid-Lindgren Weg 1
Ort: Herzogenrath
Telefon: 02406-13605
 
Beschreibung: Am 29.11.17 können Sie im Familienzentrum Villa Kunterbunt, Astrid-Lindgren Weg 1, Ihre Immergrünen Kränze oder Gestecke zur Vorbereitung auf die Weihnachtszeit selbst gestalten. Am Abend von 19:00 - 21:30 Uhr werden dort wunderschöne Kompositionen aus verschiedenem Grün, mit den Dekogeständen Ihrer Farbwahl gestaltet. Teilnahmegebühr 10,50 €.
 
Bitte im Familienzentrum anmelden, damit Sie über weitere Einzelheiten informiert werden können. E-Mail an kita-strass@herzogenrath.de oder 02406-13605.
 
 
 
29.11.2017, 15:00 Uhr

Kreishaus Euskirchen

"Personal im Fokus" in Euskirchen Talentmanagement - neuer Wein in alten Schläuchen?

Preis: Angebot ist kostenlos
Strasse: Jülicher Ring 32
Ort: Euskirchen
 
Beschreibung: Talentmanagement ist in aller Munde - wer kein Talentmanagement betreibt, hat bald unternehmerisch erhebliche Nachteile. Ist das so?
Die Brisanz des Themas wird durch verschiedene Megatrends angetrieben, u. a. durch die Globalisierung, die Transparenz der Arbeitsmärkte und nicht zuletzt den demographischen Wandel. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen stehen hier vor einer Herausforderung.
Erfahren Sie, wie Sie gerade als kleines oder mittelständisches Unternehmen im Wettbewerb um Talente bestehen können und nutzen Sie die Möglichkeiten zum Austausch:
Talentmanagement in KMU -  Neuer Wein in alten Schläuchen?
29. November 2017 von 15:00-17:00 Uhr im Kreishaus Euskirchen
Jülicher Ring 32, 53879 Euskirchen, Sitzungssaal 1
 
· Impulsvortrag zum Thema Talentmanagement von Stefanie Setz,  Lilge, Setz & Partner, Personal- und Organisationsberatung
· Diskussion und Get Together
 
Die Teilnahme ist kostenlos. Melden Sie sich bitte bis zum 22. November unter info@regionaachen.de  an.
"Personal im Fokus - das Forum zur Personalentwicklung" ist eine Veranstaltungsreihe des Region Aachen - Zweckverband mit der Regionalagentur Aachen und dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf. "Talentmanagement in KMU -  Neuer Wein in alten Schläuchen?" wird in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen organisiert.
 
 
 
30.11.2017, 20:00 Uhr

Lupe VoG

Die letzten Schlachten im Westen

Preis: 5 Euro
Strasse: Neustraße 93
Ort: Eupen
Telefon: 032-87 552719
 
Beschreibung: Die letzten Schlachten im Westen (Film, Leinwand)
Die Filmreportage (ca. 85 Min.) über die letzten Schlachten des Zweiten Weltkriegs
im Westen befasst sich u.a. mit der "Hölle" im Hürtgenwald, der Ardennenschlacht,
der Befreiung von Aachen und Köln sowie der Schlacht im Ruhrkessel. Die Doku
bringt sehr seltene Originalaufnahmen und zahlreiche Zeitzeugen.
 
 
 
30.11.2017, 20:00 Uhr

Energeticon Alsdorf

Herr Schröder: "World of Lehrkraft"


Strasse: Konrad-Adenauer-Allee 7
Ort: Aachen
Telefon: 02405/40860
Link: Weitere Informationen
 
Beschreibung: Herr Schröder packt aus. In seinem ersten Comedyprogramm "World of Lehrkraft - Ein Trauma geht in Erfüllung" schildert der Beamte mit Frustrationshintergrund den alltäglichen Schulwahnsinn. Am Donnerstag, 30. November 2017, 20 Uhr, kommt er zum ersten Mal nach Alsdorf ins Fördermaschinenhaus im Energeticon.
Johannes Schröder ist studierter Deutschlehrer - und Comedian. Was sich wie ein Widerspruch anhört, ist letztlich eine humoristische Form der Selbstverteidigung. Nach zwölf Jahren im Schuldienst hat der Wahlkölner die Seite gewechselt und entschieden, ein eigenes Comedy- und Bühnenprojekt umzusetzen. Er berichtet über sein Leben am Korrekturrand der Gesellschaft, über intellektuell barrierefreien Unterricht, die Schulhof-Lebenserwartung heutiger Pubertiere und die Notenvergabe nach objektivem Sympathieprinzip. Er zeigt, dass der alltägliche Schulwahnsinn durchaus Stoff für ein Comedyprogramm der Extraklasse bietet.
Gerade rechtzeitig zu den Sommerferien 1974 kam Johannes Schröder in Berlin zur Welt. Hier machte er drei Jahre nach dem Mauerfall ein glanzloses Abitur und suchte anschließend im beschaulichen Süddeutschland nach der heilen Welt. In Freiburg studierte er Lehramt und entdeckte schon früh den Hang zur Beurlaubung: Ein Jahr machte er work and travel in Spanien, bevor er in der badischen Provinz sesshaft wurde und sich als Lehrer konsequent und aufopferungsvoll dem gymnasialen Schuldienst widmete.
Jetzt therapiert er liebevoll-zynisch das ganz persönliche Schultrauma seiner Zuschauer und hat mittlerweile erkannt, was einen guten Lehrer ausmacht: "Empathie - spüren, in welche Schublade das Kind passt." Nach kurzer Zeit hat das Publikum das Gefühl, es säße wieder mitten im Klassenzimmer. Mit Sprüchen wie "Es ist auch für mich die 6. Stunde!" sorgt der Deutschlehrer für Nostalgie und es wird klar: Es hat sich nichts verändert!
Dass er mit seinem Programm seine Zuschauer begeistern kann, zeigen zahlreiche Auszeichnungen: Er gewann den Mannheimer Comedy Cup (2015), das Rösrather Kabarett-Festival (2016), die Quatsch Comedy Club Talentschmiede (2016), den Kelkheimer Comedy-Preis "Thron der Nachtrevue" (2016), den Siegtaler Wacken (2017) und kürzlich erst den 1. Preis des NDR Comedy Contests (2017). Als "Herr Schröder" ist er nun der Lehrer unter den Comedians.
Tickets sind erhältlich im Kartenhaus Würselen und alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860 sowie online unter www.meyer-konzerte.de. 
 
 
 
31.10.2017 - 26.11.2017

44. AACHENER BACHTAGE 2017: Mit Bach zu Luther II - Finale des Reformationsjubiläums


31. Oktober - 26. November 2017
Künstlerische Leitung: Georg Hage
Vorverkauf ab 15. September 2017: Musikhaus Hogrebe, Kundenservice Medienhaus im Elisenbrunnen, www.bachver
 
Beschreibung: Dienstag, 31. Oktober 2017, 11.00 Uhr, Annakirche
Musikalischer Reformationsgottesdienst mit Bach-Kantate
J. S. Bach: Kantate "Gott der Herr ist Sonn und Schild" BWV 79
Andrea Nübel - Sopran
Susanne Polzer - Alt
Rafael Bruck - Bass
Ensemble des Aachener Bachvereins
Anna-Orchester
Georg Hage - Leitung
Mittwoch, 1. November 2017 (Allerheiligen), 17.00 Uhr, Annakirche
Orgelkonzert bei Kerzenschein
Werke von J. S. Bach (Orgelmesse) und Ernst Pepping (Toccata und Fuge "Mitten wir im Leben sind")
Martin Sander - Orgel
 
Sonntag, 5. November 2017, 17.00 Uhr, Annakirche
Luthers Laute
Werke von Martin Luther, Josquin Desprez, Arnolt Schlick, Ludwig Senfl u. a.
Franz Vitzthum - Altus
Julian Behr - Laute
 
Sonntag, 12. November 2017, 17.00 Uhr, Kirche St. Michael (Jesuitenstraße)
Chorkonzert I
Heinrich Schütz: Psalmen Davids
Gabriele Hierdeis - Sopran
Alexander Schneider - Altus
Benoît Haller - Tenor
Ekkehard Abele - Bass
Kammerchor Aachener Bachverein
arcipelago - Ensemble für Alte Musik
Georg Hage - Leitung
 
Mittwoch, 15. November 2017, 19.30 Uhr, Annakirche
Orchesterkonzert
J. S. Bach: Konzerte für Oboe und Orchester
Stéphane Egeling - Barockoboe
Sinfonieorchester Aachen barock
Justus Thorau - Leitung
 
Samstag, 18. November 2017, 19.30 Uhr, Annakirche
Jazzkonzert
Ohne Luther kein Bach
Blue Note Bach:
Jens Schöwing - Piano
Eckhard Petri - Saxophon/Klarinette
Christian Frank - Bass
Marc Prietzel - Schlagzeug
 
Sonntag, 26. November 2017, 17.00 Uhr, Kirche St. Michael (Jesuitenstraße)
Chorkonzert II
J. S. Bach: Missa h-Moll (Fassung 1733)
Enjott Schneider: Sancta Trinitas (Erstaufführung des Triptychons)
Inga Lisa Lehr - Sopran
Alice Lackner - Alt
Florian Cramer - Tenor
Jens Hamann - Bass
Aachener Bachverein
Deutsches Radio Kammerorchester
Georg Hage - Leitung

 
 
 
Am Wochenende
mit Andreas Grunwald
Nachricht schreiben
Wetter
3°C / 7°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
zur Veranstaltungsübersicht
 
 
Veranstaltung melden