Events vom 21.10.2017 bis 31.10.2017


 
08.09.2017 - 18.02.2018

Ludwig Forum für Internationale Kunst

Kunst x Kuba. Zeitgenössische Positionen seit 1989

Preis: nicht bekannt
Strasse: Jülicher Str. 97-109
Ort: 52070 Aachen
Telefon: +49 241 432-1309
 
Beschreibung: Von kaum einem Land auf der Welt existieren im kollektiven Bildgedächtnis so intensive Bilder, die von Lebensfreude, Freiheit aber auch von gesellschaftlichen Herausforderungen und Krisen geprägt sind. Die Ausstellung Kunst x Kuba. Zeitgenössische Positionen seit 1989, die vom 8. September 2017 - 18. Februar 2018 im Ludwig Forum für Internationale Kunst zu sehen ist, untersucht die faszinierenden Bildwelten, die zeitgenössische kubanische Künstler in ihren Arbeiten präsentieren. Diese Werke werden Arbeiten der Sammlung Ludwig gegenübergestellt, die eines der größten und auch ersten Konvolute zeitgenössischer kubanischer Kunst in Europa beinhaltet, vorwiegend entstanden in den 1980er- und 1990er-Jahren. Kunst x Kuba ist die bis dato größte Präsentation mit zeitgenössischer kubanischer Kunst in Deutschland. Gezeigt werden rund 150 Kunstwerke von 72 KünstlerInnen.
 
 
 
 
09.10.2017 - 11.12.2017

Praxis für Logopädie

Stimme kompakt! Körper, Atem und Stimme

Kurs für Berufssprecher und Interessierte mit Katrin Förster, jeweils Montag,
ab 09. Oktober bis 11. Dezember (acht Termine)
von 18.30 bis 19.30 Uhr
in der Praxis f&am
Preis: Regulär: 64,- € Ermäßigung: 32,- € (für Inhaber des Aachener Ehrenam
Strasse: Lütticher Str. 87
Ort: 52074 Aachen
Telefon: 0241 4792111
 
Beschreibung: Die Stimme ist ein wichtiger Bestandteil der Persönlichkeit. Verspannungen und ein mangelndes Gefühl für den Körper können die Ursache für eine zu hohe, leise, schwache oder gepresste Stimme sein. Wenn Sie beruflich oder privat viel und vielleicht auch laut sprechen müssen, ermüdet die Stimme schneller.
 
Mithilfe des Büros für Ehrenamt und bürgerliches Engagement in Kooperation mit der Volkshochschule Aachen erlernen Sie den richtigen Umgang mit der eigenen Stimme. Neben Körperarbeit, Atem- und Entspannungsübungen werden Stimmübungen, sowie stimmhygienische Tipps für den Alltag erarbeitet. Mit gezielten Übungen werden Fehlspannungen im Stimmgebrauch abgebaut, die Atmung in Balance gebracht und die eigene natürliche Stimme entwickelt.
 
Teilnahmegebühren:
Regulär: 64,- €
Ermäßigung: 32,- € (für Inhaber des Aachener Ehrenamtspasses)
Weitere Infos und Anmeldung bei
Volkshochschule Aachen
Peterstraße 21-25
52062 Aachen
Tel.: 0241 4792111 www.vhs-aachen.de
 
 
 
09.10.2017 - 09.11.2017, 20:00 Uhr

Franz Aachen

Nils Heinrich | Mach doch‘n Foto davon!

Preis: Normalpreis € 22,20, Studierende € 15,70
Strasse: Franzstraße 74
Ort: 52064 Aachen
Telefon: 02405-40860
 
Beschreibung: Nils Heinrich, der tiefenentspannte Satiriker unter den Kabarettisten, präsentiert mit "Mach dochÂ’n Foto davon!" sein bisher frechstes Programm - ein erfreulich erfrischender Rundumschlag gegen die Merkwürdigkeiten des Lebens. Von der Amazon-Rezension bis zum Treueherzchen, vom Munitionsfabrikanten bis zum verhinderten Revoluzzer. Sein Land ist Zwischendeutschland, eine Nation zwischen allen Stühlen, zwischen Doppelmoral und Sozialneid, zwischen Gesundheitsgläubigkeit, Medienwahn, Verschwörungstheorien und sattem Bürgertum. In seinen Geschichten steigert Nils Heinrich die Normalität zur Farce und sorgt für Unordnung in der Welt der festgefahrenen Gedanken und Meinungen.
 
"Mach dochÂ’n Foto davon!" - das heißt vor allem: Ach komm runter vom Sofa und ab ins Theater! Denn da wartet Nils Heinrich, verschmitzt lächelnd und voller listiger Einfälle. Dass er bei aller Frechheit so entspannt bleibt, liegt an seiner Vergangenheit. Er stammt aus einem gut verschlossenen Menschenhabitat.
 
 
 
21.10.2017, 18:00 Uhr

Stadthalle Alsdorf

Rheinischer Abend

Herzlicher Humor, rasante Tänze, grandiose Reden und eine riesengroße Portion rheinische Herzlichkeit - dafür ist der kölsche Karneval bekannt. Und genau den bringt der Stammtisch
Preis: ab 23,00€
Telefon: 02405/40860
 
Beschreibung: Der Stammtisch Kölner Karnevalisten zählt zu den führenden Karnevalistenvereinigungen Kölns und hat für seinen "Rheinischen Abend" wieder ein vielseitiges Programm mit den führenden Künstlern des Fasteleer arrangiert. Die Jecken erwartet ein hinreißende Mischung aus Büttenreden, Duetten, Parodien, Musik- und Tanzgruppen. Durch den kurzweiligen Abend mit vier Stunden Humor und Heiterkeit führt Manfred Schweinheim.
Als einer der besten Typenredner bringt ne Komische Hellije alias Peter Kolb mit starker Mimik, großer Geste und scharfer Zunge ordentlich Schwung in die Lachmuskeln.
Echt kölsche Mädchen sind Nadine Fiegen und Chantal Kursch. Als Domhätzjer begeistern die beiden mit ganz viel Herz und noch mehr Spaß an der Musik ihre Fans. Ihre Lieder finden direkten Zugang beim Publikum. Von allem ist etwas dabei: Mal kölscher Schlager, mal Ballade, mal poppig, mal zum Schunkeln.
De Pänz vum Rhing verstehen sich, getreu dem Motto "Groß und Klein - ein Verein", als Tanzgruppe für die ganze Familie. Die Kinder- und Jugendtanzgruppe der Kölner Rheinveilchen begeistert durch eindrucksvolle Choreografien, tollen Hebefiguren, vielen akrobatischen Elementen und vor allem mit der puren Lust am karnevalistischen Tanz.
Unter den Stimmungsbands aus Köln zählen die Altreucher zu den beliebtesten. Die Gewinner der Närrischen Hitparade des WDR treten zur Sessionseröffnung vor 10.000 Jecken auf dem Kölner Heumarkt genauso gerne auf wie live im Saal.
Frischen Popsound bringt Kölschraum auf die Bühne. Das Markenzeichen der fünfköpfigen Band ist die musikalische Vielfalt. Auf einen bestimmten Musikstil will sich die Gruppe nicht festlegen. Ob Märsche, Walzer, Rock, gefühlvolle Balladen oder auch mal ein Krätzchen - die Band fühlt sich in jedem Genre wohl.
 
 
 
21.10.2017, 19:00 Uhr

Schloss Zweibrüggen in Übach-Palenberg

Klassik-Highlight: Meisterpianist Menachem Har-Zahav spielt Chopin

Klassik Konzert von Meisterpianist Menachem Har-Zahav
Preis: 10 Euro (7 Euro für Studenten, Arbeitslose, Schwerbehinderte mit Ausweis, unter 18 Jahre frei)
Strasse: Zweibrüggen 40
Ort: 52531 Übach-Palenberg
Telefon: Tel. 0163/1828451
 
Beschreibung: Auf seiner aktuellen Tour mit neuer CD-Veröffentlichung gastiert Meisterpianist Menachem Har-Zahav auch bei uns in der Region. Ausnahmekünstler Har-Zahav, der hier die Freunde virtuoser und ausdrucksstarker Klaviermusik bereits mehrfach begeistert hat, präsentiert diesmal das Programm "Hommage an Chopin", einen abwechslungsreichen Querschnitt aus Werken des beliebten romantischen Komponisten Frédéric Chopin. Zu hören sind so am Samstag, dem 21. Oktober um 19 Uhr im Schloss Zweibrüggen in Übach-Palenberg ein Walzer, eine Nocturne, Polonaisen, Etüden und ein Scherzo gefolgt von der wunderschönen Romanze aus dem Klavierkonzert Nr. 1 und der Sonate Nr. 2 in b-moll mit dem berühmten Trauermarsch. Insgesamt ist es ein sehr unterhaltsames Programm geworden, das beim Publikum sehr gut ankommt.

Von Menachem Har-Zahavs Interpretationen voller Gefühl, Esprit und Temperament sind Publikum und Presse regelmäßig begeistert: Die NRZ z.B. beurteilte ihn als "perfekten romantischen Virtuosen, technisch brillant, ausdrucksstark, sensibel ohne falsche Sentimentalität". Seiner musikalischen Aussagekraft und seiner "ans Wahnwitzige reichenden Technik" verdankt er die Bezeichnungen als Weltklasse- und Starpianist. Dabei ist die Virtuosität nie Selbstzweck, sondern sie wird eingesetzt, um transparente Klangbilder im Dienste der Musik zu schaffen.

Menachem Har-Zahav ist als Solist mit und ohne Orchesterbegleitung international aufgetreten. Nachdem ihm bereits früh Lehraufträge an Hochschulen in den USA übertragen wurden, verbrachte er drei Jahre in England für weitere Studien. Inzwischen lebt er in Deutschland und widmet sich ganz dem Konzertieren. Seine zahlreichen Gastspiele in Deutschland führten ihn bereits u.a. in die Tonhalle Düsseldorf, den Gasteig München, die Laeisshalle Hamburg und das Beethovenhaus Bonn. Im europäischen Ausland hat er in den Niederlanden, der Schweiz, England und Italien gespielt.
 
 
 
21.10.2017, 12:00 Uhr

Mayersche Buchhandlung

"Syrien. Das Kochbuch" - Signatur

Fadi Alauwad signiert in der Mayerschen Buchhandlung sein neues Kochbuch
"Syrien. Das Kochbuch"
Preis: frei
Strasse: Buchkremerstraße 1-7
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Fadi Alauwad wurde in Damaskus geboren und war der Star der syrischen Küchenchefs. Er war auf
Werbeplakaten und Magazincovern zu sehen, hatte seine eigene Kochshow und konnte kaum über
die Straße gehen, ohne nach Autogrammen gefragt zu werden. Doch dann begann der Krieg, und wie
so viele seiner Landsleute musste auch Fadi Alauwad Syrien verlassen. 2014 flüchtete er mit seiner
Familie nach Deutschland und lebt heute in Aachen.
 
 
 
21.10.2017, 12:00 Uhr

Mayersche Buchhandlung

Fadi Alauwad signiert in der Mayerschen Buchhandlung sein neues Kochbuch

Fadi Alauwad signiert in der Mayerschen Buchhandlung sein neues Kochbuch "Hayati. Syrische Heimatküche. Eine kulinarische Reise durch den Orient"
Preis: Eintritt frei
Strasse: Buchkremerstr. 1-7
Ort: 52062 Aachen
 
Beschreibung: Fadi Alauwad signiert in der Mayerschen Buchhandlung sein neues Kochbuch "Hayati. Syrische Heimatküche. Eine kulinarische Reise durch den Orient"
 
Aachen. Am: Samstag, 21.10.2017
Um: 12.00 Uhr
Wo: Mayersche Buchhandlung, Buchkremerstr. 1-7, 52062 Aachen
Eintritt: frei
Fadi Alauwad signiert in der Mayerschen Buchhandlung sein neues Kochbuch "Hayati. Syrische Heimatküche. Eine kulinarische Reise durch den Orient".

Fadi Alauwad wurde in Damaskus geboren und war der Star der syrischen Küchenchefs. Er war auf Werbeplakaten und Magazincovern zu sehen, hatte seine eigene Kochshow und konnte kaum über die Straße gehen, ohne nach Autogrammen gefragt zu werden. Doch dann begann der Krieg, und wie so viele seiner Landsleute musste auch Fadi Alauwad Syrien verlassen. 2014 flüchtete er mit seiner Familie nach Deutschland und lebt heute in Aachen.
 
 
 
21.10.2017 - 28.10.2017, 17:00 Uhr

Sternenwoche in der Rureifel

21.10. | 17:00 Uhr | Spielplatz Kreuzau-Bilstein
DIE KELTEN UND DIE STERNE
12 € TEILNEHMER

22.10. | 18:00 Uhr | Parkplatz St. Mokka Schmidt
STERNENWANDERUNG
 
Beschreibung: Von Samstag, 21. Oktober bis Samstag, 28.
Oktober, finden täglich abenteuerliche und
abwechslungsreiche Abendveranstaltungen statt.
Gegen eine kleine Gebühr sind Einheimische wie
Gäste und ganz besonders Kinder eingeladen,
die in den Herbstferien bei Dunkelheit etwas
Spannendes mit ihren Eltern erleben möchten.
Astronomie stand bei den alten Kelten hoch im
Kurs. Vermutlich beeinflussten sogar die
"Großen Mondwenden" die Ausrichtung von
Gräbern und Kultanlagen. Abenteuerlich beginnt
so am Samstag mit einer Laternenwanderung ab
Kreuzau-Bilstein zum Keltenwall die diesjährige
Sternenwoche in der Rureifel. Es gibt Angebote
in Heimbach, Nideggen, Hürtgenwald und
Kreuzau.
Der Sonntag in dieser Woche ist dem Neumond
gewidmet. Neumond bedeutet, dass es keinen
Mond am Himmel zu sehen gibt. Die Nacht ist
besonders dunkel und es sind viele Sternbilder
zu sehen. Das und vieles mehr erfahren wir auf
der Wanderung zu den schönsten, dunklen
Aussichten in Schmidt.
Am Montag geht es dorthin, wo wir niemals
Sterne sehen werden. Herr Hüpgen vom WVER
wird uns in die Schwammenaueler Staumauer
des Rursees führen und uns Türen öffnen, die
sonst für alle geschlossen bleiben.
Dem Biber bei Nacht begegnen wir vielleicht am
Dienstag. Uta Splettstößer führt uns als
erfahrene Biberführerin in den Lebensraum des
Bibers und zeigt uns, wie sich der größte Nager
Europas auf den Winter vorbereitet.
Am Mittwoch öffnet dann das Burgenmuseum
des Kreises Düren die Pforten. Wir werden durch
den Burgfried in eine mittelalterliche
Nachtatmosphäre in das Burgenmuseum
geleitet, welches das einzige seiner Art im
Rheinland ist.
Mittendrin in der Sternenwoche sind uns die
Sterne zum Anfassen nah. Mit Bernward Jost
von von der Astronomie-Werkstatt "Sterne ohne
Grenzen" werden wir Sterne, Planeten und die
Milchstraße mit verschiedenen Teleskopen ganz
nah zu uns holen können.
Aus Märchen wird Kunst gemacht. Das geht am
Freitag besonders gut in der Kunstakademie
Heimbach wenn Greta Krings ein
Sternenmärchen erzählt und die bekannte
Künstlerin Maf Räderscheidt kleine und große
Leute dazu einlädt, ein eigenes "Sternen-
Märchen-Kunstwerk" zu erschaffen.
Als krönender Abschluss öffnet der Wildpark
Schmidt am Samstagabend seine Tore und
gewährt uns einen Einblick ist das nächtliche
Geschehen in den Gehegen. Die
Tierparkeselchen werden uns auf unserer Runde
begleiten. Zum Abschluss gibt's was zum
Schlemmern und wer will, darf noch ein Eselbild
malen... und damit auch noch was gewinnen!
Zu allen Veranstaltungen sind wettergerechte
Kleidung und festes Schuhwerk empfohlen,
ebenso wie Taschenlampen und gerne Laternen
zu den Kelten.
Weitere Infos und Anmeldung ab sofort unter
www.sternenwoche-rureifel.de
 
 
 
21.10.2017 - 14.01.2018, 19:00 Uhr

Suermondt-Ludwig-Museum

Blicke, die bleiben - Fotografische Porträts aus der Sammlung Fricke

Strasse: Wilhelmstraße 18
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Blicke, die bleiben - Fotografische Porträts aus der Sammlung Fricke
21. Oktober 2017 - 14. Januar 2018
Eröffnung: Freitag, 20. Oktober 2017, 19.00 Uhr
Seit der Erfindung der Fotografie im 19. Jahrhundert ist das Porträt eines ihrer großen Themen. "Jeder hat seine Aufgabe. Meine ist: Menschen festzuhalten, bevor sie verloren gehen. Die Fotografie: lebenslange Erinnerungsarbeit" - so beschreibt zum Beispiel der berühmte Fotograf Stefan Moses seine Arbeit.
Mit ca. 90 Porträts seit den 1920er Jahren bis 2017 bietet Kuratorin Sylvia Böhmer in der Ausstellung "Blicke, die bleiben - Fotografische Porträts aus der Sammlung Fricke" eine spannende Auseinandersetzung mit berühmten Gesichtern und unbekannten Individuen. Zu den Fotografen zählen so illustre Namen wie August Sander, Lotte Jacobi, Robert Lebeck und Stefan Moses. Die Ausstellung wird vom
21.10.2017 - 14.01.2018 im Suermondt-Ludwig-Museum Aachen zu sehen sein. Wie die Malerei zuvor, greift die Fotografie die vielfältigen Ausdrucksformen der Bildniskunst auf. So stellt das Porträt nicht nur die äußere Erscheinung in den Fokus, sondern ist ebenso eine Annäherung an das Wesen des Gegenübers. Das Fotografieren wird zu einer intensiven Begegnung zwischen Fotografen und Porträtierten, zum Ausdruck von Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung. Aber auch die Idealisierung des Modells und der Anspruch gesellschaftlicher Repräsentation bleiben als Darstellungsform der Porträtfotografie weiterhin bestehen. Und mit dem Ausloten der technischen Möglichkeiten bietet sich das Porträt den Fotografen auch als Spielfeld bisweilen surrealer Verfremdung an.
Die ausgestellten Arbeiten sind eine Dauerleihgabe der Sammlung Fricke im Suermondt-Ludwig-Museum.
 
 
 
21.10.2017, 15:00 Uhr

iPUNKT

Stadtführung "Von ehrbaren Bürgerinnen und böswilligen Weibern"

Strasse: Markt 6
Ort: Düren
 
Beschreibung: Ohne Frauen sähe die Stadt Düren ganz anders aus. Frauen hatten für die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung der Stadt eine große Bedeutung. Die Stadtführung "Von ehrbaren Bürgerinnen und böswilligen Weibern" hat sich genau diesen Aspekt herausgepickt. Stadtführerin Elisabeth Biesenbach nimmt am Samstag, 21. Oktober, Interessierte von 15 bis 17 Uhr mit auf einen Rundgang, der Einblicke in das Leben und das Wirken der Frauen vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert gewährt. Startpunkt ist der iPUNKT, Markt 6.
Karten für die Führung gibt es vorab im iPUNKT, aber auch spontan Entschlossene sind herzlich willkommen teilzunehmen. Sie können vor Ort bezahlen.
 
 
 
21.10.2017, 18:00 Uhr

Stadthalle Alsdorf

Stammtisch Kölner Karnevalisten mit Jürgen B. Hausmann: Rheinischer Abend 2017

Stammtisch Kölner Karnevalisten mit Jürgen B. Hausmann: Rheinischer Abend 2017 am Samstag, 21.10.17, ab 18 Uhr, Stadthalle Alsdorf - Singen, lachen und feiern mit den Spitzenkräften des
Ort: Alsdorf
Telefon: 02405/40860
 
Beschreibung: herzlicher Humor, rasante Tänze, grandiose Reden und eine riesengroße Portion rheinische Herzlichkeit - dafür ist der kölsche Karneval bekannt. Und genau den bringt der Stammtisch Kölner Karnevalisten am Samstag, 21. Oktober, ab 18 Uhr in die Stadthalle Alsdorf und beschert allen Fastelovvend-Fans einen Abend voller jecker Höhepunkte. 
Der Stammtisch Kölner Karnevalisten zählt zu den führenden Karnevalistenvereinigungen Kölns und hat für seinen "Rheinischen Abend" wieder ein vielseitiges Programm mit den führenden Künstlern des Fasteleer arrangiert. Die Jecken erwartet ein hinreißende Mischung aus Büttenreden, Duetten, Parodien, Musik- und Tanzgruppen. Durch den kurzweiligen Abend mit vier Stunden Humor und Heiterkeit führt Manfred Schweinheim.
Ein närrisches Heimspiel hat Jürgen B. Hausmann: Der Karnevalsstar aus Alsdorf-Mariadorf ist den Jecken als "Ne Hausmann" längst ein Begriff als herausragender Redner und exzellenter Unterhalter.
Als einer der besten Typenredner bringt ne Komische Hellije alias Peter Kolb mit starker Mimik, großer Geste und scharfer Zunge ordentlich Schwung in die Lachmuskeln.
Echt kölsche Mädchen sind Nadine Fiegen und Chantal Kursch. Als Domhätzjer begeistern die beiden mit ganz viel Herz und noch mehr Spaß an der Musik ihre Fans. Ihre Lieder finden direkten Zugang beim Publikum. Von allem ist etwas dabei: Mal kölscher Schlager, mal Ballade, mal poppig, mal zum Schunkeln.
De Pänz vum Rhing verstehen sich, getreu dem Motto "Groß und Klein - ein Verein", als Tanzgruppe für die ganze Familie. Die Kinder- und Jugendtanzgruppe der Kölner Rheinveilchen begeistert durch eindrucksvolle Choreografien, tollen Hebefiguren, vielen akrobatischen Elementen und vor allem mit der puren Lust am karnevalistischen Tanz.
Unter den Stimmungsbands aus Köln zählen die Altreucher zu den beliebtesten. Die Gewinner der Närrischen Hitparade des WDR treten zur Sessionseröffnung vor 10.000 Jecken auf dem Kölner Heumarkt genauso gerne auf wie live im Saal.
Frischen Popsound bringt Kölschraum auf die Bühne. Das Markenzeichen der fünfköpfigen Band ist die musikalische Vielfalt. Auf einen bestimmten Musikstil will sich die Gruppe nicht festlegen. Ob Märsche, Walzer, Rock, gefühlvolle Balladen oder auch mal ein Krätzchen - die Band fühlt sich in jedem Genre wohl.
Es sind noch Tickets erhältlich, und zwar im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860 sowie online unter www.meyer-konzerte.de. 
 
 
 
21.10.2017, 19:30 Uhr

Jugendtreff im Bürgerhaus

Entspannter Konzertabend in wohliger Retro-Atmosphäre

Beim Spielzimmer in Kohlscheid geben sich aufstrebende Künstler aus ganz NRW die Klampfe in die Hand.
Preis: Eintritt frei (um Spende für die Musiker wird gebeten)
Strasse: Oststraße/ Ecke Hoheneichstraße
Ort: Herzogenrath- Kohlscheid
Telefon: 02407/ 96883
 
Beschreibung: Wenn es draußen kalt und nass ist, braucht man etwas, das einem Herz und Seele wärmt. Am 21.10. haben die Gäste des Jugendtreffs im Bürgerhaus Kohlscheid die Möglichkeit, ihre Wohlfühlakkus aufzuladen. Der Jugendtreff verwandelt sich hierfür wieder in einen kleinen, behaglichen Konzertsaal; oder eben in ein Spielzimmer der besonderen Art.
 
Musiker aus Aachen, Bonn, Mönchengladbach und Essen sorgen für das musikalische Glücksbuffet. Mit sanften Klängen aus dem Singer- Songwriter Bereich umschmeicheln sie die akustischen Sinnesorgane der Gäste.
Auch in den Pausen sollen Ohr und Gaumen keinen Hunger leiden. Unter den jugendlichen Besuchern des Jugendtreffs ist es fast schon zur Tradition geworden, die Gäste mit selbstgemachter Suppe zu familienfreundlichen Preisen zu verwöhnen. Sie sind es auch, die bei allen Vorbereitungen des Konzerts tatkräftige Unterstützung leisten. Parallel zu der köstlichen Kürbissuppe kann man sich vom vertrauten Knistern eines Plattenspielers berieseln lassen. Denn anstelle einer tristen digitalen Playlist wird die Pausenbeschallung, für das gewisse Retrogefühl, von Vinyl und Nadel übernommen.
 
Um den Abend nicht sang- und klanglos verebben zu lassen, bietet sich im Anschluss noch die Gelegenheit, selber Teil des Künstlerkreises zu werden. Eine Kombination aus Open Mic und Jam-Session lädt herzlich zur musikalischen Partizipation ein. Also liebe Musiker: Triangel einpacken und nichts wie hin da!
Das Spielzimmer in Kohlscheid ist ein absoluter Geheimtipp für alle Musikbegeisterten.
 
Einlass: 19:30 Beginn: 20:00 Eintritt frei (um Spende für die Musiker wird gebeten)

Bands: Hendrik Simon (Aachen), Clara Classen (Bonn), Sophie (Mönchengladbach) und Dote (Essen)
 
 
 
21.10.2017, 14:30 Uhr

Centre Charlemagne

Aachen arabisch: Tandemführung im Centre Charlemagne Aachen

Noch Plätze frei!
Tandemführung deutsch/arabisch mit anschließendem Austausch im Didaktikraum
Preis: Nur Museumseintritt - bis einschließlich 21 J. fre
Strasse: Katschhof 1
Ort: 52062 Aachen
 
Beschreibung: Die kostenlosen Führungen richten sich an alle interessierten Museumsgäste und an geflüchtete Menschen, die in Aachen ein neues Zuhause gefunden haben.

Das Team Marleen Kisiel/Ali Sebat freut sich auf wissbegierige Gäste.

Wichtig: Gruppen, die von Ehrenamtlern begleitet werden, erhalten kostenlosen Eintritt - unabhängig vom Alter.
 
 
 
22.10.2017, 12:00 Uhr

Halle 60

sunday up market - Herzprodukte in entspannter Atmosphäre shoppen

Preis: 3 Euro
Strasse: Alter Schlachthof 3
Ort: 52070 Aachen
 
Beschreibung: Schönes, Ausgefallenes, alte Schmuckstücke und neue Schätze - wer sich auf die Suche nach dieser Mischung begibt, der ist beim sunday up market richtig. Er hat sich als Treffpunkt etabliert für alle, die das Besondere lieben, das Handgemachte und Dinge, die von Herzen kommen. Geshoppt wird lässig mit einem Kaffee in der Hand und zu den Beats von angesagten
DJs aus dem Aachener Raum. Die entspannte Atmosphäre, die Unabhängigkeit des Marktes vom Wetter und die spannenden Produkte lassen Besucher regelmäßig wieder zum Event strömen. Was hier passiert ist das genaue Gegenteil von unpersönlichem Internetshopping - es werden Dinge vor Ort in die Hand genommen, es wird nachgefragt, es werden Geschichten
erzählt. Wer ein Paar Schuhe kauft, der erfährt auch gleich, wo der Besitzer sie erstanden hat und wie man das Leder am Besten pflegt. Wem ein Schmuckstück gefällt, der lernt auch gleich die Designerin kennen, die die Kette in mühevoller Kleinarbeit selbst hergestellt hat - das ist Feel-Good-Shopping deluxe, genau so wie es eben sein soll.
 
 
 
22.10.2017 - 23.10.2017, 11:00 Uhr

Spiegelfoyer Theater Aachen

Reihe der Kammerkonzerte startet im Spiegelfoyer

Ort: Aachen
 
Beschreibung: Reihe der Kammerkonzerte startet im Spiegelfoyer
Werke von Georg Philipp Telemann, Francis Poulenc, Johannes Brahms und Niels Wilhelm Gade
 
Das erste Kammerkonzert dieser Spielzeit am 22. und 23. Oktober im Spiegelfoyer des Theater Aachen wartet mit Werken unterschiedlicher Besetzungsgrößen auf, die sich vom Solo-Instrument bis hin zum Streichquartett spannen. Georg Philipp Telemann leistete mit den 12 Fantasien für Flöte solo seinen Beitrag zu einer nur wenige Werke umfassenden Gattung des Barock. Johannes Brahms‘ Sonate für Klarinette und Klavier op. 120 entstand für den Klarinettisten der Meininger Hofkapelle, Richard Mühlfeld, der vom Hamburger Komponisten scherzhaft, aber ehrfurchtsvoll »Fräulein Klarinette« genannt wurde. Für die gleiche Besetzung schrieb auch Francis Poulenc seine Sonate, die erst nach seinem Tod durch die Klarinettengröße Benny Goodman und Leonard Bernstein am Klavier uraufgeführt wurde. Niels Wilhelm Gade, der sich musikalisch hauptsächlich von dänischen Volksweisen inspirieren ließ, nutzte für sein erstes Streichquartett »Willkommen und Abschied« allerdings den literarischen Stoff eines deutschen Dichters: Johann Wolfgang von Goethe.
 
Das Konzert am Sonntag beginnt um 11.00 Uhr und das am Montag um 20.00 Uhr. Karten für beide Konzerte sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
 
 
 
22.10.2017 - 05.11.2017, 10:30 Uhr

Naturzentrum Haus Ternell

Noch bis in den November hinein bietet das Naturzentrum Haus Ternell Pilzewkursionen.

Preis: Erwachsene 5,- € und für Kinder 3,- €.
Strasse: Monschauer Straße Ternell 2
Ort: 4700 Eupen, Belgien
Telefon: +32 (0)87/552313
 
Beschreibung: Noch bis in den November hinein bietet das Naturzentrum Haus Ternell Pilzewkursionen.
Am So. 22. Oktober, So. 29. Oktober und So. 5. November, jeweils von 10.30 - 13.30 Uhr erklärt der Pilzsachverständige Dr. Uwe Koch anschaulich, wie man anhand bestimmter Merkmale Pilze unterscheidet und viel Wissenswertes mehr rund um das Thema Pilze
Treffpunkt ist das Haus Ternell in Eupen. Der Kostenbeitrag pro Führung beläuft sich für Erwachsene auf 5,- € und für Kinder auf 3,- €. Es handelt sich um Infoveranstaltungen, keine Speisepilzsammelaktionen.
Infos und Anmeldung bis spätestens einen Werktag vor der Wanderung beim Naturzentrum Haus Ternell unter der Telefonnummer +32 (0)87/55.23.13 oder per E-Mail an info@ternell.be (bitte Namen und Telefonnummer angeben). Weitere Veranstaltungen finden Sie auf unserer Website www.ternell.be.
 
 
 
23.10.2017, 11:30 Uhr

Aachener Tierpark

Herbstferienprogramm im Aachener Tierpark

Preis: Angebot ist Kostenlos
Strasse: Obere​ Drimbornstrasse 44
Ort: 52066 Aachen
 
Beschreibung: Am Kinderbauernhof im Aachener Tierpark ist auch in den Herbstferien etwas los!
Treffpunkt für die folgenden kostenlosen Angebote ist der große Mammutbaum im Kinderbauernhof (falls nicht anders angegeben).
 
1. Unsere Tiere beschreiben sich selbst! Am 23.10.2017 findet von 11:30 bis 12:30 Uhr ein Tierquiz zu den Bauernhoftieren statt.
 
2. Am 27.10.2017 findet um 12:00 Uhr eine Führung über den Kinderbauernhof statt. Wir stellen unsere Tiere vor und erklären, welche Arbeiten auf einem Bauernhof erledigt werden müssen.
 
3. Am 30.10.2017 und 03.11.2017 findet, jeweils um 12:00 Uhr, eine Haustierinformation über Nagetiere statt. Treffpunkt: Eingang Kaninchen-/Meerschweinhaus.
 
4. Am 02.11.2017 findet von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr ein Malwettbewerb für alle Altersklassen am Kinderbauernhof statt, die Auswertung ist um 16:30 Uhr.
 
5. Streichelaktionen finden täglich statt: Zeiten stehen auf der Tafel am Kaninchen-/Meerschweinhaus
 
6. Die Zeiten für das Ponyreiten entnehmen Sie bitte der Tafel an der Ponybahn.
 
 
 
 
23.10.2017, 19:30 Uhr

Evangelische Versöhnungskirche

Veranstaltung Ralf Kramp

Strasse: Johannesstr. 12
Ort: Eilendorf
Telefon: 0241 5590880
 
Beschreibung:  Montag, der 23. Oktober 19:30 Evangelische Versöhnungskirche Eilendorf, Johannesstr. 12  Das Eifeler Multi Talent Ralf Kramp stellt seinen neuen Krimi "Abendlied" vor. Veranstalter und Tickets über Das Buch in Eilendorf 0241 5590880
 
 
 
24.10.2017 - 26.10.2017, 10:00 Uhr

Suermondt-Ludwig-Museum

WeltenSammlerWerkstatt Herbstferienworkshop (6 - 12 Jahre)

Preis: 20 Euro
Strasse: Wilhelmstraße 18
Ort: 52070 Aachen
Telefon: +49 241 432-4998
 
Beschreibung: In der Bürgerlichen Kunstkammer des Suermondt-Ludwig-Museums
versammeln sich die abenteuerlichsten Schätze: ägyptische Mumien, ein
ausgestopfter Hai und ein Krokodil, Pulverflaschen und Kokosnuss-Pokal,
chinesische Glückskugeln aus Elfenbein, Schneckenhäuser, Truhen sowie ein
Miniatursekretär mit Geheimfächern. Im Herbstferienworkshop
"WeltenSammlerWerkstatt" können Kinder und Jugendliche unter Anleitung eigene
Kunstwerke gestalten und geheime Geschichten erfinden.

Leitung: Pia Güntner, Sabine Gandelheidt
Kosten: 20 €
Anmeldung: Kunst- und Kulturvermittlung der Museen der Stadt Aachen
Tel.: +49 241 432-4998
Fax: +49 241 432-4989
museumsdienst@mail.aachen.de
 
 
 
24.10.2017, 09:00 Uhr

Parkplatz Baraque Michel (N68)

Eine herbstliche Wanderung im Venn für Frühaufsteher

Preis: Erwachsene 7 € und für Kinder 4 €
Ort: Jalhay (B)
Telefon: +32 (0)87/552313
 
Beschreibung: Am Dienstag, den 24. Oktober 2017 lädt das Haus Ternell von 9 bis 14 Uhr ein zu einer Vennwanderung mit dem Dipl.-Naturführer Dieter Schneider.
Diese Tour ist gedacht für Wanderer, die das Hohe Venn am liebsten morgens und in Ruhe durchwandern. Diesmal ist es vor allem der Herbst, der im Mittelpunkt unserer Betrachtungen steht. Die Tour ist nicht allzu lang und führt trotzdem auf ca. 11 km durch immerhin 4 Venngebiete. Dabei beginnt die Tour bei Baraque Michel und führt zunächst in das Vennstück Les Wez, vorbei am Prior-Kreuz, der Hillquelle "Fontaine Perigny" hin zu den Drei Grenzsteinen an der Hill. Die Aussicht bis dorthin ist oft spektakulär. Danach geht es am Rande des Wallonischen Venns hoch "auf das Dach" Belgiens nach Botrange und von dort zu den Venngebieten Neur-Lowé und Poleur Venn. Durch ein Birken- und Erlenwäldchen geht es hoch in einen Fichtenwald, von wo aus sich eine großartige Aussicht auf das asymmetrische Tal bietet. Bei der Beleu-Hütte ergibt sich eine gute Möglichkeit für eine Rast. Danach geht es weiter zum Kreuz der Verlobten und schließlich über die Kapelle Fischbach zum Ausgangspunkt Baraque Michel zurück.
Treffpunkt ist der Parkplatz Baraque Michel (N68) in Jalhay (B). Der Kostenbeitrag für Erwachsene beträgt 7 € und für Kinder 4 € Bitte festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung vorsehen.
Anmeldungen für die Wanderung bitte bis zum 23.10.2017 an das Naturzentrum Haus Ternell unter der Telefonnummer +32 (0)87/55.23.13. oder per E-Mail an info@ternell.be (bitte Namen und Telefonnummer angeben). Weitere Veranstaltungen finden Sie auf unserer Website www.ternell.be.
 
 
 
25.10.2017, 20:00 Uhr

Mayersche Buchhandlung, forum M

Hannelore Hoger liest aus ihrer Biografie "Ohne Liebe trauern die Sterne. Bilder aus meinem Leb

Preis: Eintritt: 14,-€
Strasse: Buchkremerstr. 1 -7
Ort: 52062 Aachen
 
Beschreibung: Noch wenige Karten erhältlich: Hannelore Hoger liest aus ihrer Biografie "Ohne Liebe trauern die Sterne. Bilder aus meinem Leben"
 
Aachen. Am: Montag, 25.09.2017
Um: 20.00 Uhr
Wo: Mayersche Buchhandlung, forum M, Buchkremerstr. 1 -7, 52062 Aachen
Eintritt: 14,-€
Eintrittskarten sind in den Mayerschen Buchhandlungen oder unter www.mayersche.de erhältlich.
In der Mayerschen Buchhandlung liest die bekannte Schauspielerin Hannelore Hoger aus ihrem Buch "Ohne Liebe trauern die Sterne. Bilder aus meinem Leben".
Das Buch: Sie ist eine der beliebtesten deutschen Schauspielerinnen: Hannelore Hoger. Als eigenwillige Kommissarin Bella Block wurde sie populär, aber sie spielt und beherrscht auch viele andere Rollen in Film- und Theaterproduktionen. Von "Die Artisten in der Zirkuskuppel: ratlos" (1968) und "Die Patriotin" (1979) über Auftritte in "Derrick" und "Tatort" bis zu "Die Bertinis" (1988) und der jüngsten Heidi-Verfilmung (2015), in der sie die Großmutter mimt, reicht das Spektrum ihrer Arbeiten.
Hannelore Hoger gilt als kantige Persönlichkeit, die kaum jemanden an sich heranlässt. Jetzt aber erzählt sie zum ersten Mal ausführlich aus ihrem eigenen Leben: von Kindheit und Jugend in Hamburg; von ihren Anfängen und ersten Erfolgen als Schauspielerin; von der Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Peter Zadek, Edgar Reitz und Alexander Kluge, die sie prägten; von Kollegen wie Ulrich Wildgruber, Götz George, Harald Juhnke - und ihrer Tochter Nina. Hannelore Hoger schreibt auch über persönliche Vorlieben und Obsessionen - so offen wie noch nie. Man erfährt, welche Bücher sie liest und welche Musik sie am liebsten hört, warum Hunde (und andere Tiere) in ihrem Leben stets einen wichtigen Platz einnahmen, welche Bedeutung Reisen für sie haben. Und sie lässt die Leserinnen und Leser teilhaben an einer Seite, die öffentlich bisher kaum bekannt ist: dass sie nämlich gern malt. Das Buch zeigt erstmals eine ganze Reihe ihrer in den letzten Jahren entstandenen Bilder. Eine  faszinierende Frau, ein außergewöhnliches Buch.
Die Autorin: Hannelore Hoger, geboren in Hamburg, ist Schauspielerin und Regisseurin. Sie zählt zu den profiliertesten deutschen Charakterdarstellerinnen. Dem großen Publikum ist sie vor allem durch die Rolle der ZDF -Kommissarin Bella Block bekannt, die sie seit 1993 verkörpert und für die sie mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde.

 
 
 
25.10.2017 - 26.10.2017, 10:00 Uhr

Stadtstudio von Mon-TV

Filmworkshop für Kinder in Monschau am 25. und 26. Oktober.

Noch Restplätze frei. Jetzt anmelden!
Preis: 5 Euro
Strasse: Kirchstraße 37
Ort: Monschau
Telefon: 0241-51985155
 
Beschreibung: Das Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen bietet in Zusammenarbeit mit Mon-TV zwei Filmworkshops an. Sie finden am 25. und 26. Oktober, jeweils von 10.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr statt und richten sich an je maximal 12 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren. Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 5 Euro und es sind noch einige Restplätze frei. Das MON-TV Team wird dabei mit den Kindern einen Filmbeitrag erstellen.
 
Dazu wird ein Thema gesucht, Leute in Monschau interviewt, mit einer professionellen Kamera mit Ton und Lichtsteuerung gefilmt und das Ganze anschließend im Stadtstudio von Mon-TV zusammengesetzt. So entsteht an einem Tag ein kleines Magazin von Kindern für Kinder, das dann von MON-TV auf den eigenen Kanälen bei Facebook, YouTube sowie im Livestream auf www.montv.de ausgestrahlt und zu sehen sein wird.
 
Der Veranstaltungsort ist das Stadtstudio von Mon-TV in der Kirchstraße 37 in Monschau. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 5 Euro und ist am jeweiligen Veranstaltungstag vor Ort beim Betreuungsteam zu bezahlen. Voraussetzungen zur Teilnahme ist die Zustimmung der Erziehungsberechtigten, dass die Bild- und Tonaufnahmen des Kindes zeitlich und räumlich unbeschränkt in Hörfunk, Fernseh- und Internetprogrammen sowie in anderen audiovisuellen Medien verwendet werden dürfen.
 
Die Anmeldung erfolgt über Christine Skrabal vom Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen (Tel.: 0241-51985155, Mail: christine.skrabal@staedteregion-aachen.de). Die Restplätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.
 
 
 
27.10.2017 - 29.10.2017

Monschau Altstadt

Happy Halloween 2017 - Monschau

Monschau feiert Happy Halloween als Familienfest mit Kinderprogramm vom 27.10.-29.10.2017
Telefon: 02472 80 48 22
 
Beschreibung: Monschau feiert Happy Halloween als Familienfest mit Kinderprogramm vom 27.10.-29.10.2017 Das Team der Monschau Touristik und die Geister der Stadt wünschen Ihnen ein schön-schauriges Halloweenwochenende in Monschau.
 
Weitere Informationen erhalten Sie bei der Monschau-Touristik GmbH, Stadtstr. 16, 52156 Monschau, Tel.: 02472/80 48 0 oder touristik@monschau.de
 
 
 
27.10.2017, 10:00 Uhr

Ev. Kirchengemeinde Jülich

Reformatorinnen. Seit 1517. Ausstellung rückt die Bedeutung von Frauen für die Reformation

Strasse: Düsseldorfer Str. 30
Ort: 52428 Jülich
Telefon: 02461/ 54155
 
Beschreibung: Die Ev. Kirchengemeinde Jülich zeigt gemeinsam mit der Ev. Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Jülich die Ausstellung "Reformatorinnen. Seit 1517" in der Christuskirche der Ev. Gemeinde Jülich, Düsseldorfer Straße 30 in Jülich. Reformation ist weder eine "Ein-Mann-Show" um Martin Luther, noch eine reine Männersache, vielmehr ha-ben auch Frauen bedeutende Rollen in der Reformation gespielt. Das macht die Wanderausstellung "Reformatorin-nen. Seit 1517" deutlich. Konzipiert wurde sie von der Gender- und Gleichstellungsstelle der Evangelischen Kirche im Rheinland.
Es werden bedeutende Frauen vorgestellt und einige wichtige, aber weniger bekannte Querschnittthemen aufgear-beitet. So wird etwa die von der Reformation überzeugte Sibylle von Jülich- Kleve Berg vorgestellt, die aus dem Wes-ten in den Osten zog und zeitlebens regierende Fürstin in Kursachsen war. Bis zu ihrem Tod stand sie an der Seite ihres Ehemanns, Kurfürst Johann Friedrich I. von Sachsen und war Luthers Landesherrin. Die versierte Briefeschreibe-rin war auch eine kompetente Gesprächspartnerin in Glaubensfragen. Weitere siebzehn Frauen zeichnen sich aus, etwa Argula von Grumbach, die im Spätsommer 1523 einen wütenden Protestbrief an die gelehrten Männer der Uni-versität zu Ingolstadt schreibt. Sie ist adelig, gebildet und die erste Frau, die öffentlich für die Reformation eintritt. Auch Dorothee Sölle, die mutige und bedeutende Theologin des 20. Jahrhunderts, deren politische und mystische Stimme noch heute nachhallt, wird porträtiert.
Zur Ausstellungseröffnung am Mittwoch, 18. Oktober 2017 um 18.00 Uhr wird die Düsseldorfer Theologin Dr. Claudia Eliass einen Einführungsvortrag zu halten. Elke Bennetreu wird anschließend einige der lebendigen Hörspielbeiträge der Ausstellung vorstellen. Anschließend laden die Veranstalter zum Ausstellungsbesuch und Gespräch ein. Eine An-meldung ist nicht unbedingt erforderlich, erleichtert aber die Organisation. Die Ausstellung kann dann bis zum
27. Oktober 2017 individuell im Rahmen der Offenen Kirche von 10.00 bis 17.00 Uhr bis besucht werden. Die Ausstellung wird durch einige Audioguides ergänzt.
Auskunft und Anmeldung bei der Ev. Kirchengemeinde Jülich, 02461/ 54155 Email: juelich@ekir.de oder Ev. Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Jülich, Tel. 02461 9966-0 oder eeb@kkrjuelich.de
 
 
 
28.10.2017 - 28.02.2018

Internationales Zeitungsmuseum Aachen

"Alemannia 1933 bis 1945 - Fußball zwischen Sport und Politik"

Strasse: Pontstraße 13
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Bis 1933 spielten Reinhold Münzenberg, "der Eiserne", und Max Salomon, der trickreiche Stürmer, gemeinsam sehr erfolgreich für Alemannia Aachen, einen der damals bedeutendsten Vereine im Westen des Deutschen Reiches. Ab 1933 trennte die nationalsozialistische Politik ihre Lebenswege, alle Lebensbereiche wurden neu ausgerichtet, auch der Sport.
 
Was war Alemannia Aachen in dieser Zeit für ein Verein? Wie wirkte sich die nationalsozialistische Politik auf die Alemannia und das Vereinsleben aus? Wie agierten der Verein und seine Mitglieder im Spannungsfeld zwischen Politik und Sport? Was geschah mit den jüdischen Vereinsmitgliedern? Entlang der Lebenswege von Reinhold Münzenberg und Max Salomon entfaltet die Ausstellung, die ab dem 28. Oktober 2017 im IZM gezeigt wird, in Schlaglichtern die Atmosphäre, die Ereignisse und Entwicklungen bei Alemannia Aachen von 1933 bis 1945. Die Ausstellung stützt sich vor allem auf die Vereinszeitung, zahlreiche historische Quellen und Fotos.
 
 
 
28.10.2017 - 31.10.2017, 18:00 Uhr

Burg Satzvey

Halloween am 28. und 31. Oktober auf Burg Satzvey

Atemraubende Geisternächte +++ Gruseln auf mittelalterlicher Wasserburg +++ Livemusik von Fabula +++ Feuershow mit Leicht entflammbar +++ Aftershowparty mit DJ +++ Halloween-Kinderland für k
Strasse: An der Burg 3
Ort: 53894 Mechernich
 
Beschreibung: Starke Nerven sind am 28. und 31. Oktober auf Burg Satzvey gefragt, denn ein schauriges Gruselkabinett wartet auf die Gäste der mittelalterlichen Wasserburg. An zwei Halloween-Nächten wird die alte Burg gespenstige Kulisse für Schauderhaftes und Schreckliches mit absoluter Gänsehautgarantie.
Auf dem nur scheinbar ruhigen Burgweiher rudert ab 18 Uhr der stumme Fährmann, der jeden einzelnen Unerschrockenen auf seinem Weg über die alte Burgbrücke zum düsteren Torbogen genau ins Visier nimmt. Wenn die Freunde der dunklen Mächte in phantasievoller Halloween-Verkleidung langsam in den Burghof schreiten, müssen sie sich bei jedem Schritt auf eine unheimliche Welt mit zahlreichen Gruseleffekten gefasst machen. Auf dem gesamten Gelände tauchen geisterhafte Wesen und schreckliche Gestalten wie aus dem Nichts im fahlen Licht auf. Für die passende Musik sorgt die Mittelalter-Rockband Fabula Aetatis, die zum Tanz der Gespenster aufspielt. Die Gruppe Leicht entflammbar fasziniert mit ihrer Feuershow: Feuerspucken, Feuerschlucken und Jonglage mit brennenden Fackeln zu rockiger Musik heizen den Gästen zusätzlich ein!
Um 18:30 öffnet das Labyrinth des Schreckens im Burgpark seine Tore - nichts für schwache Nerven und erst ab 12 Jahren empfohlen! Um 21 Uhr beginnt dann die große Aftershowparty mit DJ im Geistersaal.

Halloween-Kinderland
Auf kindgerechte Weise feiern die kleinen Gäste ab 4 Jahren im "Halloween-Kinderland" in einem eigenen Saal von 18 bis 22 Uhr Halloween. Während sich die Eltern in die Welt der Untoten wagen, wird hier unter Aufsicht gespielt, gemalt und gebastelt. Die selbst gemachten Geistermasken dürfen anschließend mit nach Hause genommen werden.
Verkleidung ist herzlich willkommen!
 
 
 
28.10.2017, 15:00 Uhr

Abenteuerspielplatz "Broichbachtal"

Jahresabschlussfest 2017 auf dem Abenteuerspielplatz "Broichbachtal"

Strasse: Bergerstraße
Ort: Herzogenrath
 
Beschreibung: Die Saison auf dem Abenteuerspielplatz "Broichbachtal" in Herzogenrath neigt sich dem Ende entgegen - und wir wollen uns von allen großen und kleinen Gästen für dieses Jahr verabschieden.
 
Am Samstag, 28. Oktober 2017 findet in der Zeit von 15.00 bis 19.00 Uhr unser Jahresabschlussfest für die ganze Familie statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und laden alle herzlich ein, mit uns den Abschluss der Saison 2017 zu feiern.
 
Das Motto des Abschlussfestes ist "Halloween". Als Aktionen werden Kürbisse zu gruseligen Fratzen geschnitzt sowie Vampir- und Gespenstergesichter geschminkt. Selbstverständlich können sich alle kleinen Gruselwesen auch auf dem Gelände bewegen und durch die bekannten Holzhäuser schwirren. Die Eltern können sich zwischenzeitlich in der Hütte bei Kaffee und Waffeln aufwärmen. Zum Abschluss des Tages treffen sich dann alle zum gemeinsamen Stockbrotessen am Lagerfeuer.
 
Sie finden den Abenteuerspielplatz auf dem alten Freibadgelände der Stadt Herzogenrath (direkt hinter dem Hallenbad). Folgen Sie der Bergerstraße bis zum Ende der Straße (dort befinden sich Parkmöglichkeiten) und nutzen dann für das letzte Stück den Fußweg vorbei am Hallenbad.
 
 
 
29.10.2017, 12:00 Uhr

Höfener Wirtshaus

Björn Heuser - Kölsches Mitsingkonzert

Björn Heuser , Kölsche Mitsingfrühschoppen Beginn 12:00Uhr Einlass ab 10:30 Uhr
Preis: Eintritt 11,00Euro
Strasse: Hauptstrasse 88
Ort: 52156 Monschau - Höfen
 
Beschreibung: Die KG Biebesse Höfen konnte den bekannten Kölner Musiker " Björn Heuser" für ein Mitsingkonzert in Höfen verpflichten.
Am Sonntag 29.10.2017 findet im Eifeler Wirtshaus der zweite kölsche Mitsingfrühschoppen statt.

Beginn ist um 12:00Uhr ( Einlass ab 10:30Uhr)

Björn Heuser veranstaltet seit mehreren Jahren jeden Freitag mit rund 1000 Fans "Mitsingkonzerte" im Kölner Brauhaus Gaffel am Dom.
Begleitet mit einer Gitarre stimmt er Hits der Bläck Fööss, Höhner und anderen Bands an.
Neben seinen Mitsingkonzerten betätigt er sich als Liedermacher und schrieb Songs u. a. für BläckFööss, Paveier, Zeltinger Band, Klüngelköpp, Funky Marys, Brings und andere kölsche Künstler.
Darüber hinaus veröffentlichte Heuser mehrere CDs mit eher ruhigeren kölschen Songs.
Karten für dieses Mitsingkonzert gibt es bei:
Jochen David, Triftstrasse 29, Monschau-Höfen
unter 02472-5044 oder unter www.kg-biebesse.de
 
 
 
30.10.2017, 16:00 Uhr

Jugendheim

Stolberg spendet rot und verpflegt sich weiß-blau Erst Blut spenden, dann bayerisch genie&sz

Ort: Stolberg-Münsterbusch
 
Beschreibung: Immer weniger Menschen in Deutschland spenden ihr Blut, auf das Patienten dringend angewiesen sind. Nach wie vor ist Blut aber ein enorm wichtiger therapeutischer Baustein! Blut ist Leben und eine humanitäre Art, anderen Menschen zu helfen. Deshalb hat sich das DRK in Münsterbusch für den anstehenden Blutspendetermin etwas besonderes überlegt. O'zapft is - am 30.10. verläuft der Weißwurst-Äquator mitten durch Stolberg! Nach der Blutspende kann man nach Herzenslust original bayerische Schmankerl genießen. Wer noch in diesem Jahr das Schönste und Edelste schenken möchte, was es wohl gibt - Hoffnung, Heilung oder Gesundheit, der kann dies noch auf einem der DRK-Blutspendetermine in Stolberg tun.
Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein, sich gesund fühlen und seinen Personalausweis mitbringen.

Blutspendetermin:
30.10.2017
Stolberg-Münsterbusch
Jugendheim
16 - 20 Uhr

Blut spenden kann jeder im Alter von 18 bis 76 Jahren, Neuspender bis zum 68. Geburtstag. Zur Blutspende muss immer ein amtlicher Lichtbildausweis

mitgebracht werden. Männer dürfen sechs Mal und Frauen vier Mal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden müssen 56 Tage liegen.
 
 
 
31.10.2017, 19:00 Uhr

Eurogress Aachen

Julia Engelmann, "Jetzt, Baby - Poesie & Musik"

Julia Engelmann, "Jetzt, Baby - Poesie & Musik"
Telefon: 02405/40860
 
Beschreibung: sie ist Pop-Poetin und Stimme ihrer Generation: Julia Engelmann. Bei ihren gefeierten Bühnenauftritten bringt sie das Publikum zum Lachen und rührt es gleichzeitig zu Tränen. Jetzt geht Julia mit ihrem brandneuen Programm "Jetzt, Baby - Poesie & Musik" auf große Tournee in Deutschland, Luxemburg und der Schweiz. Am Dienstag, 31. Oktober 2017, 19 Uhr, slammt, liest und singt Julia neue Texte und Songs - zum ersten Mal im Eurogress Aachen.
Inzwischen ist das Multitalent die erfolgreichste deutsche Poetry-Slammerin. Drei Bücher hat sie veröffentlicht, jedes davon war auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Auf ihrer ersten Livetour hat sie über 40.000 Zuschauer begeistert. Das "Baby" aus "Eines Tages, Baby" ist zur Signatur geworden. Die gebürtige Bremerin schafft es immer wieder, den Nerv der Zeit genau zu treffen.
 
 
 
31.10.2017

Bürgersaal Roetgen

Lagerfeuer-Trio Halloween "Bürgersaal Roetgen"

Die traditionelle Halloween-Show der Band ist seit Jahren ein Highlight im Konzertkalender und wird 2016 erstmalig in Roetgen stattfinden.
Preis: 17,25€
Strasse: Rosentalstr. 56
Ort: 52159 Roetgen
Telefon: 0651/9790777
 
Beschreibung: Im 12. Jahr seiner Bandgeschichte steuert das Lagerfeuer-Trio auf das 600. Konzert zu. Auftritte im Vorprogramm namhafter Künstler wie Lionel Richie, Stefanie Heinzmann, Brings und Höhner sowie 5500 Facebook-Likes sprechen eine deutliche Sprache.
Das Programm der Band spannt immer wieder auf's Neue einen riesigen Bogen von Großtaten der Popgeschichte von beispielsweise Queen, Depeche Mode und Peter Fox zu Mitsingklassikern der Marke Cat Stevens oder Simon&Garfunkel, aufgelockert durch ohrwurmtaugliche deutschsprachige Eigenkompisitonen, die stilsicher die Lücke zwischen Die Ärzte und The Beatles schließen.
Ihren unnachahmlichen Sound erzeugt die Band dabei ausschließlich mit Gitarre, Kontrabass, Cajon und ihren 3 Stimmen, was immer wieder für staunende Gesichter vor der Bühne sorgt.
Bei "Lagerfeuer" wird zudem regelmäßig das Publikum zum vierten Bandmitglied. Die Gelegenheiten mitzusingen sind zahlreich und die spontane Programmgestaltung inklusive der sogenannten "Publikumswunschrunde" sorgt dafür ,dass kein Konzert ist wie das andere.
Im Anschluss wird der in der Eifel bekannte "DJ Schlagerglatze" allen Feierwütigen bis weit über die Geisterstunde hinaus einheizen.
 
 
 
31.10.2017, 20:00 Uhr

Forum M

Burlesque Night 8 - Halloween

Burlesque Night 8 - Halloween - 31.10.17 Aachen
Burlesque Show & Retro Party
Preis: VVK 23€ (plus Gebühr der jeweiligen Stelle) AK 29€
Strasse: Buchkremerstrasse 1-7
Ort: 52062 Aachen
Telefon: +49171/7008998
 
Beschreibung: Ein gruselig charmantes Amusement erwartet Sie zu Halloween in Aachen! Am 31.10.2017 im Forum M. präsentieren wir Ihnen erschreckend attraktive Burlesque Shows mit internationalen und nationalen Stars der Szene sowie eine Party im Retro Stil mit unserem DJ Monsieur Binocle und der Live Band: The Cable Bugs. Treffen Sie Geschöpfe der Nacht und lassen Sie sich von dunklen Attraktionen bezaubern. Wir tanzen mit Ihnen durch die Halloween-Nacht! 
 
Auf der Bühne verzaubern, berücken, erschrecken Sie:
Noéline la Bouche (D)
Mara de Nudée (FR)
Alekseï von Wosylius (FR)
Miss Riskina (NL)
Pretty Boy Rock (USA)
Dia Decadence (D)

Dresscode: Spooky, Sexy, Halloween, Burlesque, Vintage, Abendgarderobe, Goth, Glamour.
Bitte tragen Sie keine Casual Kleidung zu diesem Anlass, kein Einlass in Jeans & T-shirt - Wir danken für Ihr Verständnis!
Best dressed Contest! 
 
 
 
31.10.2017, 16:00 Uhr

Theater Düren - Haus der Stadt

Pinocchio - das Musical    

Das Musical-Abenteuer für die ganze Familie!
Preis: 22 / 20 / 17 Euro. Kinder 2 Euro ermäßigt.
Strasse: Stefan-Schwer-Straße 4
Ort: 52349 Düren
Telefon: 023458835713 bungert@theater-liberi.de
 
Beschreibung: Dem Abenteuer Leben entgegen: Das Theater Liberi schickt in seinem neuesten Musical-Highlight "Pinocchio", den eigenwilligen Titelhelden, auf den Weg Richtung Menschlichkeit. Groß und Klein erleben eine spannende Reise voller fantastischer Momente.
 
 
 
31.10.2017 - 26.11.2017

44. AACHENER BACHTAGE 2017: Mit Bach zu Luther II - Finale des Reformationsjubiläums


31. Oktober - 26. November 2017
Künstlerische Leitung: Georg Hage
Vorverkauf ab 15. September 2017: Musikhaus Hogrebe, Kundenservice Medienhaus im Elisenbrunnen, www.bachver
 
Beschreibung: Dienstag, 31. Oktober 2017, 11.00 Uhr, Annakirche
Musikalischer Reformationsgottesdienst mit Bach-Kantate
J. S. Bach: Kantate "Gott der Herr ist Sonn und Schild" BWV 79
Andrea Nübel - Sopran
Susanne Polzer - Alt
Rafael Bruck - Bass
Ensemble des Aachener Bachvereins
Anna-Orchester
Georg Hage - Leitung
Mittwoch, 1. November 2017 (Allerheiligen), 17.00 Uhr, Annakirche
Orgelkonzert bei Kerzenschein
Werke von J. S. Bach (Orgelmesse) und Ernst Pepping (Toccata und Fuge "Mitten wir im Leben sind")
Martin Sander - Orgel
 
Sonntag, 5. November 2017, 17.00 Uhr, Annakirche
Luthers Laute
Werke von Martin Luther, Josquin Desprez, Arnolt Schlick, Ludwig Senfl u. a.
Franz Vitzthum - Altus
Julian Behr - Laute
 
Sonntag, 12. November 2017, 17.00 Uhr, Kirche St. Michael (Jesuitenstraße)
Chorkonzert I
Heinrich Schütz: Psalmen Davids
Gabriele Hierdeis - Sopran
Alexander Schneider - Altus
Benoît Haller - Tenor
Ekkehard Abele - Bass
Kammerchor Aachener Bachverein
arcipelago - Ensemble für Alte Musik
Georg Hage - Leitung
 
Mittwoch, 15. November 2017, 19.30 Uhr, Annakirche
Orchesterkonzert
J. S. Bach: Konzerte für Oboe und Orchester
Stéphane Egeling - Barockoboe
Sinfonieorchester Aachen barock
Justus Thorau - Leitung
 
Samstag, 18. November 2017, 19.30 Uhr, Annakirche
Jazzkonzert
Ohne Luther kein Bach
Blue Note Bach:
Jens Schöwing - Piano
Eckhard Petri - Saxophon/Klarinette
Christian Frank - Bass
Marc Prietzel - Schlagzeug
 
Sonntag, 26. November 2017, 17.00 Uhr, Kirche St. Michael (Jesuitenstraße)
Chorkonzert II
J. S. Bach: Missa h-Moll (Fassung 1733)
Enjott Schneider: Sancta Trinitas (Erstaufführung des Triptychons)
Inga Lisa Lehr - Sopran
Alice Lackner - Alt
Florian Cramer - Tenor
Jens Hamann - Bass
Aachener Bachverein
Deutsches Radio Kammerorchester
Georg Hage - Leitung

 
 
 
Am Wochenende
Nachricht schreiben
Wetter
10°C / 17°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
zur Veranstaltungsübersicht
 
 
Veranstaltung melden