Events vom 24.03.2017 bis 31.03.2017


 
18.11.2016 - 26.03.2017, 19:00 Uhr

Couven Museum

Neue Ausstellung: Die Erforschung der Natur

Frühe naturkundliche Sammlungen - Von der Liebhaberei zur Wissenschaft
Strasse: Hühnermarkt 17
Ort: Aachen
Link: www.couven-museum.de
 
Beschreibung: Anknüpfend an das legendäre Kunst- und Naturalienkabinett des Aachener Färbereibesitzers Hermann Isaak von Außem, dessen Besuch sich selbst gekrönte Häupter auf ihrer Reise in die Kaiserstadt um 1800 nicht nehmen ließen, widmet sich das Couven-Museum mit einer neuen Ausstellung den frühen Naturaliensammlungen im Schnittpunkt bürgerlicher, fürstlicher und universitärer Sammeltätigkeit. Alte Sammlungsbestände und neue Forschungen werfen Schlaglichter auf die Geschichte der Naturwissenschaft zwischen dem späten 18. Jahrhundert und heute. Künstlerische Reflexe auf das Sammeln von Natur und die Formen des Erkenntnisgewinns steuert die Aachener Objektkünstlerin Odine Lang bei. Die Eröffnung ist am Freitag, 18. November, um 19 Uhr.
 
 
 
19.11.2016 - 26.03.2017

Couven Museum

Ausstellung: Die Erforschung der Natur

Frühe naturkundliche Sammlungen - Von der Liebhaberei zur Wissenschaft
Preis: Erwachsene 5,-Euro (ermäßigt 3,-Euro) ; unter 21 Jahren freier Eintritt
Strasse: Hühnermarkt 17
Ort: Aachen
Telefon: 0241 4324421
 
Beschreibung: Die Ausstellung widmet sich der frühen Naturaliensammlung im Schnittpunkt bürgerlicher, fürstlicher und universitärer Sammeltätigkeit: Schlaglichter auf die Geschichte der Naturwissenschaft zwischen dem späten 18.Jahrhundert und heute.

Rahmenprogramm:

Di, 22.11.16 um 18.30 Uhr: Vortrag "185 Jahre Paläobiologie: Von einem kleinen Flugdrachen im Goldfuß Museum Bonn bis zur modernen Forschung"

Sa, 19.11.16 um 15 Uhr: Führung "Den Reichtum der Natur erforschen"

So, 27.11.16 um 12 Uhr: "Vom Fach: Die Mineraliensammlung der RWTH Aachen - Studenten führen durch ihr Fachgebiet"

Mi, 30.11.16 um 15 Uhr: Senioren-Spezial "Wissen sammeln - Von Saurier, Chrysopras und Knabenkraut"

So, 6.11.16 ab 11 Uhr: Familiensonntag

Weitere Veranstalung auf unserer Webseite
 
 
 
24.03.2017 - 18.06.2017

Ludwig Forum Aachen

Armin Linke The Appearance of That Which Cannot Be Seen

Armin Linke hat WissenschaftlerInnen, TheoretikerInnen und KulturanthropologInnen wie etwa Ariella Azoulay, Lorraine Daston, Frank Farelli, Bruno Latour, Peter Weibel, Marc Wigley und Jan Zalasiewicz
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Seit mehr als 20 Jahren dokumentiert Armin Linke in seinen Fotografien die Auswirkungen der Globalisierung, die Wandlung von Städten in Mega-Metropolen und die Vernetzung der postindustriellen Gesellschaft durch digitale Informations- und Kommunikationstechnologien. In seinen Aufnahmen werden die tiefgreifenden ökonomischen, ökologischen und geologischen Veränderungen festgehalten. Sein mittlerweile auf mehr als 500.000 Aufnahmen angewachsenes Bildarchiv bildet den Ausgangspunkt für "The Appearance of That Which Cannot Be Seen" (Die Erscheinung dessen, was nicht gesehen werden kann). Armin Linke hat WissenschaftlerInnen, TheoretikerInnen und KulturanthropologInnen wie etwa Ariella Azoulay, Lorraine Daston, Frank Farelli, Bruno Latour, Peter Weibel, Marc Wigley und Jan Zalasiewicz dazu eingeladen, sich mit seinem Fotoarchiv auseinanderzusetzen und vor dem Hintergrund ihrer individuellen Forschungsansätze eine subjektive Auswahl zu treffen. Die dabei entstandenen kommentierenden Texte und Interviews sind in das Displaysystem integriert und machen den Prozess der Auswahl der Bilder nachvollziehbar. Die Arrangements werden auf den jeweiligen Ausstellungsort angepasst und durch orts- oder zeitspezifische Details ergänzt.
 
 
 
24.03.2017, 15:30 Uhr

Aula des St.-Michael-Gymnasiums

Kindertheater  "Anders ist normal?"

Die Aufführung handelt von Robby dem Roboter, der auf seiner Reise durch das Weltall die Lebewesen verschiedener Planeten mit all ihren Eigenheiten kennenlernt. Am Ende landet er gemeinsam mit se
Preis: 4€
Strasse: (Walter-Scheibler-Straße 51
Ort: Monschau
Telefon: 0241/5198-2556
Link: Programmheft zur Theaterreihe, Rubrik "Jugendarbeit"
 
Beschreibung: Das Stück dauert rund 50 Minuten. Der Eintrittspreis beträgt für Kinder (ab vier Jahren) und Erwachsene vier Euro. Eine kurze telefonische Kartenvorbestellung zu den einzelnen Kindertheaterstücken ist empfehlenswert. Ansprechpartnerin ist Claudia Vaaßen unter der Telefonnummer 0241/5198-2556. Auch das Programmheft ist bei ihr auf Anfrage kostenfrei erhältlich.
 
 
 
25.03.2017, 20:00 Uhr

Saalbau Rothe Erde

Abdelkarim ist der "Staatsfreund Nr. 1"

Der "Staatsfreund Nr. 1" kommt nach Aachen: Stand-up-Comedian und Kabarettist Abdelkarim ist mit seinem lang ersehnten neuen Bühnenprogramm im Saalbau Rote Erde zu Gast.
Strasse: Hüttenstraße 45-47
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Abdelkarim steht für Humor mit Hirn und Hintergrund zwischen Comedy und Kabarett. Diese Kombination brachte ihm schon einige Auszeichnungen ein. Dabei wusste Abdelkarim jahrelang nicht, was er eigentlich ist. Ein deutscher Marokkaner, ein marokkanischer Deutscher oder einfach nur abschiebewürdig? Mittlerweile weiß er es: Er ist ein Deutscher gefangen im Körper eines Grabschers.
Aber Abdelkarim hat sich um den Gesellschaftsteilnahmeschein bemüht. Und er hat es geschafft: Er ist der wichtigste Mann in Deutschland. Er ist der "Staatsfreund Nr. 1"!

 
 
 
25.03.2017, 15:00 Uhr

Mayersche Buchhandlung

Zauberhafter Harry Potter-Nachmittag

Harry Potter-Haus-Pokal: Ein zauberhafter Harry Potter-Nachmittag für große und kleine Zauberer von 8 bis 12 Jahren und muggelige Erwachsene
Preis: 10
Strasse: Marienstraße 2
Ort: Eschweiler
 
Beschreibung: Es lohnt sich, den Zaubermantel oder ähnliches aufzubügeln und zu entmotten, denn das beste Kostüm wird prämiert!
Seid dabei, wenn die besten Junior-Zauberer um den Haus-Pokal kämpfen und staunt ehrerbietig, wenn echte Zaubermeister ihre Kunst darbieten.


 
 
 
25.03.2017, 14:00 Uhr

Zollmuseum Friedrichs

Exkursion zum Zollmuseum

Preis: -ist gespendet worden-
Strasse: Horbacher Straße 497
Ort: Aachen-Horbach
Telefon: 02471-2615
Link: Zollmuseum Friedrichs
 
Beschreibung: Da die Anzahl der Teilnehmer auf 20 Personen begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung per eMail ( info@heugeve-roetgen.de ) oder Telefon (02471-2615) an den HeuGeVe. Wir werden Mitfahrergruppen bilden: Wer Personen mitnehmen kann, soll die Anzahl der verfügbaren Plätze bitte angeben; wer mitfahren will, kann das mit Angabe der benötigten Plätze tun. Wir treffen uns am 25. März um 13: 50 Uhr vor Ort in Horbach.
 
 
 
25.03.2017, 19:30 Uhr

im Gymnasium

Tschaikowsky Nr. 5 und Ballettmusik von Mozart

Baesweiler: Tschaikowsky Nr. 5 und Ballettmusik von Mozart im Gymnasium
Preis: Eintritt kostet 12 € (erm. 6 €)
Ort: Baesweiler
 
Beschreibung: Musik vom Feinsten präsentiert "Sinfonietta Regio e.V." am 25, März im Pädagogischen Zentrum des Gymnasiums Baesweiler. Das 1953 gegründete Orchester in der Städteregion Aachen hat sich schon mit zahlreichen anspruchsvollen Konzerten profiliert und will mit Tschaikowskys Sinfonie Nr.5 in e-Moll, einen weiteren, bleibenden Eindruck hinterlassen. Auch wenn der Komponist selbst das "Schicksals"-Werk als eines seiner misslungensten Stücke beschrieb, zählt es heute zu den beliebtesten und gleichzeitig schwierigsten Sinfonien des Meisters.
Versierte Gast-Musikerinnen und Musiker der Region unterstützen das Orchester bei dem kolossalen Projekt, das neben Tschaikowsky auch Mozart als Kontrastprogramm im Schlepptau haben wird. Die Besucher dürfen sich sowohl auf die Ballettmusik aus Mozarts Oper "Idomeneo", als auch auf die dazugehörige Overtüre "Idomeneus" freuen. Mozart selbst soll "Idomeneo" als seine beste Oper bezeichnet haben.
Beide Komponisten haben schon zu Lebzeiten höchste Ansprüche an Musiker und Orchester gehabt. Eine Eigenschaft, die auch Jeremy Hulin, Leiter des Sinfonieorchesters "Sinfonietta Regio e.V." gerne übernimmt. Der ehemalige Kapellmeister am Theater Aachen und Leiter der Opernklasse am Konservatorium Maastricht legt viel Wert auf Präzision und möchte den Besuchern einen musikalisch unvergesslichen Abend bieten.

Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet 12 € (erm. 6 €). Karten sind über die Buchhandlungen Wild in Baesweiler und Lyne von der Berg in Geilenkirchen sowie an der Abendkasse erhältlich. Vorbestellungen sind über tickets@sinfonietta-regio.de möglich.
 
 
 
26.03.2017, 17:00 Uhr

Klangbrücke im Alten Kurhaus

Klavierabend mit Kemal Cem Yilmaz - J. S. Bach: Goldbergvariationen

Das Klavierspiel von Kemal Cem Yilmaz bewegt sich zwischen den Polen von Leidenschaft und Strenge, Spannung und Eleganz. Der individuelle Ausdruck beruht zugleich auf der Universalität des musika
Preis: 20
Strasse: Komphausbadstraße
Ort: Aachen
Telefon: 0241-51577-43
 
Beschreibung: Der künstlerische Lebenslauf von Kemal Cem Yilmaz wird gleichermaßen bestimmt von seinem Geburtsort Langenhagen wie von der Herkunft seiner Eltern aus Istanbul. Daraus ergibt sich kein Zwiespalt für den Pianisten und Komponisten. Denn diese zwiefach bestimmte Identität wird überragt und bekräftigt durch die Musik. Wortlos aber vielsagend reichen deren Wurzeln in den verbindenden Grund aller großen Kunst hinab. Seiner Musik hat der von ihm besonders geliebte Johann Sebastian Bach zuweilen verschiedene Bedeutungen zugewiesen. Mit derselben Melodie können einmal die Engel den Weltenherrscher preisen und dann wieder eine weltliche Fürstin von den Untertanen gerühmt werden. Gleichwohl ist daran nichts beliebig. Anders könnte es jeweils nicht klingen. Das Klavierspiel von Kemal Cem Yilmaz bewegt sich zwischen den Polen von Leidenschaft und Strenge, Spannung und Eleganz. Der individuelle Ausdruck beruht zugleich auf der Universalität des musikalischen Werks und den Lebenserfahrungen seines Interpreten. Die reichen vom taxifahrenden Musikstudenten in Hannover bis zum Preisträger des Nationalen Türkischen Klavierwettbewerbs in Eski?ehir. Zur 700-Jahrfeier seiner Geburtsstadt Langenhagen wurde 2012 in der dortigen Elisabethkirche sein Orchesterwerk "700" uraufgeführt und in der Hagia Eirene musizierte er 2014 gemeinsam mit dem Istanbuler Staatsorchester das Klavierkonzert von Ulvi Cemal Erkin anlässlich des Festkonzerts zum 600-jährigen Bestehen diplomatischer Beziehungen zwischen der Türkei und Polen. Yilmaz' von tiefem musikalischen Ausdruck und natürlicher Virtuosität geprägtes Spiel lässt ein Publikum niemals gleichgültig
 
 
 
26.03.2017, 11:00 Uhr

Kurpark Terassen Aachen

Modellspielzeugmarkt in den Kurpark Terrassen

Modellspielzeug fasziniert Liebhaber und Sammler schon seit Generationen. Bereits seit über 35 Jahren veranstalten die ADLER-Märkte ihre Modellspielzeugmärkte zum beliebten Freizeitverg
Preis: 5€ für Erwachsene, Kinder bis 14 Jahre frei
Strasse: Dammstr. 40
Ort: Aachen
Link: Adlermaerkte
 
Beschreibung: Händler bieten hier im großen Stil gebrauchte und neue Modelleisenbahnen, Modellautos, Modellbausätze, Zubehör, Elektronikteile, Ersatzteile, Literatur und altes Blechspielzeug zum Kauf an. Die Angebotspalette reicht von einfachen Einsteigermodellen über technisch aufwendige bis zu seltenen, wertvollen Sammlerstücken.

Der Einzug der Digitaltechnik im Modelleisenbahnbereich hat inzwischen durch seinen erweiterten Funktionsumfang diese erheblich aufgewertet und auch für die junge Computergeneration spannend gemacht. Mittels elektronischer Steuerungen und Computer lassen sich komplexe Anlagen abwechslungsreich steuern, ja sogar Sprachansagen und realistische Geräuschkulissen lassen sich realisieren. Heute zischt, dampft, pfeift und quietscht es auf der digitalen Modellbahnanlage. Auch die Modellautos der Rennwagen von den bekannten Weltmeistern, PKWs, LKWs, Busse und diverse Varianten aus Metall oder Kunststoff der namhaften Hersteller aus dem In- und Ausland sind in vielen Baugrößen auf den Märkten im Angebot.
 
 
 
26.03.2017, 18:00 Uhr

Stadthalle Alsdorf

Konrad Beikicher mit "Bin völlig meiner Meinung"

Konrad Beikircher ist mit sich im Reinen. "Bin völlig meiner Meinung!" heißt sein aktuelles Programm, in dem der gebürtige Südtiroler Klartext redet - auf seine so eigen
Preis: VVK/AK
Strasse: Annastraße 2-6
Ort: Alsdorf
Telefon: 02405/40860
Link: Tickets für Konrad Beiklicher
 
Beschreibung: Konrad Beikircher ist es leid: "Du gehst durchs Leben, und fragst du etwas, dann ist es immer dasselbe: Die einen sagen so, die anderen sagen so. Damit ist jetzt Schluss! Ich nehme keinen Rücksichten mehr - ich bin völlig meiner Meinung!"
Und die teilt er seinem Publikum mit, "ejal, worum et jeht": Musik, Kirche, Heilige, Sprache, Alltag, Rheinland, Deutschland, Italien, Zukunft oder Vergangenheit. Selbst vor der Politik macht Beikircher nicht Halt: "Denn auch da isses so: Ich hab zwar nur selten auf der Bühne darüber gesprochen, aber auch auf diesem Feld bin ich völlig meiner Meinung. Das können Sie mir glauben."
Und weil so viel passiert auf der Welt und weil es so viel zu sehen gibt, hat der Wahl-Bonner und Herzens-Rheinländer auch viel zu erzählen. Und verspricht: "Ich sag, was ich denke, denn da bin ich völlig meiner Meinung."
Die Zuschauer hängen Beikircher den ganzen Abend lang an den Lippen; nur nicht in den Augenblicken, in denen sie sich die Lachtränen wegwischen müssen. Und das müssen sie regelmäßig. Denn an diesem Abend wird es nämlich extrem heiter zugehen, verspricht Beikircher: "Vergnüglich wird es sowieso, denn ich war nie ein Miesepeter und das werde ich auch niemals sein, auch da bin ich völlig meiner Meinung!" Und seine Fans erst recht!
 
 
 
30.03.2017, 20:00 Uhr

Franz Aachen

Die schönsten Geschichten internationaler Fußballstars

Ben Redelings, das wandelnde Lexikon der Fußball-Anekdoten und ein beliebter Geschichten-Erzähler, erkundet die große bunte Fußballwelt voller Witz und Esprit.
Preis: 16€
Strasse: Franzstraße 74
Ort: Aachen
 
Beschreibung: Mit Psycho, Nudel, dem Lord und Cesar entführt Redelings sein Publikum auf eine unterhaltsame Reise rund um den Fußball-Globus.
Baby-Face berichtet von der schönsten Nacht seines Lebens, der Rasenmäher zeigt die Kneipen von Hamburg bis Shanghai und der Löwe von Moskau präsentiert eines der skurrilsten Geburtstagsgeschenke ever.
Liverpool-Legende Bill Shankly erzählt noch einmal von seinem Hund, der nur auf einer ganz bestimmten Stelle in der Stadt seine Notdurft verrichten durfte und Ronaldo weiht in das Geheimnis ein, warum sein Sohn ausgerechnet Ronald heißen musste. Mit dabei sind auch der unwiderstehliche Ball-Artist Diego Maradona, der schönste Fußballer aller Zeiten, David Beckham, und der Mann, der mit einem Kung-Fu-Tritt sein Leben neu erfand: Eric Cantona.
 
 
 
30.03.2017, 20:00 Uhr

Aula der RWTH Aachen

Drittes Konzert der Reihe "Music LAB"

Für das Konzert am 30. März 2017 haben sich die Fakultät für Architektur und der Chaos Lese Club mit seinen Poetry-Slammern mit dem Sinfonieorchester Aachen zusammengeschlossen und
Preis: 30€, Studenten 7,50€
Strasse: Templergraben 55
Ort: Aachen
Link: Future Lab
 
Beschreibung: Die erste Hälfte des Konzertabends gestalten die Architekten mit dem Sinfonieorchester. Ein Höhepunkt wird die Sinfonie "Five Klee Pictures Op. 12" von Maxwell Davies sein. Der Komponist vertont in diesem Stück fünf Bilder des Künstlers Paul Klee. Form, Fläche, Linie, Farbe, Punkt: Durch die Leitbegriffe von Klee sowie durch ihre persönliche Empfindung und Interpretation der Musik haben die Studierenden der Architektur unterschiedliche Entwürfe gestaltet. Das Ergebnis ist eine Neuinszenierung der Bilder des Malers in Form eines Films mit Schwarzlicht-Elementen. "Die Musik lässt Formen fühlen", betont Professor Michael Schulze, Leiter des Lehrstuhls für Plastik. Das spiegele die besondere Verbindung dieser zwei Künste wider. Für ein weiteres Extra sorgt Marika Meoli: Die italienische Tänzerin begleitet den Film und das Sinfonieorchester in selbst entworfenen Kostümen der Architekturstudierenden ab dem dritten Akt.
 

Der Chaos Lese Club prägt die zweite Hälfte des Pro-gramms. Die fünf Poetry-Slammer Luca, Julius, Oscar, Florian und Eric begleiten mit ihren Gedichten das Sinfonieorchester - und das Orchester untermalt ihre Gedichte. Gemeinsam mit Kazem Abdullah wurden die musikalischen Stücke ausgesucht. Durch die Klänge der Musik von Strawinsky, Beethoven, Barber, Mussorgski und Ligeti haben sich die Poeten zu ihren Texten inspirieren lassen. Sie stehen an diesem Abend miteinander auf der Bühne und werden zu einer Einheit verschmelzen.
 
 
 
31.03.2017, 20:00 Uhr

Eurogress

Bee-Gees-Musical im Eurogress

Das Musical über die Bee-Gees macht Station in Aachen.
Ort: Aachen
Link: www.meyer-konzerte.de
 
Beschreibung: Barry, Maurice und Robin Gibb haben als Bee Gees Musikgeschichte geschrieben: "StayinÂ’ Alive", "Night Fever", "How Deep Is Your Love", "Tragedy", "You Win Again" und unzählige weitere Hits haben die drei Brüder mit dem markanten hohen Gesang zur "erfolgreichsten Familienband aller Zeiten" und die Bee Gees unsterblich gemacht.

Benannt nach dem ersten weltweiten Nr.-1-Hit "Massachusetts" (1967), zelebriert das Musical die einzigartige Karriere der Gibbs-Brüder mit all ihren Höhen, aber auch mit ihren Tiefpunkten, den Trennungen und Soloversuchen - und den Comebacks. Tickets sind erhältlich im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860 sowie online unter www.meyer-konzerte.de.
 
 
Die Nacht
mit Kai Klüting
Nachricht schreiben
Wetter
3°C / 14°C
Aachen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
zur Veranstaltungsübersicht
 
 
Veranstaltung melden